Amtsgericht Schöneberg in Haftung gesetzt!

Präsidentin Manshausen steht unter Verdacht des Treuhandbruches.

Amtsgericht Schöneberg in Haftung gesetzt
Berlin, (lifePR) – Amtsgericht Schöneberg in Haftung gesetzt!
Präsidentin Manshausen steht unter Verdacht des Treuhandbruches.Schon Preußen war in handelsrechtlicher Manier unter einem Königreich West- und Ostpreußen mit rothschildschen Finanzspritzen ein Kriegsführer erster Riege.
Hannover wurde, wie Schleswig-Holstein militärisch erobert und ohne Friedensvertrag als besetzter Staat treuhänderisch durch die Jahrhunderte geführt. Das Deutsches Reich startete außerhalb des Königreiches Preußens und Alt-Berlins nur in den besetzten oder über Vertrag gebundenen Staaten. Treuhandgebiete sind eroberte Kriegsgebiete in wirtschaftlicher Verwaltung. Deutschland wurde im Jahr 1949 von den Vereinten Nationen (UN) der BRD zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Unter der UN-Charta regieren uns seit dem Wirtschaftsunternehmen wie die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND oder Finanzagentur GmbH über deren Organe. Mal auf militärischer Besatzungsgrundlage, mal über die, in Berlin-Mitte gegründeten und damit exterritorial zum Deutschen Reich und militärischen Besatzung stehenden Wirtschaftsunternehmen. Alle Organe und die Treuhandsysteme selbst sind wirtschaftliche Imperien und rein handelsrechtlich aufgestellt. Seit 1973 sind BRD und DDR als Treuhandsysteme zur Verwaltung des Kriegsgebietes Deutsches Reich aufgestellt, um Zölle und Steuern einzuziehen und eine Bankenmacht zu füttern.Rechtsgrundlage des Wirkens für diese Wirtschaftsstaaten sind die UN-Charta und deren Internationaler Gerichtshof.Entsprechend der höchsten Rechte, steht den Menschen aufgrund der Germanischen Erstbesiedelungsrechte oder den Bürgerlichen Provinzialrechte die echte staatliche Anerkennung zu, sollten die Hoheitsgebiete widerspruchsfrei aktiviert worden sein.Diese Rechte sind in allen Treuhandsverwaltungsordnungen, wie der UN – Charta Kapitel XI Art. 73-79, Europäischen Kommunalen Charta, Besatzungsordnung Grundgesetz Art. 28, HKLO 1899 und in den sogenannten Landesgesetzen festgehalten.

In der Europäischen Charta der kommunalen Selbstverwaltung sind die Rechte der Selbstbestimmung von Gebietskörperschaften benannt. Bei der Gestaltung des Grundgesetzes für die BRD bekannte Carlo Schmidt: „Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten. Wir haben etwas zu schaffen, das uns die Möglichkeit gibt, gewisser Verhältnisse Herr zu werden, besser Herr zu werden, als wir das bisher konnten. Auch ein Staatsfragment muss eine Organisation haben, die geeignet ist, den praktischen Bedürfnissen der inneren Ordnung eines Gebietes gerecht zu werden. Auch ein Staatsfragment braucht eine Legislative, braucht eine Exekutive und braucht eine Gerichtsbarkeit.“

Seit dem ist für alle erkennbar, dass den Bürgern hier nichts mehr gehört: GG Artikel 15.“[1] Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. [2] Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Absatz 3 Satz 3 und 4 entsprechend.“ Dafür wurde am 1. Oktober 1950 im GVG der § 15. „(1) Die Gerichte sind Staatsgerichte.“ gestrichen.

Aber selbst hier sind die höchsten Rechte des Volkes benannt: „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 28, (1) … In den Ländern, Kreisen und Gemeinden muß das Volk eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist. … In Gemeinden kann an die Stelle einer gewählten Körperschaft die Gemeindeversammlung treten.“ Volk sind nicht das ausgewiesene Personal, auch nicht Einzelne, sondern Lebende auf ihrem Grund und Boden. Erst hier entsteht der Mensch mit den höchsten Selbstbestimmungsrechten. Ohne die Gebietskörperschaft, sind selbst Lebend Proklamierte nur Staatenlose.

In dem deutschen Text der UN-Charta vom 9. Juni 1973, der als amtliche Fassung der Bundesrepublik Deutschland im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Bundesgesetzblatt 1973 II. vom 9. Juni 1973, S. 431–503. Wir finden unter Kapitel XI Art. 73: „Mitglieder der Vereinten Nationen, welche die Verantwortung für die Verwaltung von Hoheitsgebieten haben oder übernehmen, deren Völker noch nicht die volle Selbstregierung erreicht haben, bekennen sich zu dem Grundsatz, daß die Interessen der Einwohner dieser Hoheitsgebiete Vorrang haben; sie übernehmen als heiligen Auftrag die Verpflichtung, im Rahmen des durch diese Charta errichteten Systems des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit das Wohl dieser Einwohner aufs äußerste zu fördern; zu diesem Zweck verpflichten sie sich, …
b) die Selbstregierung zu entwickeln, die politischen Bestrebungen dieser Völker gebührend zu berücksichtigen und sie bei der fortschreitenden Entwicklung ihrer freien politischen Einrichtungen zu unterstützen, und zwar je nach den besonderen Verhältnissen jedes Hoheitsgebiets, seiner Bevölkerung und deren jeweiliger Entwicklungsstufe;

