Eine effektive Therapie für Alle – Kaufmännisches Bestätigungsschreiben – zusätzlich ein nützlicher Plünderungsschutz

Wohin das Auge in Deutschland auch geschaut hatte, die weißen Flecken, wo die guten Sitten und Grundrechte der Menschen noch gepflegt und nach Treu und Glauben gehandelt wurde, waren immer weniger und kleiner geworden. Hingegen die schwarzen Flecken von Korruption, kontraproduktiven und sittenwidrigen Handelns in Tateinheit mit der Störung der öffentlichen Ordnung durch Grundrechtverpflichtete nahmen drastisch zu.

Der Paradigmenwechsel in Deutschland hatte neue theoretische und praktische Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst der grundrechtberechtigten Menschen bekommen:

Kaufmännisches Bestätigungsschreiben / Haftungs-Sicherungsvertrag (mit weiteren Informationen zur Organisation von Arbeitskreisen / Workshops zum „Spielerischen Erlernen der Souveränität“ inkl. Neutralisierung von „Amts“-Briefen und -Bescheiden zum Schutz des eigenen freien Willens, eines selbstbestimmten Lebens und der Recht(s)sicherheit; Anfragen per eMail an: wassermann2015(at)online.de)

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß sich alle Deutschen Völker, Stämme, Du-SELBST, ICH-SELBST und auch alle öffentlichen Diensteanbieter (sogenannte Amtspersonen) der BRiD-Treuhandverwaltung um eine hoheitlich staatliche Rechtsordnung kümmern müssen, und zwar ausdrücklich das gesamte Deutsche Volk. [BGH 4 StR 459/99].

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß der sogenannte Einigungsvertrag vom 31.08.1990 zwischen zwei Teilen von Deutschland (BGBl.1990, Teil II, Seite 890) sowohl völkerrechtlich als auch verfassungsrechtlich ungültig ist, da man nicht zu etwas beitreten kann, was bereits am 17.07.1990 aufgelöst ist (SG Berlin S 56 Ar 239/92 19.05.1992; für BRD wurde der Vertrag am 25.9.1990 aufgehoben: BGBl. II, Seite 26 und 42 ff., 1994).

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß unter den Waffenstillstandsbedingungen im Gebiet Deutschland Kriegslisten erlaubt sind (Art. 24 HLKO „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.“)

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß alle in den Grenzen des Staates „Deutsches Reich“ im Gebietsstand vom 31.12.1937 geborenen Personen Staatsbürger des Staates „Deutsches Reich“ sind und somit berechtigt sind, Personenpapiere des Staates „Deutsches Reich“ zu besitzen, (ohne Repressalien von den Behörden der erloschenen Bundesrepublik Deutschland befürchten zu müssen; es wurde von Staatsanwaltschaft, Polizei und Gerichten bestätigt; das Staatswappen des Deutschen Reiches ist auf der Außenseite des BRD Reisepasses, weil es ein völkerrechtliches Dokument ist; der BRD Innenteil dient lediglich der Glaubhaftmachung der Daten vom rechtlosen BRiD Personal).

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß alle seit dem 18.07.1990 von der erloschenen „Bundesrepublik in Deutschland“, deren Behörden und Vertretern geschlossenen Verträge mit anderen Ländern und internationalen Organisationen rechtsungültig sind, wobei die geschlossenen (Schein-) Verträge für Personen der nicht mehr existenten „Bundesrepublik in Deutschland“, für Personen des Staates „Deutsches Reich“ oder für die jeweiligen Vertragspartner nicht bindend sind. [EFS, TTIP etc.]

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß alle öffentlichen Diensteanbieter (sogenannte Amtspersonen) ihren Treueeid auf das Grundgesetz „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ geleistet hatten, wobei diese Anbieter nicht hatten nachweisen können, ob es das nicht ratifizierte Grundgesetz für die Treuhandverwaltung bis 17.09.1990, für die gleichnamige Abwicklungstreuhand bis zur Löschung in 2005 oder die heimliche Neugründung der NGO wenige Tage danach war.

