ueberblick 2014 VIII

„Der Aufruhr, den eine Wahrheit verursacht, ist direkt proportional dazu, wie tief der Glaube an die Lüge war. Nicht über die Tatsache daß die Welt rund ist, haben sich die Menschen aufgeregt, sondern darüber, daß die Welt nicht flach war. Wenn ein gut verpacktes Netz aus Lügen den Massen über Generationen hinweg verkauft worden ist, dann erscheint die Wahrheit völlig grotesk und ihr Verkünder wie ein rasender Verrückter.“ (James Dresden)

Beliebtester Artikel des Jahres 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/02/19/aussergewoehnliche-belastungen-des-noch-namentlich-kooperierenden-treunehmers-in-der-bundes-treuhandverwaltung-auf-basis-nichtstaatlichem-bgb-see-und-handelsrecht/

Nichts war geregelt gewesen, was nicht auch gerecht und in beiderseitiger / partnerschaftlicher / gesamtgesellschaftlicher Übereinstimmung (Konsens mit Vertrag, Konvent mit Gesellschaftsvertrag) geregelt worden war – egal ob in Politik, Wirtschaft, Handel, Recht, Kultur, Wissenschaft, Medien, Bankwesen, Erziehung, Familie oder durch friedenserhaltende Maßnahmen. (Grundsatz frei nach Abraham Lincoln)

„Nichts ist geregelt, was nicht auch gerecht geregelt wurde.“
– Abraham Lincoln – (1809-1865; 16. Präsident der USA)

Dezember 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/31/benutzt-euer-hirn-besitzt-es-nicht/

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/30/deutsche-pressestelle-fur-volker-und-menschenrechte/

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/22/wintersonnenwende-rauhnachte-jahreswechsel-und-eine-neue-virus-epidemie/

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/21/wir-brauchen-keine-gesetze-wir-brauchen-recht/

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/15/nr-16-stadtrat-zweifelt-existenz-eines-deutschen-staates-an/

https://losloesung.wordpress.com/2014/12/03/wir-sind-gefangen-in-einer-scheinwelt/

November 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/24/die-aufloesung-der-kuenstlich-ersonnenen-gesellschaft/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/24/errare-humanum-est-irren-ist-menschlich/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/24/europaischer-personal-standardchip-ersetzt-personalausweis-anfrage-an-das-bundeskanzleramt-betreffs-einer-tatsachlich-gesetzlich-vorgesehenen-verchippung-unseres-gesamten-volkes/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/10/weltpostvertrag-kriegsgefangenenpost-hinweise/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/10/die-maya-inkas-atzteken-und-olmeken/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/10/erhard-landmann-gruss-aus-dem-all-vom-gott-e-li/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/10/geleaktes-video-das-kapital-verhohnt-den-gehorsam-der-massen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/11/09/no-name-no-game/

Oktober 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/10/28/wir-konnen-auch-anders-yes-we-can-zum-wohle-ps-11-2-offener-brief/

https://losloesung.wordpress.com/2014/10/28/wie-jeder-sich-von-der-matrix-trennen-und-sich-wieder-mit-dem-bewusstsein-verbinden-hatte-konnen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/10/28/wenn-wir-freie-souverane-wesen-sind-warum-fragen-wir-nach-erlaubnis/

https://losloesung.wordpress.com/2014/10/28/business-reframing_zentralbanken-mit-ihrem-geldpolitischen-latein-am-ende/

September 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/29/briefporto-nur-4-cent/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/28/96-jahre-putsch-unsere-situation-in-kurzen-satzen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/23/der-staat-als-instrument-der-machtsucht-einzelner/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/22/menschenrechte-vs-personenrechte-workshop/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/22/bundesrepublik-deutschland-deutsche-demokratische-republik-deutsches-reich/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/14/staat-und-reich-und-reichskrone/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/13/einung-von-geist-und-welt-ach-herrje-eine-wahl-nachlese-fur-die-herren-und-knechte-sowie-die-hirten-und-schafe-durch-einen-aufgeklarten-homo-sapiens-psalm-eins-offener-brief/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/13/russland-unterstutzt-trotz-eu-sanktionen-weiter-friedensplan-danke-vielmals/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/12/was-ich-euch-jetzt-zeige/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/11/durch-bewusstheit-zum-original-werden/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/11/§169-zpo-hat-zuwachs-bekommen-elektronische-dokumente-sind-legitim-elektronische-signatur/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/08/altrechtliche-waldgenossenschaften-besinnen-sich-ursprunglicher-rechte/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/07/cheney-erwartet-noch-schlimmere-anschlage-als-911-der-countdown-lauft-isis-und-9112014/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/03/us-geheimdienstveteranen-offener-brief-an-angela-merkel-dwn-merkel-wird-davor-gewarnt-falsche-beweise-in-die-welt-zu-setzen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/02/keinerlei-waffenlieferung-an-wen-auch-immer-verbot-der-organisation-islamischer-staat-in-de-starke-rede-von-gregor-gysi-am-1-9-2014-im-bundesrat/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/22/menschenrechte-vs-personenrechte-workshop/

