Steuern – Schriftverkehr Steuerrückforderung

Hier waren bisher wirklich richtig gute und praktisch nützliche Informationen und Kommentare zusammengekommen – weiter so!

In Gesprächen mit anderen Freunden der WOGOPOLOGIE hatten wir herausgearbeitet gehabt, daß ICH oder auch meine Eltern durch Unbewusstheit nicht bemerkt gehabt hatten, daß JEDER zu den meisten Vorgängen im Lande weder gefragt worden war noch bewußt zugestimmt gehabt hatte (Erarbeitung eines gerechten und ausgewogenen Gesellschaftsvertrages, Erhebung von Steuern und Verteilung Steuereinnahmen, Einführung des EUR usw.) – also das Meiste über die MITTE hinweg bestimmt worden gewesen war und die meisten unbewußt mitgemacht hatten.
Und wir hatten herausgefunden gehabt, daß dies im Lichten wie im Dunklen so gemacht worden war. Es war nun die Zeit angebrochen gewesen, nicht um „Eins zu sein mit dem Schöpfer“ [vom Schöpfer/Schöpferin so nicht angedacht, der/die will mit freiem Geist unbehelligt weiter schöpfen 🙂 ] sondern um in die EINHEIT [in EINHEIT zu sein = in Einfachheit oder in Einklang] und zur MITTE (zurück-)kommen für die Menschheit.

Die Findung und die Ableitung von Recht aus dem Naturrecht ist ein natürlicher (vermutlich der einzige) Vorgang, in dem das lebendige Recht die toten Gesetze und ihre Auslegung (bei Goethe: „ewige Krankheit, Unsinn, Plage“), wenn sie „die Fähigkeit verloren, dem Recht zu dienen“, BVerfG E 34, 269, 288f.; 82, 6, 12, ü b e r w i n d e t , wie Horaz, Ep. 1, 10, 24, sagt:
„Naturam expelles furca, tamen usque recurret
et mala perrumpet furtim fastidia victrix.“
(dt.: Magst Du die Natur mit Gewalt auch vertreiben, zurück kehrt sie dennoch, insgeheim unvermerkt bricht sie durch lästige Machwerke siegreich).
Nicht die Autorität war die Wahrheit, sondern die Wahrheit war die Autorität gewesen.
Sobald der Mensch mit dem eigenen Namen vor einem Gericht der ordinierten Fiktion erschienen gewesen war, hatten alle die Luft angehalten, ganz genau ihre Worte und Handlungen überlegt und damit dem Souverän Respekt gezollt gehabt (Beweis: ICH).

Weiterführende Links:
https://losloesung.wordpress.com/2013/02/02/der-treunehmer-und-sein-sogenanntes-finanzamt-auch-finanz-ammt-oder-finanzverwaltung-genannt/

https://losloesung.wordpress.com/2013/02/02/wem-gehoren-steuern-und-gebuhren-oder-was-ware-wenn/

