Und FÜHRE UNS – zur GELD-SCHEIN-BILDUNG – Und FÜHRE UNS – zur SCHEIN-MENSCH-BILDUNG

Und FÜHRE UNS – zur GELD-SCHEIN-BILDUNG (Band 1)

Haben (auch) wir (wieder) nicht wahrgenommen wie dumme Schafe?

Und FÜHRE UNS – zur SCHEIN-MENSCH-BILDUNG (Band 2)

„Halte die Menschheit unter 500 Millionen … mit gemäßigter Vernunft“

von ELISABETH ROTH – Shaker Verlag Aachen 2016

Inhaltsverzeichnis Band 1:

Inhaltsverzeichnis Band 2:

Zentrales Anliegen der Autorin, Zitat:
„Aufklärung zwecks Ent-Vatikan-isierung wie Ent-Na-Zion-isierung des „Globus“, der Welt (Anti-Begriff zur Schöpfung).
Die interdisziplinäre Weitung des Horizontes im Leser fehlt in der Fülle symptomatischer Einzelliteratur, da nichts ahnend, was im Verborgenen „ALL-umfassend greift“ (eben katholisch in ALL-en Bereichen des Lebens bis hin zum Welt-All mit dem sog. Globus, s. Bd. 2.):
Der baal-belzebübische (aus dem Alten Testament) und der christliche Schein (aus dem Neuen Testament) als den Horizont der sog. Globalisierung“ von „urbi et orbi“, durch Luther theologisch entlarvt und angeprangert und von Bismarck politisch!“

Flyer für ALL-e: Flyer_UND-FUEHRE-UNS

Advertisements

2 Gedanken zu „Und FÜHRE UNS – zur GELD-SCHEIN-BILDUNG – Und FÜHRE UNS – zur SCHEIN-MENSCH-BILDUNG

  1. König Stefan I von Preußen

    Von: gabriel
    Gesendet: Dienstag, 14. März 2017 11:13
    An: WSRF (privat)
    Betreff: Re: König Stefan I von Preußen

    Bitte schnellstmöglich im gesamten Netz verbreiten.

    Liebe Freunde und Mitstreiter um
    Frieden, Gerechtigkeit, Wahrheit und Ehre wieder nach Zentraleuropa
    zurückzuholen.Im Anhang findet Ihr einen Text. Ja, wir haben alle sehr viel zu tun.
    Eine Bitte: Bevor Ihr Euch entscheidet, diesen Text nicht weiterzuleiten, verfolgt das, was ich bisher gemacht habe. Mehr nicht.
    Dann lest Euch bitte den Text durch und entscheidet, ob Ihr mit den Uni(n)formierten weiter diskutieren wollt (Recht haben wollt) oder ob wir uns auf einen gemeinsamen Weg machen wollen.
    Ich bitte Euch alle von ganzem Herzen und Eure individuelle Einschätzung respektierend den Weg zu öffnen für alle die Menschen,
    die in einer tatsächlichen freiheitlich, demokratischen Struktur leben wollen.
    Die Zeit ist reif dafür.
    Vertragsrecht ist das höchste Recht. Das wird eingehalten. Bitte denkt daran.
    in Ehre und Wahrheit
    gabriel