https://losloesung.wordpress.com/2014/09/22/menschenrechte-vs-personenrechte-workshop/

August 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/31/ueberblick-2014-VIII/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/31/die-tatsachliche-kriegsursache-von-1939-vom-westen-und-von-russland-bis-heute-verschwiegen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/31/putin-fordert-erneut-zu-waffenruhe-in-der-ukraine-auf/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/31/arbeit-fur-den-frieden-die-wahrheit-unser-leben-auf-der-erde-standige-seite/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/31/die-lugen-der-ard-und-zdf/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/27/ukraine-merkel-rudert-zuruck-und-die-medien-schweigen/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/27/sharon-tennisons-bericht-wer-hat-putin/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/26/mensch-naturliche-person-person-oder-maske-was-bist-du-teil-1/

https://losloesung.wordpress.com/2014/08/20/kapital-macht-und-lohnsklaverei-das-versagen-des-rechts/

Juli 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/07/31/Video-und-zugesendete-Sichtweisen-fur-den-klaren-Blick/

Juni 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/06/30/die-geldschopfung-der-banken-lizenz-zum-legalen-betrug/

Mai 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/05/14/systemparteien-und-deren-parteisoldaten-hatten-das-europa-der-souveraenen-vaterlander-zerstoert-gehabt/

April 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/04/30/WOGOPOLOGIE-fuer-den-wahrheitsgetreuen-Ausdruck-mittels-Sprache-und-Stimme/

https://losloesung.wordpress.com/2014/04/29/besetztes-land/

https://losloesung.wordpress.com/2014/04/29/die-keule-verschworungstheorie-oder-wie-man-die-verschworungspraxis-verbirgt/

https://losloesung.wordpress.com/2014/04/28/Deutschland-ist-immer-noch-eine-US-Kolonie/

Februar 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/02/19/aussergewoehnliche-belastungen-des-noch-namentlich-kooperierenden-treunehmers-in-der-bundes-treuhandverwaltung-auf-basis-nichtstaatlichem-bgb-see-und-handelsrecht/

https://losloesung.wordpress.com/2014/02/19/epochale-veranderungen-innerhalb-des-winters-2013-2014/

https://losloesung.wordpress.com/2014/02/18/das-jean-monnet-hochschulprogramm-der-eu-oder-wissenschaft-als-magd-der-herrschenden/

https://losloesung.wordpress.com/2014/02/18/hooponopono/

Januar 2014:

https://losloesung.wordpress.com/2014/01/27/Die-Hugenottin-Marie-Durand/

https://losloesung.wordpress.com/2014/01/22/Im-Hier-und-Jetzt-Der-Kaiser-ist-nackt/

Aktuell 2014:
http://rsv.daten-web.de/Aktuell.html

Archiv – Jahr 2013:
https://losloesung.wordpress.com/2013/12/31/ueberblick-2013-XII/

Advertisements

Video und zugesendete Sichtweisen für den klaren Blick

Empfehlung: Ein TOP-VIDEO, wenn nicht gar das Video des Monats, über die Souveränität als der Kern unseres zukünftigen Handelns – Mein Ziel – Die deutsche Souveränität von Nikolai Alexander – ReconquistaGermania (ReconquistaGermania = Deutschland zurückerobern)

Mein Kommentar: Ich werde mich auf Jede/Jeden freuen wollen, die/der den Mut aufbringen wird wollen, ihre/seine persönliche Souveränität/Freiheit wieder herstellen zu wollen, um die persönliche Statusminderung c.d.m. aufzuheben, die für ihr/sein Leben und das ihrer/seiner ganzen Familie seit dem 23.05.1945 eine fremdbestimmte, abstumpfende und statuierende Belastung gewesen war.