Advertisements

2 Gedanken zu „Steuern – Schriftverkehr Steuerrückforderung

  1. Ergänzend auch hier meine Kommentare bei derhonigmannsagt:

    Ja, der Treunehmer zum fremden NAMEN mit Meldeadresse / WohnHAFT im BRD-Verwaltungsgebiet hatte immer die A-Karte gezogen gehabt – einen Ausweg hatte ihm aber die Auflösung des erdichteten Personenstandes und die Lebendmeldung unter eigenem Namen geboten gehabt (Beweis wurde bereits erbracht).
    Meines Erachtens nach war allerdings das Geld, was die sogenannten Finanzämter einmal in die Hände bekommen gehabt hatten, wegen der Einlassung des Zahlenden in Regeln und Rechtsgeschäfte im Rechtsschein für immer verloren, was den ethischen Einsatz für indigene Bedürfnisse und Zwecke betroffen hatte.
    der-Treunehmer-und-sein-sogenanntes-finanzamt-auch-finanz-ammt-oder-finanzverwaltung-genannt/
    * * * * * * * * * *
    Warum werden die AGB einer Treuhandverwaltung immer noch und immer wieder mit Staatsrecht u.ä. in Verbindung gebracht?“
    Meines Erachtens hatte dies etwas damit zu tun gehabt, wie die-wahren-Strippenzieher über den Dreierschritt-der-Fremdbestimmung, das induzierte Irresein und ein programmiertes Denken versucht gehabt hatten, uns manipulieren und im Patriarchat sowie im patriarchischen Scheinstaat gefangen halten zu wollen – die-gefährlichste-aller-Religionen.
    * * * * * * * * * *
    Die Anwendung von Kriegslisten war erlaubt gewesen, das hatte die örtliche Polizei mehr als einmal mir gegenüber demonstriert gehabt.
    Notice_of_Understanding_and_Intent_and_Claim_of_Right
    Mein Weg in ein selbstbestimmtes Leben – mein Recht auf Heimat.

    Wisse: Die Freiheit nach dem Naturrecht war eine wahrlich große Macht gewesen. Sprich: „ICH BIN die MACHT. ICH BIN ALLES. ALLES war EINS und wird dies immer bleiben können. ALLES war die MACHT und wird dies immer bleiben können. Es war nichts zu verlieren möglich gewesen. ICH hatte den Kurs gehalten gehabt. Denn der Weg nach Hause ist nur derjenige der Wahrheit, und kein anderer. ICH war zu HAUSE angekommen gewesen und werde dort für immer bleiben wollen. ICH BIN immer zu HAUSE.“
    * * * * * * * * * *
    Es hatte ein völlig neuer Gesellschaftsvertrag hergemußt, um das Humankapital den Klauen der ‘Global Governance’ zu entreißen. Eine Bewegung landesweiter Gesellschaftsvertrag hatte hierfür eine gute Grundlage bilden können.
    * * * * * * * * * *
    … und außer Glaube nichts mehr vorhanden ist,“ – ich hatte das Thema „BRD=Staat“ bereits in die Rubrik „Aber“glaube eingeordnet gehabt.
    Falsche Aussage: „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Staat“ = „Aber“glaube;
    Richtige Aussage: „Ich hatte die Bundesrepublik Deutschland als Staat empfunden gehabt“ oder eben entsprechend den überlieferten Tatsachen „Die Bundesrepublik Deutschland WAR nie als Staat angedacht GEWESEN“ (siehe Rede von Carlo Schmid auf dem Parlamentarischen Rat am 08.09.1948: „Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.“), da hatte sich auch 1990 nach der Annektierung der mitteldeutschen Wirtschaftsverwaltung durch die westdeutsche Wirtschaftsverwaltung nichts daran geändert gehabt, auch wenn dies in den Medien teils oberflächlich und teils bewußt falsch als die deutsche Wiedervereinigung benannt wurde.“
    * * * * * * * * * *
    Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken. Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert? Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt? Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind? Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst? Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”
    – Etienne de la Boetie –
    * * * * * * * * * *
    @Uma – es hatte verschiedene Möglichkeiten der Bewußtwerdung gegeben, jeder Mensch, jede Seele hatte sein/ihr eigenes göttliches Programm. Schiller sagte einmal: „Vergeblich werdet ihr Deutschen zu einer geschlossenen Nation, aber dies sag ich euch, zum besseren Menschen könnt ihr euch entwickeln.“

    Ich denke, die Deutschen Völker hatten es in ihrer Hand gehabt, sich selbst wieder herstellen und ihren Bund erneuern zu können. Und ein jeder von uns hatte hierbei ein bißchen wie Jesus Christus II werden sollen. Auch der Schöpfer/die Schöpferin hatte aus den UM – STÄNDEN und den ZU – STÄNDEN des Fische-Zeitalters gelernt gehabt.