d) Aufbau- und Entwicklungsmaßnahmen zu fördern, die Forschungstätigkeit zu unterstützen sowie miteinander und gegebenenfalls mit internationalen Fachorganisationen zusammenzuarbeiten, um die in diesem Artikel dargelegten sozialen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Ziele zu verwirklichen; …“ Auch in den Landesverfassungen wie in der Mecklenburger Landesverfassung finden wir Artikel 18 (Nationale Minderheiten und Volksgruppen)
Die kulturelle Eigenständigkeit ethnischer und nationaler Minderheiten und Volksgruppen von Bürgern deutscher Staatsangehörigkeit steht unter dem besonderen Schutz des Landes.“ und weiter „Artikel 72 …
(2) In den Gemeinden und Kreisen muss das Volk eine Vertretung haben. Durch Gesetz können Formen unmittelbarer Mitwirkung der Bürger an Aufgaben der Selbstverwaltung vorgesehen werden.“

Letztlich stehen alle Gerichte der Treuhandsysteme und Mitglieder der UN unter dem Internationalen Gerichtshof.

Zur Schaffung eines Hoheitsgebietes ist im Grunde nur ein einziger Schritt notwendig, die Willenserklärung und Bekundung der Erhebung eines Hoheitsgebietes berechtigter Inwohner jeweiliger Gebietskörperschaften. Denn schon die dazu notwendige Grundrechtsfähigkeit erhebt einen Lebenden in ein über dem See-, Handels- oder Transportrecht stehenden Rechtskreis. Denn die Handelsrechte fahren seit Gründung des Deutschen Reiches auf dem Skelett des Weltpostvertrag von 1. Juni 1878.

Dieses höchste Recht auf eigenem Grund und Boden, die Erhebung eines Hoheitsgebietes ist in allen derzeitigen handelsrechtlichen Ordnungen, wie UN-Charta, Europäischen Kommunal Charta, der Besatzungsordnung Grundgesetz und auch in den sogenannten Landesgesetzen oder –verfassungen zu finden.

Nun bastelte der Wirtschaftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND unter treuhänderischem Auftrag letztlich mit Aufhebung GVG §§ 15 und 16 in 1950 sich ihre handelsrechtlichen Richter auf der Basis des Federal Law. Ein Recht, dass globalen Konzernen im Vertragswerk unter weiteren Treuhandsystemen der UN auf der Grundlage des Weltpostvertrages, alle Möglichkeiten der Manipulation bietet. Das Organ Gericht nimmt eine besondere Stellung ein. Denn es wirkt im strengen Outfit eingewickelt, in der Arroganz und Überheblichkeit der besonderen elitären Stellung, jedoch ohne jeden Bezug zum echten Völkerrecht. Eigentlich darf der hochtrabende Begriff ‚Richter‘ dem Begriff ‚Flaschenpostverkäufer‘ auf hoher See rechtlich gleichzusetzen sein.

Tatsächliches Völkerrecht, wie beschrieben, ist im EG BGB Dritter Teil zu lesen. Dieses Recht kann nur auf dem Grund und Boden von Gebietskörperschaften auf der Grundlage einer Ordnung wirken, die von direkten Vertretern berechtigter Einwohner geschaffen wurde. Seit Parteienbildungen, wie 1862 in Berlin-Mitte oder 1848 auf Landesebene in der Paulskirche in Frankfurt seit der Parteieneinführung, konnten keine Gesetze mehr erlassen werden. Denn Parteien sind juristische Personen und als solche, wie im Übrigen alle Personen/Sachen, wie die im BGB vor § 1 Natürliche Personen, nicht grundrechtsfähig.

Diese Täuschung ist sicher gut gelungen und insbesondere gekürte Rechtsexperten tapsen im blinden Fleck oder im Vertrauen auf ihren richterlichen oder anwaltlichen Eid, der den Lebenden in Abhängigkeit unter das Treuhandsystem der UN stellt und für diesen Dienst eine Staatsangehörigkeit vor 1937 erfordert.

Nun schützt Unwissenheit auch in der Richterriege vor Strafe nicht. Und eine Gerichtsbarkeit die auf Gewohnheit aufbaut, schafft nur dann Recht, wenn diese dem Menschen selbst auch zuträglich ist.

In den deutschen Landen hat seit 1950 ein Recht gewirkt, dass deren Bewohner alles andere als zuträglich war. Deren Natur ist ausgebeutet und verletzt, deren Menschen mutlos, traurig und vereinsamt und der Grund und Boden der Städte durch die Hände von Börsenspekulanten verschuldet und -jubelt.

Viele Gründe, die die Berechtigten der Landschaften sich haben erheben lassen, um die Rechte an Grund und Boden zurück zu holen. Um sicher zu gehen, dass in derzeitigem rechtlosem Raum dieser Vorgang auch vor den Wirtschaftsmächten Gültigkeit findet, haben sich die Einwohner aktivierter Gebietskörperschaften an handelsrechtliche Vorgaben gehalten und ihren Willen, das Hoheitsgebiet zu erheben, mehr als drei Mal vor circa 50 relevanten Institutionen proklamiert. Sehr selten kamen darauf Klagen oder Anzeigen bezüglich des Amtsmissbrauches. Und ein Schreiben reichte dann zur Einstellung der Verfahren aus.