    —–

    Am 26.02.2017 um 12:23 schrieb gabriel:
    Hoch geehrte Freunde des Königreiches Preußen,
    es wird um Eure werte Aufmerksamkeit gebeten. Der Mann, der Euch als gabriel bekannt ist, stand und steht König Stefan I von Preußen bei der Durchsetzung der Rechte des Hauses Ratzeburg zur Seite. Dies ist eine Sache der Ehre.
    Das Königreich Preußen hat durch König Stefan I von Preußen – der prokuraberechtigte des Hauses Ratzeburg –
    zwischenzeitlich seine Rechte aus der Goldenen Bulle von 1356 – Garantie des Vatikans der weltlichen Unteilbarkeit des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen – sowie seine Rechte aus dem allgemeinen Landrecht der preußischen Staaten – durch das Volk – in Dekreten geltend gemacht. Ebenso wurden sehr wichtige Verträge des Hauses Ratzeburg aus der Vergangenheit bestätigt.
    König Stefan I von Preußen und sein kommissarischer Vertreter haben die Zeichnungsberechtigung nunc pro tunc für
    alle diese Verträge, die das Haus Ratzeburg geschlossen hat.
    Auf Vertragserfüllung wurde zwischenzeitlich auf diplomatischem Wege bestanden.
    Es war nicht im Sinne der königlichen Interessen, diese Geltendmachungen so schnell öffentlich geltend zu machen. Aber
    ein unglaubliches und nahezu unfassbares Ereignisse zwingt das Haus Ratzeburg nun in die Öffentlichkeit.
    Es gab einen feigen und niederträchtigen Mordanschlag gegen König Stefan I von Preußen durch einen als Psychopath einzustufenden Gewalttäter. Dieser hat König Stefan von Preußen mit
    einer Kettensäge angegriffen, um seine rein wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen. Er hat König Stefan von Preußen sehr schwer verletzt. Er hat beide Arme behalten. König Stefan I von Preußen wird sicherlich noch eine Verlautbarung zu diesem Attentat herausgeben.
    König Stefan I von Preußen hat diesen feigen Mordanschlag überlebt und er befindet sich zur Behandlung und Genesung im Krankenhaus Dortmund Nord. Er ist aktuell noch wohlauf, aber GERMANY weigert sich für seine Sicherheit bzw. die Sicherheit seiner Lebensgefährtin zu sorgen.
    Im Gegenteil… dieser feige Attentäter wurde auf freien Fuß gesetzt, da „keine Fluchtgefahr“ besteht. Damit er seine Absichten unseren König zu ermorden vollendet?
    Unser König und seine Lebensgefährtin befinden sich aktuell ungeschützt und in offensichtlicher Lebensgefahr ohne jede
    Unterstützung durch die örtliche Polizei in Lüdenscheid, der ein gewisses Maß an Komplizenschaft unterstellt werden muß. Es wurde erwägt, den Namen und die Anschrift des Attentäters zu veröffentlichen, da die Polizei von GERMANY wohl eher um das Wohl des Täters als um das Wohl des Opfers bemüht ist König Stefan I von Preußen hat gebeten, den Mann und seine Identität zu schützen, da er nicht die Rechtsauffassung des Rechtsprinzips Auge um Auge Zahn um Zahn vertritt. Diese Entscheidung wird voller Achtung entsprochen.
    Der Privatsekretariat bittet auf direkte Kontaktaufnahmen aktuell zu verzichten. Das Telefon war ebenso wie Nicole – seine Lebensgefährtin – stark überlastet. Wir halten alle auf dem Laufenden. Es wird um absolut friedliche Solidarität
    gebeten.
    Der Privatsekretär von König Stefan I von Preußen bittet Euch alle um Unterstützung.
    Denn die örtliche Presse hat unseren König in den Nachrichten auch noch als Reichsbürger denunziert. Was die wahre Natur dieses – verzeiht diese harten Worte – verlogenen und unehrenhaften Pressegesindel offensichtlich macht.
    Alle Männer und Weiber, die sich die Fähigkeit angeeignet haben private kommerzielle Verbindlichkeitserklärungen zu erstellen, halten sich bitte bereit, falls die Reputation des Hauses Ratzeburg durch propagandistische Pressemeldungen weiterhin diskreditiert werden sollte.
    Die zuvor genannten haben das solidarische Recht als Verfechter von Ehre und Wahrheit, die Ehre des Hauses Ratzeburgs, denen unsere Vorfahren die Rechte verliehen – nicht geschenkt – haben zu wahren. Lügenpresse ist unehrenhaft.
    Es gibt ein weiteres Problem, welches sich der Privatsekretariat erlaubt zu thematisieren:
    König Stefan I von Preußen ist nicht krankenversichert und wurde bzw. wird von der Ursurpationsregierung von GERMANY über einer fälschlich herausgegebene Person wirtschaftlich systematisch ruiniert.
    Deshalb erlaubt sich der Privatsekretär des König Stefan I von Preußen einen Unterstützungsaufruf herauszugeben. Dieser ergeht an alle Preußen, und an die, die einen ehrlichen, anständigen Mann, der bereit ist dem Volke zu dienen, zu unterstützen bereit sind.
    Die Lebensgefährtin Nicole Melzer, die seit Jahren treu an der Seite von unserem König Stefan I von Preußen steht, hat sich bereit erklärt das Risiko einzugehen, ihr Konto für diesen Hilfeaufruf zur Verfügung zu stellen. Es ist zu befürchten, daß man Nicole das Konto kündigen wird.
    Trotzdem stellt sie aktuell Ihr Konto bei der Sparkasse Lüdenscheid zur Verfügung:
    Nicole Melzer, DE60 4585 0005 0018 5023 44
    Bitte wegen Zuordnung unbedingt: Unterstützung von König Stefan I von Preussen angeben
    Bitte gebt der Diplomatie noch Raum für Lösungen. Wir haben sehr starke und mächtige Freunde, die sich aber nur diplomatisch für uns einsetzen können. Es wäre dem Hause Ratzeburg eine Ehre, Hilfe auch von dieser Seite anzunehmen.
    Bitte aktuell keine Rückmeldungen auf diese email.
    Das Privatsekretariat ist aktuell völlig überlastet. Wir werden im Laufe der nächsten Woche eine Pressestelle einrichten, die sich auch über Facebook und andere Medien mitteilen wird.
    Vielen Dank an alle ehrlichen, anständigen, menschlichen, solidarischen, wahrheitsliebenden Männer und Weiber in Zentraleuropa, die ein Interesse haben, die preußischen Werte wieder zu leben.
    In Ehre, Wahrheit und Solidarität
    der Privatsekretär von König Stefan I von Preußen