    Unangenehme Zustände (ZU – STÄNDE = etwas, was einem zugestanden gehabt hatte) sind richtiger als UM – STÄNDE zu bezeichnen – diese entstanden durch Trennung/Teilung, ein Umstand (UM – STAND) hatte etwas umstellt, und zwar die EINHEIT, die MITTE; es war ein ZU – STAND, in den nichts hinein kann, was die EINHEIT wieder herstellen gekonnt hatte; Ausweg: bedingungslose Liebe, war mit anderen positiv in Resonanz, Harmonie gegangen und hatte die UM – STÄNDE auflösen und damit die unangenehme ZU – STÄNDE beseitigen gekonnt.
    „Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst!“
    – Mahatma Gandhi –
    * * * * * * * * * *
    @ALLE – noch eine Empfehlung von mir, um das Bild abzurunden: die-dinge-beim-richtigen-namen-nennen-eine-ehrenwerte-sprache-benutzen (die beiden Kommentare von mir unter dem Artikel)

    Gefällt mir

  2. Nützliche Hinweise zur Retournierung einer finanziellen Schuld durch das verwaltete Bundespersonal gegenüber Firmen und Agenturen der Bundes-Treuhandverwaltung hatte ein(e) jede(r) in dieser hilfreichen Broschüre finden gekonnt: Fiduziar_Lizenz_full_3_0_1.pdf
    (drei Linkempfehlungen zum Download dazu: F-L-f-3-0-1-a; F-L-f-3-0-1-b; F-L-f-3-0-1-c)

    Ein Muster-Text an die Schuld kreierenden Firmen und Agenturen der Bundes-Treuhandverwaltung hatte wie folgt aussehen können:
    „… mit Bescheid vom 01.07.2015 wurde durch von Ihnen beauftragte Bedienstete Ihrer öffentlichen Agentur in der Treuhandverwaltung Bundesrepublik in Deutschland (kein Staat) mit Sub-Treuhandverwaltung Bundesland Bayern eine Schuld herausgegeben und mir übertragen, diese Schuld wird für den erhaltenen Wert von mir akzeptiert (A4V/accepted for value) und heute als Wertpapier zur Gegenbuchung (Ausgleich aus Freistellungskonto) retourniert, wodurch ich von einer Abgabe befreit bin. Wer eine Schuld herausgibt, der muß auch die Heilung mitsenden (kommerzielle Mitlieferung). Wenn mein Wertpapier einen Defekt haben sollte, dann senden Sie es bitte mit Begründung zurück.

    Seit Unterzeichnung der EO 13037 von Bill Clinton im Jahre 1997 wurde das Human Capital (die jeweilige Bevölkerung) als Kollateral zur Schuldenaufnahme der Staaten benutzt und damit die globalisierte ökonomische Versklavung forciert.

    Bedingt durch das fraktionale Reservewährungssystem Dollar und dem Umstand geschuldet, daß Geldmengen größeren Ausmaßes nur in den U.S.A. aufgenommen werden können, ist Uniform Commercial Code (UCC) für alle Marktteilnehmer verbindlich. UCC ist nicht nur ein Kodex, sondern auch eine Registratur und Rechtsordonanz. Fraktionales Reservewährungssystem Dollar bedeutet:
    Geldschöpfung der Staaten durch Schuldenaufnahme in $. Daher müssen alle Staaten den UCC befolgen. Nach HJR 192 Bill, durch den U.S. Congress im Jahre 1933 erlassen, sind alle Schulden im Voraus bezahlt.

    Die Treuhandverwaltung Bundesrepublik in Deutschland ist zusätzlich an der Security Exchange Commission (SEC) unter der Nummer 780140 registriert und hat damit die verbindlichen Statuten der SEC zu befolgen.
    staseve_deutschland-ist-frei-und-souveran-aber-nicht-handlungsfahig-alliierte-und-bundesrepublik-verwalten
    pravda-tv_bundesregierung-deutsches-reich-nicht-untergegangen

    Durch diese Umstände wird mir die Verwendung einer Note (Wertpapier) als Handelsinstrument im Finanzsystem ausdrücklich erlaubt, wovon ich hiermit Gebrauch gemacht hatte. Die Zurückweisung eines gültigen Zahlungsinstruments ist nach UCC 3-603 unzulässig und unterliegt der Beweispflicht.