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß nichts geregelt gewesen war, was nicht auch gerecht und in beiderseitiger / partnerschaftlicher / gesamtgesellschaftlicher Übereinstimmung (Konsens mit Vertrag, Konvent mit Gesellschaftsvertrag) geregelt worden war. (Grundsatz frei nach Abraham Lincoln)

Für alle Bewohner von Europa war unstreitig gewesen, daß die Fünfmächte seit 12.09.1944 die Vereinigten Staaten von Europa vom Atlantik bis zum Ural gestalten. [ ISBN 3940845884, PDF es.bookzz.org/book/1090478/72972d ]
[Europäische Investment Bank, gegr. 1958, reg. in USA nach SEC 26.02.1991, Eigentümer sind EU Länder]

Weitere jüngere und auch ältere Informationen:
Vortrag Schloß Brandenstein (mit vielen einführenden Gedanken, um das Kaufmännische Bestätigungsschreiben verstehen zu lernen)

fehlende Souveränität, Plünderlandverschwörung u.a.

Zitat: “Ständige Überlastung bewirkt bei den Menschen, daß sie zwar immer besser ‚funktionieren‘, dafür aber immer weniger wahrnehmen, was sie eigentlich tun!”

“Wenn die letzten Irrtümer verbraucht sind, sitzt als letzter Gesellschafter uns das Nichts gegenüber.” – Berthold Brecht –

“Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten
der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare
Schweigen der Mehrheit.” – Berthold Brecht –

“Dem Volk aufs Maul schauen ist etwas ganz anderes als dem Volk nach dem Mund reden.” – Berthold Brecht –

“Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.” – Berthold Brecht – Deutscher Dichter (1898 – 1956)

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder eben gern auch an den Treuhänder Q und/oder Anti-Korruptionsbeauftragten Ihres Vertrauens. Wie war es denn in dieser Hinsicht um Ihr Selbstvertrauen oder Vertrauen zum eigenen Selbst, dem ICH-SELBST bestellt gewesen?

Weitere Informationen aus den Netzwerken der Selbstverwalter, Selbstermächtigten, Menschenrechtlern und anderen selbstbestimmten Menschen zu einer Ausbildung zum Treuhänder Q und/oder zum Anti-Korruptionsbeauftragten hatten hier in Kürze über die Kommentarfunktion oder andere Kommunikationsmöglichkeiten folgen können.

Eigenzitat 13.11.2015: „Der wahre Tempel war der Leib des Menschen gewesen, in welchem der schöpferische Geist des Universums immerdar durch seinen Botschafter, die göttliche Seele, gewohnt hatte.“

Sollten Sie Probleme mit dem Öffnen von odt-Dateien haben, nutzen Sie gern das Apache OpenOffice:
Download Apache OpenOffice – OpenOffice wird unter Apache weiter voran getrieben und bringt alle fürs Büro benötigten Programme mit – und das komplett kostenlos.
http://www.openoffice.org/de/downloads/

BERND-JOACHIM HANS Wassermann ©
Treuhänder
— ohne Obligo UCC 1-308 für den verwalteten Geschäftsherrn —
Verband der Rechtschaffenden, Treuhänder und Anti-Korruptions-beauftragten nach Treu und Glauben (Kein Gesetz ohne Vertrag)

21 Gedanken zu „Eine effektive Therapie für Alle – Kaufmännisches Bestätigungsschreiben – zusätzlich ein nützlicher Plünderungsschutz

  1. „Dieses kaufmännische Bestätigungsschreiben vom Treuhänder Q mit der Mitteilung, es unter Prüfung in Verwahrung genommen haben zu haben, bis die Urkunden erbracht gewesen waren, finde ich einen genialen „handelsrechtlichen Schachzug“, wenn ich es im Detail wirklich zu verstehen gehofft hatte😉 D.h. doch auch, daß die AGB „MICH“ dann davor hatten schützen können, VERTRÄGE mit deren „FIRMEN“ wie GEZ usw. einzugehen.