Nun hat und kann ein niederer Rechtskreis nicht einem höherem Rechte bestätigen und so haben Berliner Vertreter erhobener Hoheitsgebiete nicht nur vor den Geschäftsführern des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf, vor dem Amtsgericht Schöneberg oder vor dem Senat von Berlin, sondern im September vor der Wahl auch bei dem Konzern BUNDESTAG/BUNDEREPUBLIK DEUTSCHLAND ihre Rechte eingefordert. Ein mühsamer Weg auf dem die Ignoranz und die Beschimpfung kein Ende nimmt.

Es folgten zudem Pressemitteilungen; eingereichte Verträge unter den aktivierten Landschaften wurden zur Kundgabe dem Büro des Weltpostvertrages in Bern zur Veröffentlichung übergeben und die Geschäftsführer der Treuhandunternehmen Amtsgericht oder Stadtverwaltung zur Übergabe der Schlüssel aufgefordert. Die Unternehmen Grundbuchämter wurden zur Eintragung der Bodenrechte auf berechtigte Bürger veranlasst, denn nur der Eigentümer kann wirksam Eigentum übertragen. Insgesamt ein steiniger und anstrengender Weg, der eine friedliches Vorgehen zum Ziel hat.

Doch waren in den letzten Monaten deutlich benannte Forderungen aus der UN-Charta nach Unterstützung und klarer Benennung rechtlicher Hinterlegung von willkürlich durchgezogener Aktionen ohne Erfolge geblieben. Stattdessen wird entgegen aller zitierter sogenannter Gesetze versucht, mit LUG UND TRUG an einem untergeordneten Recht gewaltmäßig festzuhalten.

Um diesem rechtlosen Vorgehen ein Ende zu setzen, hat das Höchste Gericht der GdVuSt Haftungssicherungsverträge Verantwortlichen zugestellt und wird auch die Geschäftsführerin des Amtsgerichtes Rita Manshausen genauso wie die Geschäftsführerin des Bezirksamtes Steglitz – Zehlendorf Cerstin Richter-Kotowski und weitere Verantwortliche privat in die Haftung setzen. Nicht nur für das veruntreute Gemeindevermögen und der Treuhandverschiebung, sondern insbesondere aufgrund der Nichteinhaltung zitierter Verträge.

Nicht das Gebäude Amtsgericht Schöneberg wird in die Haftung gesetzt, sondern Verantwortliche, die Hoheitsgebiete weder achten noch die Stellung und Immunität deren Vertreter! Und auch wenn der Schreck einer Handelsgerichtsbarkeit aufgessen zu sein tief sitzt, kann die Mißachtung der höchsten Rechte der Menschen nicht ungestraft übergangen werden. Da hilft es nicht, sich in die comfortablen Chefsessel fest zubeißen oder privat haftende Gerichtsvollzieher vorzuschieben, die Markierungen von Hoheitsgebieten nieder zu reißen.

Hier ist ein Recht zu akzeptieren, dass zur rigorosen Auflösung von Kriegsgebieten und deren Treuhandverwaltungen führt. Und alle, die sich der Erhebung eines Hoheitsgebietes oder Naturstaates entgegenstellen und damit gegen eigene Vertragsverpflichtungen handeln, haben sich, wie auch Rita Manshausen oder deren Serviceunternehmer Obergerichtsvollzieher Frank Schneider dem Verdacht des Treuhandbruches und der Staatszersetzung gegenüber Grundrechtsberechtigten zu verantworten. Privat voll umfänglich!

Heike Werding
Die Texte, auch Ausschnitte sind nur unverändert mit Namensnennung zu veröffentlichen.

Originallink: https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Amtsgericht-Schoeneberg-in-Haftung-gesetzt/boxid/692774

Weitere Links:
– Insolvenz nach Reichsdeutschenhetze! Berliner Anwalt im Vermögensverfall.
– Rechtlicher Sonderstatus Berlin – Mitte / Ist Alt – Berlin die Zentrale der One-World-Order
Advertisements

7 Gedanken zu „Amtsgericht Schöneberg in Haftung gesetzt!

  1. Ergänzung zur Begründung des handelsrechtlichen Status Preußens über Patente und Parteien:
    Patent die ständischen Einrichtungen betreffend vom 3. Februar 1847
    http://www.verfassungen.de/de/preussen/gesetze/landtag47-patent.htm

    Buch: Die Organisation der ständischen Vertretung in Preußen durch das Patent vom 3. Februar 1847
    https://books.google.de/books?id=3HRYAAAAcAAJ&pg=PA9&lpg=PA9&dq=war+Preu%C3%9Fen+ein+Patent&source=bl&ots=InucT8BG_b&sig=V1qElfCY3wZQ5p7_Q63kB-OZ1T4&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiu8YXDtKXZAhUIPFAKHWuUBQIQ6AEINzAD#v=onepage&q=war%20Preu%C3%9Fen%20ein%20Patent&f=false

    https://play.google.com/store/books/details?id=3HRYAAAAcAAJ&rdid=book-3HRYAAAAcAAJ&rdot=1

    (Patent = Sache, Parteien = Sache, nicht grundrechtfähig; beides bildete spätestens 1862 die Basis für den Landtag und somit galt: Landtag ab 1862 = Sache, nicht grundrechtfähig, Verlust der hoheitlichen Rechte und der Gesetzgebungskompetenz, kein Bezug mehr zum Boden und zum Hoheitsgebiet sowie zu den Erstbesiedlungsrechten)

    Gefällt mir

  2. Deutsche Verzweiflung

    Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker,
    Noch Standrecht obendrein,
    Es muß noch kommen stärker,
    Wenn’s soll von Wirkung sein.