Mein Ziel: Ein selbstbestimmtes Leben auf der Basis sonnigen Lichtes und des Geistes des Friedens / des TING nach bereits erfolgter Inbesitznahme aller Rechte an meinem eigenen guten Namen. Nur aus der persönlichen Souveränität kann des Volkes Souveränität entstehen. Nur wenn Jede/Jeder sich selbst über den eigenen Namen zurückerobert (Aufhebung der REGIS tratur bei einer BRD-Gemeinde-Agentur; Rückgabe des mutmaßlich sittenwidrigen Bundespersonalausweises und der sogenannten Staatsangehörigkeit „deutsch“), kann Deutschland als Land des Friedens wieder zurückerobert werden.

Zitat: „Die Beziehung zum Selbst ist zugleich die Beziehung zum Mitmenschen. Und keiner hat einen Zusammenhang mit diesem, er habe ihn denn mit sich selbst.“ (Carl Gustav Jung)

Natürlich bin ich mir der innerlichen Zerreißprobe bewußt, was es für Jede/Jeden bedeutet erkennen zu wollen, daß diese(r) Treunehmer(in) einen Teil ihrer/seiner Lebensenergie in ein fremdbestimmtes System, in „deutsch“Land speziell in die BRD-Matrix – eine Illusion von Freiheit und Sicherheit, oder weltweit in die 3D-Illusion/Illuminati-Matrix investiert gehabt hatte. Wie hatte auch der Volksmund immer wieder gesagt gehabt: „Es gibt nichts richtiges im Falschen“ und „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“ Ein Gutes hatte die Treuhandverwaltung Bundesrepublik „deutsch“Land am Ende für alle als Personal verwalteten doch noch gehabt, nämlich erkennen zu wollen, daß es auch ohne Staat (staatenlos) geht, denn der Staat war niemals das, was sich die Menschen von ihm erhofft gehabt hatten, weder im Sozialismus/Kommunismus noch im Kapitalismus oder sozialer Marktwirtschaft. (Diesen Text hatte ich weitestgehend in der Lebensart der WOGOPOLOGIE gestaltet gehabt.)

Aktualisierung am 13. August 2014: Ein weiteres VIDEO als Fortsetzung zum Thema – Wie wir die Souveränität an den Mann bringen von Nikolai Alexander

Mein Kommentar: Der Video-Beitrag und auch die bisherige Diskussion hatten mich sehr angesprochen gehabt. Dabei waren mir Gedanken für einen 2. politisch korrekten Weg neben der Ami-go-home-Initiative gekommen, das wäre die Raus-aus-den-Schulden-Initiative bei gleichzeitiger Aufkündigung des ESM-Vertrages. Beide Wege sollten parallel verfolgt werden. Auf den großen Unterschied zwischen beiden Wegen möchte ich hier noch hinweisen wollen. Der erste Weg war vorwiegend für alle Vertragspartner der Treuhandverwaltung Bundesrepublik in Deutschland (sprich REGIS triertes und statusgemindertes Personal mit Bundespersonalausweis und Staatsangehörigkeit ‚deutsch‘) geeignet gewesen. Der 2. Weg war eher für diejenigen geeignet gewesen, die all ihre Verträge mit der Bundesrepublik aufgekündigt und sich als Lösung der angehäuften Probleme für die Loslösung sowie ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst entschieden gehabt hatten, als freie beseelte Menschen.

Aktualisierung am 19. August 2014: Ein weiteres VIDEO als Fortsetzung zum Thema – Was Du für die Souveränität tun kannst von Nikolai Alexander