    Desweiteren hatten sie über eine dritte Person korrespondieren müssen, den Treuhänder Q , was die ganzen Vorgänge der täuschend ‚echten und gesetzestreuen‘ Geldeintreibungen, von Zwangsimpfungen zum ‚Wohle‘ der Betroffenen und anderen Beugungen des freien Willens hatte deutlich erschweren sollen. Ich hatte viele Passagen dreimal lesen oder im Fremdlexikon nachschauen müssen, welche Bedeutung diese denn wirklich gehabt hatten. 😉 Auch die energetische Blockadenlösung durch verwenden der WOGOPOLOGIE war mir neu und ich weiß gar nicht wo ich hatte anfangen sollen, daß alles zu ver-inner-lichen. Auch die klare Distanz mit einem selbst erschaffene NAMEN plus copyright und die Feststellung von Rechtkreis, tatsächlichen Gegebenheiten usw.hatte es mir immer klarer gemacht, um was es hier gegangen war . . . ICH BIN DER SOUVERÄN! ICH BIN DIE MACHT“

    Gefällt mir

  2. Hilfe zur Selbsthilfe – ob die helfende Hand in den Gemeinde-Agenturen und den Personen-Ungesundheits-Gemeinschaften angenommen wird, das wird das Leben zeigen. Der Blick der Wissenden erkennt die große Zahl reiner Patienten in diversen Selbsthilfegruppen verschiedener Seminarleiter, die an vermeintlicher Heilung laborieren.
    Wem kostenlose Denkübungen zu anstrengend sind, der macht eben weiter von meist irrenden Seminarleitern kostenträchtig geführte, zusätzliche und heillose Placebo-Erfahrungen der besonderen Art.

    Ich meine, all den ratlosen Schwätzern in all den Foren und Blogs ist wegen Besessenheit wirklich nicht zu helfen.

    Gruß an Berndje
    Steffen

    Gefällt 1 Person

  3. Danke und Gruß an Steffen – von Berndje

    Knapp 1000 Klicks am Sonntag beweisen, es war Interesse vorhanden gewesen. Wenn das mit potenzierten Zuwachsraten so wird weiter gehen wollen, dann war noch Rettung in Sicht gewesen. Wenn es hatte wieder einschlafen sollen, nun dann war der Weg in Richtung Klippen für die Lemminge, Spaß- und Konsum-Süchtigen und Dummschwätzer ohne Selbst- und Nächstenliebe ja bereits vorgezeichnet gewesen:

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für den Artikel und auch den Vortrag in Ranis. Auch wir sollten die aktuelle Parole der Flüchtlinge nutzen: Kein Mensch ist illegal! Unser Widerstand kann beim derzeitigen Erkenntnisstand nur folgender sein:

    Keine Einlassung über Anträge, Anzeigen oder Meldungen bei Amtsträgern der BRD-Treuhand (ausländische Verwaltung).
    Nicht den Bittsteller geben sondern den Weg der Erklärung und Beanspruchung gehen.
    ALLES immer wieder konsequent zurückweisen –
    Anordnen anstatt zu bitten, zu beantragen! Ganz wichtig!

    Die Kommentare von ’nelsonmandela‘ und das Video bei Netzwerkvolksentscheid passen ebenso gut hierher:
    http://netzwerkvolksentscheid.de/2014/11/16/gez-nein-danke-akzeptanzschreiben-alles-infos-dazu-von-dave-rico/



    – Video+PDF-Deutschlandkonferenz-2015-Menschenrecht-Amt

    Gefällt mir

  5. Vielleicht war dies auch hier von Interesse gewesen:
    @nelsonmandela sagt:
    26. November 2015 um 06:20
    „ACHTUNG! GEFAHR VON RECHTLICHEN FALLSTRICKEN UND GLATTEIS!!“

    Meine Antwort: Öffne Deinen Geist und denke mit dem Herzen – es sind die ca. 30 cm zwischen Hirn und Herzen, welche die Weltsicht gravierend ändern können. Lies … gern mal den Kommentar von Dirk. Ich war zwar nicht der geistige Urheber des besagten Kaufmännischen Bestätigungsschreibens gewesen, aber soviel sei gesagt, es war Beides möglich, kaufmännische Bestätigung *und* eine Zurückweisung. :-)

    Gefällt mir

  6. Eigenzitat: „Die Natur hatte des Menschen nicht bedurft, nicht wirklich, aber der Mensch hatte ohne die Natur und deren Energie nicht existieren können. Der Mensch hatte des Systems / der Matrix nicht bedurft, nicht wirklich, aber das System / die Matrix hatte ohne den Menschen und dessen Energie nicht existieren können.“ (lupocattivoblog_puh-das-mal-so-ausfuehrlich-zu-lesen-ueber-herrn-ittner-ist-schon-schwerer-tobak)

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo zusammen,

    wißt Ihr was ich in letzter Zeit immer wieder hören muss?