    Zu Bettlern sollt ihr werden,
    Verhungern alle samt.
    Zu Mühen und Beschwerden
    Verflucht sein und verdammt.

    Euch soll das bißchen Leben
    So gründlich sein verhaßt,
    Daß ihr es weg wollt geben
    Wie eine schwere Last.

    Dann, dann vielleicht erwacht doch
    In Euch ein neuer Geist,
    Ein Geist, der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit reißt!

    Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)

    Gefällt mir

  3. Ja, ganzheitliches Denken tut Not und ja wir befinden uns im Notstand. Warum also nicht den freien Willen als Schlüssel zur Freiheit einsetzen. Danke an Peter:

    Zitat: „Als Seinswesen kann ich „von Geburt an“ dieser fiktiven Rechtsebene nicht angehören; daher wurde ja auch der §1 des BGB und die Person ( codex iuris canonici Canon 96 ) geschaffen.
    Wie schon durch die höchste kirchliche Rechtssammlung, Die Bibel, dargelegt, dürfen wir uns frei entscheiden und weder Gott noch der Teufel / Satan darf entgegen unserem Freien Willen handeln – also nur versuchen, aber nicht für uns entscheiden.
    Daher basiert einfach ALLES auf dem Freien Willen“ (Peter)

    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/kein-gut-oder-boese-ohne-freien-willen_s1-5.pdf

    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/dem-einwilligenden-geschieht-kein-unrecht.pdf

    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/directed-energy-weapons-energiewaffen-psychotronische-kriegsfuehrung.pdf

    Warum also nicht eine 100%ige Entmilitarisierung, eine 100%ige Entnazifizierung (Personalausweis mit Staatsangehörigkeit ‚deutsch‘ ist Nazi- und Reichsangehörigkeit 1934) und einen hoheitlichen Staatsaufbau von unten über die hoheitliche Gemeindeaktivierung/ Aktivierung von Gebietskörperschaften, so wie es die positiv denkenden (aber trotzdem völkerrechtswidrig handelnden) Alliierten mit dem Potsdamer Abkommen beschlossen? Warum nicht den ganzen Strang der Versklavung von der Geburtsurkunde angefangen abschneiden über die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten mit einer Generalamnestie gegenüber denen, die sich beim Volke entschuldigen und ehrliche Reue und Wiedergutmachung zeigen? Endlich können dann die Männer und Weiber wieder uneingeschränkt Vater und Mutter der eigenen Kinder sein und nicht nur Erziehungs-Berechtigte – vom Wohlwollen eines sogenannten Jugendamtes abhängig gemacht. Warum den Bauern nicht endlich ihr Land zurückgeben als Eigentum nach erfolgter Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten? Warum den Polizisten nicht eine gerechte Polizeiordnung geben über die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten ohne handelsrechtliche Wortmarke? Warum die Richter nicht direkt wählen und ihnen eine gerechte Gerichtsordnung sowie wieder hoheitliche Gerichte (GVG §15) geben über die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten? Warum nicht ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst über die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten? Warum nicht die künstlich ersonnene Gesellschaft verlassen über die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten?

    http://losloesung.wordpress.de/2014/11/24/die-aufloesung-der-kuenstlich-ersonnenen-gesellschaft/

    Gib den Menschen all ihre Rechte für ihre Gemeinden und Regionen zurück und es hatte sich ein ausgewogenes selbstbestimmtes Leben ohne Angst und ohne Armut entwickeln können. Ein(e) Jede(r) halte sich von der künstlich ersonnenen Gesellschaft und all ihren Formen (-ismus) fern. Das Leben schwindet oder weitet sich aus im Verhältnis zu dem eigenen Mut (auch dem Mut, dem anderen mal ein offenes Wort zu sagen, ihm wenn notwendig auch mal eine ‚Kopfnuß‘ zu geben und anschließend die Hand zu reichen für den gemeinsamen Weg) – der Weg zum ALL-Eins, zu unserer MITTE, zu unserer EINHEIT und damit zu unseren ursprünglichen Absichten hatte (1) Erkenntnis, (2) Frieden, (3) Freiheit, (4) Souveränität, (5) Versöhnung, (6) Weisheit und (7) Heilung für alle auf Erden bringen können.

