Die Maya, Inkas, Atzteken und Olmeken…

Danke an TeCutEli für diesen wertvollen Artikel. Das Licht war immer größer als der Schatten gewesen. Leider war der Schatten allzuoft mit nichts gutem im Sinne dem Lichte gefolgt, wie auch dieser Artikel wieder deutlich gezeigt gehabt hatte – dies sollten wir nie vergessen. Der Kampf der freiheitsliebenden Menschen gegen die Macht von Mammon & Co., war immer auch der Kampf der Erinnerung gegen das Vergessen gewesen. Schön, daß ich hier viel verloren geglaubtes Wissen über das wenig bekannte und selbstbestimmte Deutsche Ur-Reich hatte auffinden gekonnt. Mit dem fremdbestimmten heiligen römischen Reich Deutscher Nation und den später folgenden Deutschen Reichen hatte die Macht des Mammon die Erinnerung an das Erbe der Normannen für immer zu zerstören versucht gehabt.

Advertisements

3 Gedanken zu „Die Maya, Inkas, Atzteken und Olmeken…

  1. Zum Artikel hatte ich die folgende Leserzuschrift erhalten gehabt:
    „War nie ein Blogger, denn ich lege keinen Wert auf die hirnlosen und ungebildeten Reaktionen von 96% Deppenmenschen. Wer aber Nachforschungen diesbezüglich machen möchte, das englische Google bietet dafür viel Wissen. Ob’s stimmt weiss ich auch nicht.
    Hier nur ein Auszug wo man sieht, dass die Ureinwohner Anerikas mit den deutschen Genom R1b1 nicht die geringste Ähnlichkeit haben. Man sollte bei der Wahrheit bleiben und keinen blauäugigen Wünsche und Legenden verbreiten. Hier die weltweite Verbreitung der männlichen Haplogroup Q.
    Es gibt in Deutschland leider noch immer viele geistig in anderen Sphären religiös und hirnlos biblisch Angehauchte. Aber jeder soll auf seine Weise glücklich werden. Religion ist aber sicher der falsche Weg.
    LG “

    Emacs

    Gefällt mir

  2. Ich hatte gleich vorweg nehmen gewollt, daß ich zum einen kein Sprachwissenschaftler bin und zum anderen wir uns alle gemeinsam durch ein Schichtwerk von Irrtümern, Verfälschungen, Verklärungen, Lügen, Halbwahrheiten, Gruppenzwangtheorien und Wahnvorstellungen bis zur Wahrheit durcharbeiten werden wollen – ein langer Weg der Loslösung des Menschen von seiner kleinen, kurzsichtigen, blinden Gier und seiner Bewußtwerdung auf allen Ebenen. Nicht von ungefähr hatte es gehießen: „Befreie Deinen Geist.“ Dieser Block nun hatte sich dem Thema Sprache und den Ursprüngen der deutschen Sprache gewidmet, damit wir aufwachen. Was wären wir heute ohne Sprache gewesen?

    Wodurch hatte eine Sprache gelebt, war sie zur lebendigen Sprache geworden? Durch den Menschen. Ja und die Sprache der Deuter und Erklärer lebte durch die Menschheitsvorfahren “Angeln und Sachsen” – eben beseelte deutsche Menschen, was immer auch später mit ihren Genen geschah. Unsere hochentwickelten Vorfahren hatten aber Feinde gehabt, die nichts unversucht gelassen hatten, das alte Reich des Friedens auf Dauer zu vernichten und die Menschen dadurch ins Unbewußte zu stoßen.

    Inzwischen hatte ich auch die sanfte Lebensart der WOGOPOLOGIE mit deren Anspruch zur Anwendung von Sprache in wahrheitsgetreuen Zeitformen kennenlernen dürfen. Wahrhaftiges Sprechen hatte ein ineinander Wirken verschiedener Heilungsebenen und damit Heilung überall auf unserem Planeten ermöglichen gekonnt. Überwältigend auch dieser Satz: „Niemand hatte das pure Sein je sprechen gekonnt gehabt und/oder würde dies jemals können.“ (ANNA MARIA RAMONA Mayer, eine der Schöpferinnen der WOGOPOLOGIE)

    In der Lektion 1 hatte ein jeder nachlesen gekonnt: „Sich seines Handelns >durch das Sprechen von Worten< bewußt zu werden, bedeutet zunehmend mehr, von einem unbewußten- zu einem bewußten Schöpfer zu werden. Die Inhalte in den Worten geben Aufschluß über die Eigenschaften und über das Geschehen, welches >je nach Bewußtseinsgrad< durch „Sprache“ ausgelöst wird

    Das Wort „Sprache“ beinhaltet zur Gänze das Wort „Rache“. Dies weist darauf hin, daß Worte, welche unbewußt zum Ausdruck gebracht werden, sich scheinbar in Form unangenehmer Umstände als „Rache“ der Unbewußtheit bemerkbar machen. Dies sollte weniger als Strafe verstanden werden, sondern als die „logische“ Folge der Tat“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s