Souveränität muß von uns allen erst erlernt werden. Dies wurde verhindert seit Menschengedenken. So mußte und muß ganz offensichtlich die immer noch gültige Paulskirchenverfassung vom System mit allen Mitteln bekämft werden, um das Selbstbestimmungsrecht aller deutschen Völker zu verhindern. „Das Produkt des Deutschen Volkes: die völkische Paulskirchenverfassung vom März 1849 wurde mit dem militärischen Staatsstreich, aus dem 1871 das Deutsche Reich mit seinem Gesetz Nr. 628 (v. 20.04.1871) entstand, welches fälschlicher Weise Verfassung genannt, in seiner Ausbreitung & Umsetzung verhindert – jedoch niemals aufgehoben. Bereits mit dem vorherigen Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation befand sich das Deutsche Volk in einer Scheinwelt mit Fremdbestimmung. Die immer wieder gepriesene Souveränität hatte das Volk nie. Um das Volk immer wieder in die Kriege gegen das Deutsche Reich hineinzuziehen, wurden solche Vokabeln wie „Vaterland“, „Ehre“, „deutsche Tugenden“ und andere mißbraucht.“ Souveränität fängt bei jedem Menschen selbst an, der sich seiner Rolle als Souverän bewußt werden muß. Sie trägt sich über den Sinn des Lebens, den Gemeinsinn und ein selbstbestimmtes Leben hin zur Volkssouveränität und dadurch letztendlich zum Weltfrieden.

Mein Hinweis: Eine weitere Betrachtungsebene für die weitere Diskussion: „Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen.“ Tibetischer Buddhist
Sobald wir Inhalte ohne Nations- und Religionszugehörigkeit verargumentieren können, dann sind wir dort angelangt, wohin wir müssen: Souveränität. Die ist selbsterklärend, frei von Attributen, in sich ruhend und erst damit sind wir ein Partner in der Gemeinschaft auf dem Globus, der sich anschickt, grenzenlos zu werden. Obwohl er das doch schon immer war, oder?

Der Mensch in der Treuhandverwaltung „Bundesrepublik in Deutschland“ oder „BUND“ ist nicht das was er scheint.
Wenn das Bundespersonal mit BPA ohne Familiennamen, also all die Treunehmer zum nicht im eigenen Besitz befindlichen NAMEN (siehe EGBGB Art. 10) und die über den NAMEN fingierten Kaufleute (HGB § 17) in der ordinierten Fiktion erst einmal den Weg zur Wieder-Mensch-Werdung unter dem eigenen Namen erkannt haben, dann sind sie über Nacht all die astronomische Schulden los. Ich hatte diesen äußerst wichtigen Aspekt auch als einen parallelen Weg der Weisheit vorgeschlagen.
„EGBGB Art. 10 – (1) Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.“
Wegen des erdichteten Personenstandes in der fremdbestimmten Verwaltung war das gleichbedeutend mit: Der Name einer Sache unterliegt dem Recht der Verwaltung, in der die Sache registriert und verwaltet wird (= bürgerlicher Tod).
„HGB § 17 – (1) Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.
(2) Ein Kaufmann kann unter seiner Firma klagen und verklagt werden.“

Bei den Themen „Staat“, „Verfassung“, „Grundgesetz“, „Parteien“, „DDR“, „BRD“, „BRiD“, „BRdvD“, „Bund“, „EURO“, „D-Mark“, „Deutsches Reich“ (HRRDN, DR 1., 2., 3.), „Deutschland“, „EU“, „UNO“, „ICC“ gibt es m.E. eine ganz einfache Prüffrage:

Habe ich, meine Eltern oder Großeltern in irgendeiner Weise Urheberrechte oder sonstige notariell verbriefte oder verbürgte Rechte (Inhaberpapiere) an diesen Produkten, wenn nicht, muß ich mir doch eigentlich um fremder Leute Erfindungen/Produkte keine allzu großen energiezehrenden Gedanken machen, oder? Die Eigner machen doch eh was sie selber wollen – sie stellen etwas zur Verfügung (Lehensrechte, Lizenzen usw.), sie kassieren und sie nehmen es wieder weg, wann es ihnen paßt.

Ich denke auch, daß das römische Teile-und-Herrsche-System sowie die Brot-und-Spiele-Ablenkungen allseits gut bekannt sind und immer noch gut funktionieren. Diese zielen auf die Verdummung und Verdumpfung der Geister und Gemüter, die Knechtung und Entwürdigung des menschlichen Selbstbewußtseins mittels Ausgeburten des Wahns und der Täuschung; den Mißbrauch von Religion, Kirchen, Staatsamt, Richteramt, Vaterland, Würde und Ehre zu bloßen Werkzeugen und Mitteln der Macht und des Machterhalts, und somit auf die Herabwürdigung alles Heiligen und Reinen, alles Großen und Göttlichen zu Tauschmitteln eines egoistischen Trödelmarktes.