    Hilf Dir selbst dann hilft Dir Gott. Der HSV hilft dem ICH und stärkt das EGO – ein erster Schritt, die Aktivierung von Gebietskörperschaften/Hoheitsgebieten stärkt das WIR und hilft ALLen zu überleben – Mensch – Tier – Natur – ein notwendiger Schritt

    Hilft uns Artikel 28 GG womöglich doch noch??
    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_28.html

    Aufgepasst… kommt die Selbstbestimmung der Gemeinden?
    http://n8waechter.info/2018/02/diesel-fahrverbote-vs-bvg-leipzig-stein-des-anstosses-im-abrisstheater/

    Dr. Klaus Maurer unterhält sich mit Jo Conrad über die völkerrechtliche Situation in Deutschland, die BRD, HLKO und die sich daraus ergebenden Chancen für ein neues Deutschland.
    http://bewusst.tv/die-brd-gmbh/

    Gefällt mir

  4. https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/scheinurteile-abgrunde-der-rechtsprechung/#comment-5912
    Das System spielt auf Zeit, und zwar aus zweierlei Gründen, einmal um die eigenen Pfründe zu sichern und zum anderen, es nimmt sie keiner in die Haftung für Plünderung, Treuhandbetrug/Treuhandbruch, Staatszersetzung. Die Männer und Weiber, die Menschen in den deutschen Landschaften sind noch nicht soweit, den gesetzlichen Gesetzgeber aufzustellen, ihre Energie in die Zukunft ihrer Enkel sowie in eine naturstaatliche Alternative im höchsten Recht zu investieren.

    Gefällt mir

  5. https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/scheinurteile-abgrunde-der-rechtsprechung/#comment-5967

    Antwort:
    Über Jahrzehnte haben sich die Deutschen ihre Rechte in den Gebietskörperschaften (kleinster hoheitlicher Gesetzgeber, ohne diesen geht gar nichts, wenn sich seine Bürger dessen bewußt sind) nehmen lassen und haben sich über den Beitritt zur UNO 1973 und die Aufgabe jeglicher Souveränität 1990 gegen die Wahrnehmung hoheitlicher Rechte und gleichzeitig für die Unterwerfung unter Handelsrecht und Piraterie, für Raubbau an Mensch, Tier und Natur entschieden. Die Auswirkungen werden unter verschiedenen Blickwinkeln in diesem Blog aufgezeigt. Das ein jeder Berichtender auch die Ursache für seine Erlebnisse ist (Ursache – Wirkung, Resonanzfeld), diese Einsicht fehlt meistens noch.

    Austritt der USA aus der UNO zur Wiederherstellung der eigenen vollen Souveränität:

    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/beendigung-un-mitgliedschaft_bills-115hr193ih.pdf

    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/United-Nations-Participation-Act_Wikipedia.pdf

    „Die Staatsform im höchsten Recht ist der Naturstaat, eigentlich Landschaft genannt, der im engen und harmonischen Zusammenhang mit dem Grund und Boden steht, auf dem er wirkt. Ein freier Zusammenschluß von Menschen, die sich ihrer Zusammengehörigkeit bewußt sind und unter Achtung der Natur diesen Staat entsprechend Erstbesiedlungsrechten/ Bürgerlichen Provinzialrechten auf dessen Boden errichtet haben. Der Staat fühlt sich durch alle Fragen die den Grund und Boden betreffen, selbst berührt. Er weiß, es handelt sich um die Basis seiner Existenz, um die Basis der Indigenatsträger, die berechtigten Männer und Weiber, die sich zu diesem Staat zusammengeschlossen haben.“ (GdVuSt)

    Es wurden mehr als zwei Weltkriege inszeniert, um den Deutschen, den Germanen und Kelten ihre starke Naturverbundenheit und ihr Zusammengehörigkeitsgefühl zu nehmen. Nun heißt es also, zurück zu den Wurzeln, mit aller Kraft und Liebe, die den Menschen gegeben ist.
    [https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/scheinurteile-abgrunde-der-rechtsprechung/#comment-5972 – noch nicht veröffentlicht]

    Gefällt mir

  6. Habe die Ehre, ganzheitliches Umdenken, aktives TUN vom Herzen für folgende Aufgaben tut Not:
    Der seerechtlichen Geburtsurkunde über die juristische Person als tote Sache „KIND“ mit fristgemäßen Widerruf begegnen, NSDAP-Personalstatut sowie die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ von Adolf Hitler ablegen, Lebenderklärung mittels Beglaubigung des Geburtsregisterauszuges für den Geburtsfall (Bodenrecht) des lebend geborenen Knabens/Mädchens durch Treuhänder Q und drei Zeugen vornehmen, Gebietskörperschaften aktivieren und Bundesstaaten wiederbeleben.