    „Wir können doch sowieso nichts ändern“.

    Tut mir leid, aber ich kann das einfach nicht mehr hören. Diese Aussagen sind nur faule Ausreden für Menschen, die einfach zu faul sind etwas für die Gemeinschaft zu TUN.

    Dabei ist es so einfach etwas für die Gemeinschaft zu TUN

    Nicht jeder von uns hat die Zeit auf sämtlichen Demonstrationen irgendwo in Deutschland zu erscheinen. Wir müssen arbeiten, um unseren Lebensalltag zu finanzieren. Es bleibt uns immer weniger Freizeit übrig und die wollen wir für uns nutzen. Da bleibt kaum Zeit eine Homepage zu erstellen und diese immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

    Einige Menschen schaffen es aber trotzdem. Das liegt daran, daß der eine oder andere mehr Bereitschaft hat, zum Wohle der Gemeinschaft oder für den Gemeinsinn überhaupt etwas beizutragen.

    Aber was können wir tun, wenn wir doch so wenig Zeit haben?

    „Sprecht mit Euren Mitmenschen“!

    Viele Menschen haben die gleiche Meinung, die gleichen Ängste und die gleichen Sorgen, doch unser System versucht uns einzureden, daß wir alleine damit sind, daß nur wir diese ganzen Probleme haben und die anderen Menschen es alle besser haben als wir. Wir sind Versager … und das wollen wir doch nicht zugeben, oder?

    Und was machen wir? Wir wollen uns also nicht „als Versager outen“ wie man so schön sagt.

    Wie geht`s? „Ja gut, man schlägt sich so durch“. Eine ganz normale Konversation wie sie täglich millionenfach in der Bananenrepublik geführt wird.

    Wie geht`s? „Mir wird jetzt die Rente gekürzt (versteuert), die Lebensmittelpreise sind ganz schön gestiegen, bei meinen Nachbarn wurde eingebrochen, wir können uns das große Auto nicht mehr leisten, ich muss jetzt bis 67 statt bis 65 Jahre arbeiten, ich brauche Medikamente aber die Krankenkasse zahlt nicht, etc. das wären Aussagen, mit denen Ihr anfangen könntet, um zu sehen, was Ihr für Antworten darauf erhaltet. Ihr versagt doch nicht, Ihr könnt nichts für diese Umstände, die vom System hervorgerufen werden, aber trotzdem fühlt Ihr Euch schuldig.

    Die Menschen werden bemerken, daß ihnen das Gleiche passiert und mit Euch über diese Themen reden. Die Menschen werden bemerkten, daß sie mit Ihren Problemen nicht alleine sind, das ist ein ganz wichtiges Ziel und Ihr könnt dazu beitragen.

    Natürlich kommen hie und da auch meine Kritiker zu Wort, die behaupten, ich würde die Menschen unnötig auf Umstände aufmerksam machen, die deren Lebensqualität vermindern.

    Ist das so? Ist das wirklich so? Da scheint aber der Tellerrand sehr hoch zu sein oder die Michel-Mütze sehr tief zu hängen, wenn das von einigen so gesehen wird, sie also nur an sich selbst denken, keinen Blick in die Zukunft werfen wollen und denen die Zukunft unserer Kinder völlig egal ist. Wenn sich unsere Lebensqualität seit Jahren kontinuierlich verschlechtert, dann sollte es erlaubt sein, darüber nachzudenken, woran das liegen könnte und welche Möglichkeiten es gibt, um das zu ändern.

    Und vor allem wenn Ihr Kinder habt, dann denkt doch bitte mal darüber nach unter welchen Bedingungen sie zukünftig leben müssen.