    Istzustand: Römisches Recht/Treuhandrecht mit mir als Sklave = Treuhänder sowie den Banken/Vatikan = Begünstigte und dem Staat/Gericht = Verwalter

    Sollzustand: Naturrecht mit mir als Erbe der Schöpfung = Verwalter und Begünstigter sowie der Staat (Rat) = Treuhänder

    „Notice to Agent is Notice to Principal and Notice to Principal is Notice to Agent“

    „Eine Mitteilung an den Agenten ist eine Mitteilung an den Dienstherrn und eine Mitteilung an den Dienstherrn ist eine Mitteilung an den Agenten“

    Max von Regensburg aus dem Hause Mustermann
    Der gewillkürt Bevollmächtigte und Treunehmer zum nicht im eigenen Besitz befindlichen NAMEN (siehe EGBGB Art. 10) und der über den NAMEN fingierte Kaufmann (HGB § 17) in der ordinierten Fiktion und Treuhandverwaltung Bundesrepublik in Deutschland (geboren bei Regensburg in die Familie Mustermann)
    ###
    Textempfehlung für den Stempel (rote Farbe):
    A4V/ACCEPTED for VALUE – WERT AKZEPTIERT
    ZUR ENTLASTUNG RETOURNIERT FÜR DEN WERT [oder: ERHALTENEN WERT]
    BEFREIT VON ABGABE
    Datum____________, Unterschrift________________________A.R. (diese Zeile in blau
    BEFREIUNGSNUMMER xxx xxx (SV-Nr. oder besser Steuer-ID)
    ZUR HINTERLEGUNG BEIM BUNDESMINISTERIUM FÜR FINANZEN
    NUR ZUR VERRECHNUNG VOM FOLGENDEN KONTO
    MAX MUSTERMANN, Konto: xxx xxx (SV-Nr. oder besser Steuer-ID)
    Uniform Commercial Code UCC 3-104, HJR 192 Bill

    Hinweis: Alle mit dem A4V verbundenen Kosten gehen zu Lasten des
    Herausgebers der bezogenen Schuld.
    Scheckgesetz (ScheckG – RGBl. I S.597 / BGBl. I S.866, 886)
    Wechselgesetz (WG – RGBl. I S.399 / BGBl. I S.866, 886)
    ###
    Textempfehlung für einen Folgebrief per Fax mit Sendenachweis:
    Betr.: Begleichung offener Forderungen zum Bescheid vom 01.07.2015

    den Bescheid vom 01.07.2015 hatte ich zu meiner Entlastung und gegen Empfangsbestätigung am 15.07.2015 in der Geschäftsstelle abgegeben. Die mit diesem Bescheid herausgegebene und mir übertragene Schuld wurde von mir für den festgesetzten Wert in Höhe von 2.640,30 EUR (in Worten: zweitausendsechshundertvierzig plus 30/100 EUR) akzeptiert (A4V /accepted for value) und in Verbindung mit dem o.g. Bescheid als Wertpapier zur Gegenbuchung (Ausgleich aus Freistellungskonto) retourniert, wodurch ich von einer Abgabe befreit bin.

    Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, daß der im o.g. Bescheid festgelegte Zahlungstermin 31.07.2015 inkl. der Zahlungsforderung in Höhe von 2.640,30 EUR mit meiner Note vom 14.07.2015 hinfällig geworden war.
    ###
    Weiterführende Informationen:
    http://wirsindeins.org/2013/10/01/accepted-for-value-wert-akzeptiert/
    ttp://wirsindeins.org/2013/12/30/accepted-for-value-teil-2/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Scheckgesetz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselgesetz

    P.S. Der Kommentar ist rein für Unterhaltungszwecke gedacht. Keine Haftung – Jeder handelt in eigener Verantwortung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s