Wie heißt es doch im Volksmund: „Aller Anfang ist schwer!“ 1945 wagten die Menschen in Deutschland unter Alliierter Besatzung einen aufopferungsvollen Neuanfang und schworen sich „Nie wieder Krieg von deutschem Boden.“ Heute wagen mutige Frauen und Männer den Neuanfang unter dem Motto „Die Lösung ist die Loslösung – Loslassen von alten Zöpfen, Loslassen vom fremden NAMEN, Loslassen von der Schein-Welt, der Matrix, der 3D-Illusion, dem fremdbestimmten Un-Sinn“.

Weitere Zitate zum schöpferischen Nachdenken für das Thema Souveränität:

“Das Leben schwindet oder weitet sich aus im Verhältnis zu dem eigenen Mut.“ (Anaïs Nin)

„Man muß so einfach denken wie ein Kind. Man kann Probleme nicht mit den Denkweisen lösen die zu ihnen geführt haben.“ (Albert Einstein)

Hierzu sei noch eine Anregung zum weiteren Nachdenken und als Korrektur des Einstein-Zitates angefügt: Wir müssen wieder so “w e r d e n” (nicht denken) wie die Kinder. Kinder denken nämlich nicht, sondern sie “sind” – einfach. Es ist genau unser Denkfehler, der unser Leben oft unerträglich macht.
Es soll damit mehr Achtung auf das gesprochene Wort gelegt werden, denn wie leicht wird die Bedeutung durch unbewußtes Sprechen verwässert.

„Vergeblich werdet ihr Deutschen zu einer geschlossenen Nation, aber dies sag ich euch, zum besseren Menschen könnt ihr euch entwickeln.“ (Friedrich Schiller)

„Folge nicht der Herde, folge dem Hirten.“ (JESUS)

“Sei Du SELBST die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst.“ (Mahatma Gandhi)

“Wer kein Teil der Lösung ist, ist ein Teil des Problems.“ (MEMO SILICEO)

“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, daß sich etwas ändert.“ (ALBERT EINSTEIN)

Schlußgedanke: M.E. nach war weder ein Friedensvertrag noch die Souveränität für Deutschland über oder durch die Bundes-Treuhandverwaltung (= Geschäftsführung der BRD, s. Art. 65 GG) zu erreichen gewesen, da die Lizenz der Alliierten, das Grundgesetz (AGB) für das Bundespersonal keinen Gesamtpersonalentscheid (sogenannter Gesamtvolksentscheid; Konvent) und damit kein Mitspracherecht für diese Entscheidungen vorgesehen gehabt hatte. Die Geschäftsführung der BRD war außerdem vertraglich den Alliierten sowie den BRD-Anteilseignern verpflichtet gewesen (Überleitungsvertrag, Vorbehaltsrechte usw.). Ebenso war keine Souveränität über oder durch das Bundespersonal, die Treunehmer zum fremdbesitzlichen NAMEN zu erreichen gewesen, da Untreue sofort durch die Bundes-Treuhandverwaltung und deren beauftragte Bedienstete (Kaufleute mit Dienstausweis) geahndet werden müßte. Weise Stimmen hatten da auch mitgeteilt gehabt, daß die Entnazifizierung Deutschlands entsprechend Potsdamer Abkommen erst dann abgeschlossen sein würde, wenn der letzte Deutsche seine sogenannte Staatsangehörigkeit „deutsch“ im Rechtsschein endlich zurückgegeben gehabt hatte und ein selbstbestimmtes Leben beginnen wird wollen.

Das Tor zum WIR und zu einem Leben in der selbstgeschaffenen und selbstbestimmten Wirklichkeit ist über den Weg des Natur-, Geburts- und Namensrechtes einen Spalt nur geöffnet. Achten wir alle darauf, daß es nie ganz geschlossen werden kann, daß sittenwidrige und/oder machthungrige Spielsucht niemals über Naturrecht, Geburtsrecht, Souveränität und ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst triumphiert und auch niemand seine Seele im bösen Spiel der Schattenwelt verliert. Man bedenke: Vertrauen ist manipulierbar und wird im Hier und Jetzt ohne Hemmungen manipuliert.

Das Volk muß nach langem Dornröschenschlaf wieder erkennen, daß es den Status des Verschollenseins und der verlorenen Rechtsfähigkeit abstreifen muß, daß es der Souverän (lat. Superanus – „über allen stehend“) ist, der Inhaber aller Staatsgewalt, alle Macht vom Volk und für das Volk – Schluß mit den juristischen Trickbetrügereien mit arglistiger Täuschung – Einigkeit, Recht und Freiheit.