    Natürlich gibt es Länder, in denen die Lebensumstände wesentlich schlechter sind als bei uns, das steht außer Frage, aber wir sind hier und jetzt und nicht tausende von Kilometer weiter südlich. Unsere Großeltern und Eltern haben unter großen Aufwendungen das geschaffen, was wir heute vorfinden.

    Und was haben unsere Politiker daraus gemacht? Selbst aus meiner eigenen Kindheit kenne ich aus dem Fernseher von unseren Politikern immer nur die Aussagen „Wir müssen den Gürtel enger schnallen“ oder „wir müssen jetzt sparen“ und so weiter – die eigenen Diäten werden aber munter erhöht und die Korruption im Lande nimmt drastisch zu.

    Das erleben wir nun seit … aus meiner Sicht viel zu lange, denn ich kenne es nicht anders. Wann kommt denn die Zeit, wo wir durch das jahrelange sparen endlich in den Genuß kommen, das ersparte auch zu genießen? Wer es nachprüft, der weiß, daß die Ersparnisse längst weg sind. Es ist an der Zeit für Veränderungen!

    Wir alle können die Welt ein klein wenig verbessern … arbeiten wir gemeinsam daran.

    Bleibt wachsam!

    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

    Hier noch ein schöner Liedbeitrag: https://www.youtube.com/watch?v=2YkNKh6XqhE

    Gefällt 1 Person

  8. Ja „Sprecht mit Euren Mitmenschen“ über die „Therapie für Alle“.

    Könnt Ihr Euch vorstellen, daß sich all die in den Aufklärungs-Blogs genannten Fälle von gerichtlicher Wahrheitsunterdrückung gegen Bundes-Personal in Verbindung mit Freiheitsberaubung von Menschen, welche den Unterschied zwischen Mensch und Person nicht kennen und vor Gericht bestätigen, sie seien der NAME – (die Grundlage jeglicher Einlassung und Verurteilung) mit einer landesweiten Anwendung der von mir vorgeschlagenen „Therapie für Alle“ nicht mehr wiederholen müssen …. !!!

    Gefällt 1 Person

  9. … und was sagt man zu den Hamstern, die da aufschauen und fragen, was man denn überhaupt hätte, immer alles so negativ sehe, oder ob man nur schlechte Laune verbreiten wolle,…? Uns geht es doch gut,…. Mir fällt dazu einfach auf die Schnelle nichts weiter ein und ich denke mir traurig und wütend, dann sollen doch all die Spielsüchtigen und Matrix-Ernährer in Ihrer Scheinwelt halt dahinsiechen …

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Chris, ein jeder lebe nach seiner Fasson und mit der Gewissheit: „Wir ernten, was wir säen.“ Die Erwachten hatten sich mit wahrheitsgetreuen Denken, Sprechen, Schreiben und Handeln üben und der Dummheit und Korruption im Lande die Stirn bieten können. Wer es sich zugetraut hatte, der hatte eben die unter ausländischer Treuhandverwaltung stehende Bananenrepublik „deutsch“Land verlassen und war ins DEUTSCHLAND der originären Rechtsträger in Erbfolge übergesiedelt – das dazu erforderliche Wissen war vorhanden gewesen.

      Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen unstreitig, daß der Rechtsträger des deutschen Rechts bis zum Putsch am 09.11.1918 ausschließlich das Deutsche Volk ist, wobei sämtliche Rechtsgüter seit 09.11.1918 nicht auf Mandatsregierungen, Alliierte, Bund oder eine andere (for-profit) Entität übergegangen sind.

      Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen unstreitig, daß der Bund (Bundesrepublik Deutschland, abgeleitete juristische Personen, etc.) grundrechtfähige Natürliche Personen nicht verwaltet, weil ausschließlich der terrigene Mensch der originäre Rechtsträger ist oder weil seit 01.01.1900 das bürgerliche Recht (BGB) im Gebiet Deutschland durch die geborene Zivilperson mit Bürgerrechten im Inland von Deutschland anwendbar ist und jede Rechtsnachfolge auf diesem Grund und Boden (Inland) konstituiert.

      Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen die Gültigkeit vom Rechtsprinzip unstreitig: Keine substantiellen Rechte ohne Rechteableitung der Rechtserbfolge von originären Rechtsträgern durch amtliche Urkunden mit der Beweiskraft wahr, echt und richtig; wobei „substantielle Rechte“ insbesondere bei (unbefugten) Kettengeschäften bedeutet: „Niemand kann Rechte übertragen, die er selbst nicht hat.“

      Gefällt 1 Person

  10. Ohne Selbstregierung, ohne eigene Währung und ohne eigenes Gesetz hatte das deutsche Volk keine Hoheit mehr über seine Geschicke und hatte als rechtsfähiges Volk ebenfalls aufgehört zu existieren. Das im Mai 1945 von den Alliierten vorgefundene Strandgut wird seit 1949/1990 über die Nutzung der Fremd-Lizenz „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ freiwillig verwaltet und befindet sich noch heute unter der Kontrolle der ‚Global Governance’. Alle Schwüre nach dem aufgezwungenen und organisiert verlorenen Krieg sind heute vergessen.

    Merke: Nicht die Autorität ist die Wahrheit, sondern die Wahrheit ist die Autorität … und DU bist die Macht, die zwischen diesen Beiden und zwischen TUN und Nichtstun wählt, jeden Tag auf’s Neue. (weitere Kommentare hier …)

    Gefällt mir

  11. Liebe Leute, es gibt noch andere Möglichkeiten, eine JVA von innen kennen zu lernen. Werdet Schließer. Ihr wisst nicht, was ein Schliesser ist? Das könnt Ihr Googeln oder Ihr geht den von Euch eingeschlagenen Weg einfach konsequent weiter. Das Blöde an der Sache sind die Kosten von 80-130 Euro pro Häftling am Tag. Da muß ich wohl als Steuerzahler durch.

    Gefällt mir

    • Hallo Alois, Du hattest als leidgeprüfter freiwillig Schenkender, im Sprachgebrauch noch Steuerzahler genannt, endlich aufatmen können. Warum?

      Der zuständige Amtsträger hatte nämlich unstreitig gestellt, daß er im Falle seines Berufens auf einen Haftbefehl oder Strafbefehl für den Schatten von einem Menschen, genannt „Personal“ der BRD, folgenden Verwaltungsprozeß eigenhändig hatte umsetzen müssen: Abschrift vom Personalausweis an die zuständige JVA Anstalt einliefern.

      Irgendwann werden die Menschen frohen Mutes den Bundes-Personalausweis auch gern für lebenslänglich bei der JVA abgeben wollen. Das dicke Ende von Selbstbetrug & Co. war immer näher gekommen.

      LG Freeman Oberpfalz

      Gefällt mir

    • Fortschreibung zum Kommentar vom 20.01.:
      Die zuständige Amtsperson hatte unstreitig gestellt, daß jede Entität im Gebiet Deutschland, ohne die Gebiete, die die BRD nicht verwaltet, als „Personal“ der BRD behandelt wird und ausschließlich „1 Stück Ausweis“ repräsentiert, wobei jede Amtsperson im Falle seines Berufens auf einen Haftbefehl oder Strafbefehl ausschließlich die folgende Rechtshandlung unverzüglich umsetzen muß: Eine Abschrift vom Registerauszug der BRD oder das Ausweispapier an die zuständige Justizvollzugsanstalt (JVA) einliefern.

      Die zuständige Amtsperson hatte unstreitig gestellt, daß im Falle die Amtsperson ist Gerichtsvollzieher, die Amtsperson volle Kenntnis von der arglistigen Täuschung seines Dienstherrn hat, daß er von Anfang an ohne Legitimation [BVerfG 2 BvE 9/11 25.07.2012] oder seit 01.08.2012 privat haftender Freiberufler für den öffentlichen Dienst ist.

      Die zuständige Amtsperson hatte unstreitig gestellt, daß im Falle die Amtsperson ist Gerichtsvollzieher, die Amtsperson für die „Zustellung durch die Post“ oder die Abnahme der eidesstattlichen Versicherung nicht zuständig und nicht ermächtigt ist.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s