    https://losloesung.files.wordpress.com/2017/03/liebe-freunde-aus-zentraleuropa_email-an-alle.pdf

    Gefällt mir

  2. Einige Gedanken für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Konsensfindung:
    – Brainstorming (ungezwungener gemeinschaftlicher Gedankenquell/Gedankensturm) für die Herausarbeitung gemeinsamer Ziele und der dazu notwendigen geistigen Ausgangsbasis mit Festlegung der Spielregeln
    – Sortieren der Gedanken nach Themen, Projekten und Prioritäten
    – Beachte: konkrete Beschreibung der Aufgaben und Projekte, wie soll der Energieausgleich erfolgen, vorhandenes KnowHow (inkl. praktische Erfahrungen) und Ressourcen darstellen, Faktor Synchronizität einbeziehen, Ist-Soll-Zustand festschreiben
    – Synchronizität im Hier und Jetzt (Fokus legen auf gemeinsame geistige Ausgangsbasis und Spielregeln, Aufrichtigkeit und Vertrauen, parallele Zusammenarbeit an verschiedenen Arbeitsaufgaben, deren Erledigungen am Ende ein gemeinsames Ziel verwirklichen)
    – konstruktive Kooperation auf Gegenseitigkeit für die Entwicklung von Synergie-Effekten (keine Scheinkooperation)
    – Wichtig: klar umreißen, was der Einzelne nicht möchte, was ihn stört (eine spez. Anrede, bewußtes oder unbewußtes Agieren unter mehreren Masken, bewußte oder unbewußte Anwendung von manipulierenden unterschwelligen Botschaften (siehe satanische-Marketing-Strategie), laufender Zuwachs an offenen Baustellen / blockierenden offenen Schleifen, lebens- oder praxisfremde Forderungen, Differenz zwischen Wort und Tat, Vergeßlichkeit bei Vereinbarungen u. Zusagen, laufender Widerspruch zu verläßlich gemachten Aussagen, Manipulationen, Verwirrungsspiele, anderen die Energie rauben, die Partner absichtlich über entscheidende Details nicht ins Bild setzen sowie für eigennützige Ziele benutzen, und nicht zu letzt daß die Probleme anderer plötzlich zu den eigenen Problemen werden oder daß andere wie selbstverständlich mehr von einem verlangen, als sie selbst bereit sind zu geben)
    – Organisierung des Erfahrungsaustausches und regelmäßiger Zwischenabrechnungen
    – Entscheidung für die Organisation des Rechtsschutzes über eine Vereinsgründung mit Satzung im staatlichen deutschen Recht, Rechtsstand 27.10.1918 (SDR1918)
    – Erstellung eines Finanz- und Businessplanes bei wirtschaftlichen und zusätzlich eines Pflichtenheftes bei wissenschaftlichen Projekten (Festlegung der Verantwortlichkeiten nicht vergessen)

    weitere Anregungen hier:
    https://losloesung.wordpress.com/2016/08/13/die-prophezeiungen-von-celestine-erkenntnisse-integrationen-synchronizitaet-und-ur-vertrauen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s