    Das juristisch definierte Staatlich Deutsche Recht 1918 (SDR 1918) bietet allen Aufklärerbewegungen und -Gruppen die Möglichkeit, sich zusammenzuschließen und gemeinsam die Freiheit zu erringen. Dies hat inklusive der Aktivierung/Proklamation der 26 Bundesstaaten mit Wahl der Wahlkommissionen, Wahl zu den Siegelrechten und Wahl des jeweiligen Verwesers Vorrang vor allen anderen Thesen, um die Not, den Notstand zu beenden und das geplante Chaos mit Bürgerkrieg zu verhindern.

    https://www.youtube.com/watch?v=FHSrYZ9NUvg – Agenda“SDR1918″/Blaupause/Amtshilfe/Standarts/Mittel&Wege

    https://www.youtube.com/watch?v=ADgk0L7Sbwg – Jonacast – Aktion gegen Reichsbürgerhetze – Teil 1 Fehdehandschuh für Söder und Seehofer

    Eine erste These:
    Das juristisch definierte Staatlich Deutsche Recht 1918 (SDR 1918) bietet allen Aufklärerbewegungen und -Gruppen die Möglichkeit, sich zusammenzuschließen und gemeinsam die Freiheit zu erringen. Dies hat inklusive der Aktivierung/Proklamation der 26 Bundesstaaten mit Wahl der Wahlkommissionen, Wahl zu den Siegelrechten und Wahl des jeweiligen Verwesers Vorrang vor allen anderen Thesen, um die Not, den Notstand zu beenden und das geplante Chaos mit Bürgerkrieg zu verhindern.

    Interessierte dieser These mögen sich gern die Originalschrift (!) „Die ‚BRD‘-GmbH oder zur völkerrechtlichen Situation in Deutschland und den sich daraus ergebenden Chancen für ein neues Deutschland“ von Dr. Klaus Maurer besorgen (ISBN 978-3-00-053705-9)

    oder auch mal im HSV blättern:
    http://docplayer.org/58960934-Haftungs-sicherungsvertrag-kfm-bestaetigungsschreiben.html

    Eine zweite These:
    Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation wurde mit Napoleon 1806 lutherisiert, firmiert – ist nicht untergegangen, sondern mangels Organisation nicht handlungsfähig!

    Fürstenbund „Deutscher Bund“ ist Fragment für alle staatlichen Strukturen nach 1806
    Schwarz-Rot-Gold sind die Judenfarben, Fürstenbund Bundesrepublik, Bund, Bundesrepublik Deutschland
    Schwarz-Weiß-Rot sind die Jesuitenfarben für das Deutsche Reich (DR)

    Aufhebung der Zweiten These:
    Ab 01.06.1794 ist auf deutschem Heimatboden nur Landrecht (ALR der preußischen Staaten) gültig:
    Alle früheren Rechte sind aufgehoben.
    Alle fremden Rechte sind verboten, Römisches Rechte ade.
    Die 25 Bundesstaaten haben sich dem Recht & Gesetz von Preußen angeschlossen.

    Eine dritte These:
    Das Höchste Recht ist das Naturrecht, dann kommt das sog. ´Gebietskörperschaftliche Recht der Gemarkung / Gemeinde´ welches verknüpft ist mit den Germanischen Erstbesiedlungsrechten und den Bodenrechten, welche das jeweilige Hoheitsgebiet ausmachen.
    Darunter kommen dann die weiteren Rechtsebenen wie ´Kirchenrecht´, ´Adelsrecht´, ´Völkerrecht´, ´Staatsrecht´ und zuletzt das Handelsrecht / Seerecht.

    Erst das Heimatrecht durch den aktivierten Grund und Boden bietet den Rechtsstatus Mensch. Menschen haben über das Indigenat eine Heimat und sind ihrem Indigenat/Volk zugehörig. Die Grundlage eines Volkes oder auch einer Volksgruppe ist der Grund und Boden ihrer Naturlandschaft/ihres Naturstaates.

    Die dritte These läuft ebenfalls auf das SDR 1918 hinaus, bekräftigt also die erste These!!!
    Das öffentliche Recht im Indigenat = SDR 1918.
    SDR 1918 hat 0% Schnittmenge mit irgendeinem fremden privaten Rechtskreis.
    Das Gebietskörperschaftliche Recht der Gemarkung ist das öffentliche Recht im Indigenat.
    Ohne Indigenat gibt es das öffentliche Recht auf deutschem Heimatboden nicht.

    Der Kampf der Kulturen lautet:
    Öffentliches Recht (1794-1918) vs. Privates Recht für öffentliche Aufgaben (1919-2018).

    Weitere Hinweise der AG HSV:
    SDR 1918 registriert den Geburtsfall in der Gemeinde, der Körperschaft des öffentlichen Rechts – nicht den Mann und das Weib und auch nicht den Familiennamen. Auch wurde in Archivunterlagen gefunden, daß im Geburtsregister der Familienname des Lebendgeborenen nicht registriert werden darf.

    Der erste Schritt auf deutschem Heimatboden ist das öffentliche Recht im Indigenat. Die Deutschen haben unter widrigsten Umständen der babylonischen Talmudisten ein Wunderwerk an Vermögenssystem mit Gottbezug erschaffen. 1914 waren 10.000+ Jahre der babylonischen Zinsknechtschaft überwunden (s. dazu die Anlage, https://losloesung.files.wordpress.com/2018/04/in-babylonischer-gefangenschaft-entstanden.pdf).

    Die Besatzer der Alliierten haben in der Proklamation Nr. 1 verfügt, auf was es ihnen ankommt, s. https://losloesung.files.wordpress.com/2018/04/militaerregierung_proklamation-nr-1.jpg (UPU-Postbetrug – Beschwerde: 100% Rechtsverbrechen mit unechten Urkunden, NSDAP-Avatar und -Statuten Anklage wegen Erpressung, Treuhandbetrug, Eidbruch, Identitätsdiebstahl, Zwangspersonifikation, Sklaverei).
    Ohne die Erfüllung der Entnazifizierung wird es ein freies Deutsches Volk niemals geben.

