Nr.:16 Stadtrat zweifelt Existenz eines deutschen Staates an

Die Wahrheit verfolgt einen, bis man sie in ihrer Tiefe und Vollkommenheit entsprechend dem eigenen geistigen Vermögen (was unbegrenzt trainierbar ist) erkennt. Da schützen einen auch die täglichen Entschuldigungen nicht, was man alles Wichtiges noch zu erledigen hätte, auch der vielfach demonstrierte Willensmangel nicht, die Welt zu erkennen, wie sie wirklich ist und die Scheinwelt endlich zu verlassen, den Kindern und Enkeln und deren Zukunft zu Liebe. Wisse: Die Freiheit nach dem Naturrecht ist eine wahrlich große Macht. Sprich: “Ich BIN die MACHT. Ich BIN ALLES. ALLES ist EINS. ALLES ist die MACHT. Es gibt nichts zu verlieren. Ich BIN immer zu HAUSE.”
Die Lösung ist die Loslösung (die Loslösung vom Eigentum in der Fiktion; vom Eigentum an Natur und Erde, vom nicht im Eigentum befindlichen NAMEN, von der Verwaltung des Menschen als Sache, vom Eigentum an Menschen und den Handel mit Menschen und damit von der niemals abgeschafften Sklaverei). Dieser Gedanke begleitet uns ab nun, bis wir ihn zu Ende gedacht haben, im Hier und Jetzt. Wie sagte doch Einstein: “Man muß so einfach denken wie ein Kind. Man kann die Probleme nicht mit den Denkweisen lösen, die zu ihnen geführt haben.” – Hierzu sei noch eine Anregung zum Nachdenken angefügt: Wir müssen wieder so “w e r d e n” (nicht denken) wie die Kinder. Kinder denken nämlich nicht, sondern sie “sind” – einfach. Es ist genau unser Denkfehler, der unser Leben oft unerträglich macht. Es soll damit mehr Achtung auf das gesprochene Wort gelegt werden, denn wie leicht wird die Bedeutung durch unbewußtes Sprechen verwässert oder verfälscht. – Eine Selbstinventur ist für die Loslösung eine gute Ausgangsposition. [mehr dazu siehe 07-02-2013 + 25-05-2013 – rsv.daten-web(.de/)aktuell(.html)]

Arsenal Injustitia 2 (gesammeltes Unrecht) Demokratie und Menschenrechte

AfD-Stadtrat Wink zweifelt Existenz eines deutschen Staates an

744BAD KREUZNACH – Der zweifache OB-Kandidat Rainer Wink, der auf Ticket der Alternative für Deutschland (AfD) in den Stadtrat eingezogen ist, hat dem Stadtrat in einem Schreiben mitgeteilt, dass es seit 1990 keinen deutschen Staat mehr gebe, so dass er auch kein Staatsbürger sein könne. Er beanspruche daher für sich eine „staatliche Selbstverwaltung“.

Da es die Bundesrepublik Deutschland nicht gebe, existiere auch kein Staat, dem er sich zu beugen und dem er Steuern zu zahlen habe. Er erkenne die „BRD“ nicht an, sondern nur die „kaiserliche Verfassung aus dem Jahre 1850“ sowie die „staatliche Gesetzgebung vor dem 1. Januar 1914“. An seinen Firmenfahrzeugen – Wink ist als Elektriker selbstständig – hat er die KH-Kennzeichen ab- und eigene Schilder anmontiert. Darauf steht nun „Freiheit 1“ und „Freiheit 2“.

Seine Begründung: Im Jahre 1990 sei versäumt worden, einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 621 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s