    Empfehlung für alle Freunde von Transparenz und Parität als auch für die Face-Book und Instagram-User:
    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/the-circle2017_wikipedia.pdf
    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/the-circle_film-2017_filmstarts.pdf

    Empfehlung für alle Freunde von Konsensfindung und Blickwinkelerweiterung:
    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/gleichnis_die-blinden-und-der-elefant.pdf
    https://losloesung.files.wordpress.com/2018/02/gleichnis_die-blinden-mc3a4nner-und-der-elefant_wikipedia.pdf

    Zitat: „Regierungen sind surrogate Entitäten (Wesenheiten)!
    (Anmerkung: surrogare = sub-rogare = jemanden anstelle eines anderen aus-/nachwählen).
    Ihre Macht wurde von den Individuen delegiert, die sie erschufen. Eine Regierung, die diese überpositive (aus dem Naturrecht abgeleitete) vom Volk verliehene indigene Macht respektiert und zur Grundlage ihrer Legitimität innehat, die sich diese also nicht widerrechtlich angeeignet hat, kann gedeihlich sein für den von ihr im Auftrag des Volkes geführten Staat. Aber sobald Regierungen (oder sonstige Surrogate) das Recht der indigenen Macht usurpieren, indem sie den Rechtsschein mittels weiterer Surrogate errichten, versinken diese – zusammen mit dem von ihnen angeführten Staatswesen – in Korruption und Tyrannei. Eine solche Korruption wird stets von Gewalt, Einschüchterung, Unwahrheiten und allen Arten von Nötigung begleitet, indem Angstgefühle und schizophrene Wahrnehmungen genährt werden.“ – siehe „http://www.rsv.daten-web.de/TING/Die-Mutation-der-Rechtsfaehigkeit-Orga-Sklave-Kurzerklaerung.pdf“

    Der Zehnte – Der (anonyme) „Staat“ wurde von der Hochfinanz ( ursprünglich waren es die „Leviten“ und deren über den Juden stehende Priester als Nachfahren der Pharaone) eingerichtet (anfänglich in „Judäa“ = „Sefarad“ = „Sumer“) um sich darin unauffällig zulasten des jeweiligen Wirtsvolks einzunisten („Staat im Staate“) und um dem Staat via (privater) Zentralbank und (privaten) Geschäftsbanken aus dem Nichts geschaffene, zinspflichtige Geldanleihen zu schenken, deren Rückzahlung damit prinzipiell nicht erwünscht ist. Auf diese Weise muss der Staat bei den Unternehmungen und Privathaushalten Steuern („más“, zuvor „Frondienst“) erheben, um einerseits die ständig wachsenden Schuldzinsen (der „Zehnte“) bezahlen zu können und um nebenbei einen immer kostspieligeren Popanz („Strohmann“) unter der Maske von Demokratie und Rechtsstaat errichten zu können, in dem sich die privilegierte „Classe politique“ saupudelwohl fühlt – und dadurch willfährig wird. siehe „http://rsv.daten-web.de/Wissen/Zehnter_Einzelschrift.pdf“

    Meine Meinung insgesamt, es hatten mehrere Wege der Loslösung und des Aufbaus eines Hoheitsgebietes existiert. Der Mensch war das Recht und der Bestimmer des Anfangspunktes einer Rechteableitung (z.Bsp. Erstbesiedlungsrechte, bürgerliche Provinzialrechte oder Burgfrieden am 04.08.1914 bzw. SDR am 27.10.1918) gewesen – eine entsprechende Rechteableitung war nur Mittel zum Zweck. Beachte: Der Staat als gefährlichste aller Religionen. Liegen Herrschaftsstrukturen in der Natur des Menschen? Werden sich Zwang und Herrschaft deshalb auch in einer freien Gesellschaft wieder automatisch herausbilden, so wie es bisher immer und überall auf der Welt wieder passiert ist? Ist der Mensch an sich überhaupt für Freiheit geeignet?

    http://www.freiwilligfrei.info/archives/6712#comment-10695

    Der Mensch war aus der Einheit herausgefallen gewesen. Sobald das römische ‘Teile und Herrsche’-System durch alle Menschen überwunden sein wird, waren im gleichen Augenblick auch die Auszuschließenden wie von selbst verschwunden gewesen (Ursache – Wirkung).

    Verlernen wir das Träumen nicht ins Morgen! Es kann uns Ziele weisen, Weg und Sinn. (Jochen Gläser, Güstrow 1991; s.a. Spr 29,18; Hiob 33,15-18; Ps 1,1.2; offener Brief)

    DER WILLE DES EINEN (des Ganzen, Ps 1,1.2), NATUR UND VERNUNFT stehen über jedem Bruderzwist.

    http://www.freiwilligfrei.info/archives/6712#comment-10690

    … wenn alles im Fluß des selbstbestimmten Lebens gewesen war, hatte sich dies alles wie auf wundersame Weise von selbst gefügt. Wir hatten uns nun an der Schwelle des Übergangs vom Fischezeitalter zum Wassermannzeitalter befunden gehabt, da gab es noch viele ‘aber’ und somit auch Aberglauben und Zweifel.

    Alle Prophezeiungen für die vor uns liegende Zeitenwende zeichnen ein Bild drastischer Verschlechterungen der Lebensbedingungen und gesellschaftlichen Verhältnisse wegen des Mangels der Menschen an Einsicht und Mitgefühl, kurz einem *Nicht-Wahrhaben-Wollen*. Die Naturgesetze, die sich nicht betrügen lassen, werden ein *Wahrhaben-Müssen* und damit eine *Sichtweisen-Korrektur* erzwingen.

    http://www.freiwilligfrei.info/archives/6712#comment-10686
    Ein „Ehrenkodex“
    Wahre Freiheit findet sich nur in der Gemeinschaft ehrenhafter, rechtsfähiger und für sich selbst zuständiger Menschen, die, auch wenn sie keine Zuneigung zueinander haben, sich dennoch in den Handlungen des täglichen Lebens vertrauen. Nur Menschen niederster Gesinnung verstoßen gegen diesen ungeschriebenen Ehrenkodex.

    http://www.freiwilligfrei.info/archives/6712#comment-10685
    Ja unbedingt, die Selbst-Befreiung sowohl vom Geraubten als auch vom Beraubt-Sein und vom Fremdbestimmten sowie die damit verbundene Bewußtwerdung als beseeltes göttliches Wesen. 😉
    “Sei Dir bewußt, daß Du jederzeit neu beginnen kannst. Manifestiere das, was Deiner inneren Wahrheit und Deinen ursprünglichen Absichten entspricht.” (Göttin Isis)

    … das folgende ist leider nur ein April-Scherz – Schaut mal… die deutsche Frage – die Büchse der Pandora:

    https://justillon.de/2018/04/eugh-uebertraegt-deutschland-wieder-den-besatzungsmaechten/#comment-3835295239

    Kampfansage gegen alle Aufklärer:
    https://www.youtube.com/watch?v=X2DPyDO1n8g – Skandal: Das härteste Polizeigesetz seit 1945 verabschiedet

    https://www.youtube.com/watch?v=hmEWnwcIw8Q – Bayerns neues Polizeigesetz: Die härteste Ermächtigung seit 1945!

    http://www.nordbayern.de/region/geheimdienstmethoden-wirbel-um-polizeigesetz-in-bayern-1.7245358

    Ausgewähltes von Dr. Friedrich Röck:
    Gier oder Sinn? Imperium oder Reich? Viele Wege führen nach Rom, aber nur einer ist das
    Leben (Spr 13,14 LuNR; Jh 14,6; Mt 6,10), und dem wahrhaft Frommen, dem wahren
    Pietisten, dem wahren Menschen gelten konfessionelle Grenzen nichts (Gal 3,28).

    Jesus schickt uns Christen als „Schafe des guten Hirten“ (Ps 23) mitten unter die Wölfe und
    rät uns, klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben zu sein (Mt 10,16). Das ist uns
    offensichtlich noch nicht so recht gelungen, oder?… Was können wir lassen, was können wir
    tun? Bereiten wir als gute Christen dem HERRN den Weg (Jes 40,1-5; Mal 3,1; Lk 1,76-79)?

    Die sich halten an das Nichtige, verlassen ihre Gnade (Jona 2,9). Glaube, dem die Tür versagt,
    steigt als Aberglaub’ durchs Fenster. Habt die Gottheit ihr verjagt, kommen die Gespenster.
    (Emanuel Geibel)

    Die Zeichen der Zeit erkennen, Mt 16,2.3? Ein böses und abtrünniges Geschlecht fordert ein Zeichen; doch soll ihm kein Zeichen gegeben werden, es sei denn das Zeichen des Jona (hebr.
    die Taube, das Sinnbild des Arglosen; vgl. die Noah-Geschichte, die Frohe Botschaft, den
    vielleicht nicht „heiligen“, sehr wohl aber heilen wie heilsamen Geist! Mt 16,4).

    DDR-Friedenslied:
    Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land;
    Allen Menschen, großen, kleinen, bist du wohlbekannt.

    Du sollst fliegen, Friedenstaube, allen sag es hier,
    Daß nie wieder Krieg wir wollen, Frieden wollen wir.

    Fliege übers große Wasser, über Berg und Tal;
    Bringe allen Menschen Frieden, grüß sie tausendmal.

    Und wir wünschen für die Reise Freude und viel Glück,
    Kleine weiße Friedenstaube, komm recht bald zurück!
    (Volks- und Kinderlied der DDR, Worte und Melodie: Erika Schirmer 1948)

    Hier noch der aktuelle Klardenker von der Novertis-Stiftung:
    http://novertis.com/kultur-und-heimat/
    Auszug: „Wir leben in Zeiten größter Veränderungen im Innern und Außen. Die Klappe halten und neues Denunziantentum haben Konjunktur. Das hätte ich in so ‚kurzer Zeit‘ nach dem Ende der DDR nicht erwartet. In den ’neuen‘ Bundesländern hat man noch nicht alles ganz vergessen und gewiss gibt es auch deshalb vor allem dort Proteste.“

    Herz-Lichte Grüße
    Euer :BERND-JOACHIM:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.