Noch ein wichtiges und hochaktuelles VIDEO zur Blickwinkelerweiterung – Geld & Recht – Conrebbi bei Okitalk – Die Grundvoraussetzung für eine funktionierende Gesellschaft ist eine Ordnung, die auf Gesellschaftsverträgen beruht. Ohne diese Grundvoraussetzungen ist ein Währungssystem nicht denkbar. Der Euro ist nur ein Beispiel für ein solches System, welches nicht funktioniert. (Holger Conrebbi)

Mein Kommentar: Ja, die Tatsachen mit dem Handelsrecht und auch dem NAMEN waren nicht von der Hand zu weisen gewesen. Am 09. November 1918 verloren wir nicht nur die Staatlichkeit, sondern auch die streitige Gerichtsbarkeit und viele andere bürgerliche Rechte. Am 23.05.1945 folgte dann der Status privati regionem (des Vaterlandes beraubt) mit c.d.m. ( capitis deminutio maxima – große Statusminderung – durch die Alliierten bewirkt). Die eingetragene company „Verwaltung des vereinigten Wirtschaftsgebietes Bundesrepublik Deutschland“ war immer nur eine Handelsgesellschaft (D&B DUN Nr 341611478) gewesen, die sich dem UCC Handelsrecht gefügt gehabt hatte.
Sie war kein Staat im Sinne des Völkerrechts sondern ein Handelsbetrieb, der als company gelistet gewesen war.
Deshalb hatte für das Territorium, das diese Gesellschaft VERWALTET, Handelsrecht und nicht Staatsrecht gegolten gehabt.

Die 3 (West)Alliierten hatten als Gründerstaaten 1949 dem „BUND“ unter vertraglich fixierten Vorbehaltsrechten (Überleitungsvertrag – Amtlicher Text, BGBl. II 1955 S. 405 ff. i.d.F. der Noten vom 27./28. September 1990, BGBl. II 1990 S. 1386 ff.) einen eigenständigen Aufgabenbereich übertragen sowie Völkerrechtssubjektivität „verliehen“ gehabt. Die 3 (West)Mächte waren die Gründerstaaten der INGO „BUND“ gewesen und hatten dem Bund einen eigenständigen Aufgabenbereich übertragen sowie Völkerrechtssubjektivität „verliehen“ gehabt; die Statuten sind das Grundgesetz – das institutionalisierte Organ ist der Bundestag(rat).

Wenn dieses Völkerrechtssubjekt „BUND“ 1990 von dem hohen Roß seiner Hoheit herabsteigt (die Alliierten hatten die „verliehenen“ hoheitlichen Rechte zurückgezogen gehabt; die sogenannte deutsche Wiedervereinigung war nicht für eine souveräne Staatsgründung genutzt worden) und wie eine Privatperson am Wirtschaftsverkehr teilnimmt, wird der Bund auch wie eine Privatperson behandelt. Die nicht hoheitliche wirtschaftliche Betätigung eines Hoheitsträgers (acta gestionis) unterliegt daher der Gerichtsbarkeit der zuständigen in- oder ausländischen Gerichte. Dieser Grundsatz kann heute als Weltrechtssatz gelten. Damit wäre er ein Beispiel für die unter dem Einfluß der internationalen Hochfinanz sich gewillkürt vollziehende Fortentwicklung des Völkerrechts. (Völkerrecht – Uni-Taschenbücher L von Theodor Schweisfurth von Utb / 1. November 2006 / ISBN-10: 3825283399 / ISBN-13: 978-3825283391)

Völkerrecht, so wie wir es heute täglich erleben, ist Bruch des Rechts der indigenen Völker. Der US-Kolonialist besetzt, erschafft auf Basis des Rechts des Stärkeren und über Handelsrecht Surrogate, die das Recht der indigenen Macht usurpieren, und indem sie den Rechtsschein mittels weiterer Surrogate errichten, versinken diese – zusammen mit dem von ihnen angeführten Kolonialwesen – in Korruption und Tyrannei.
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Die WOGOPOLOGIE-Schöpferinnen bieten seit einiger Zeit auch eine Wogopolothek mit vielen Texten als Hilfe zur ganzheitlichen Selbsterkenntnis und Selbstheilung an. – Mein Kommentar: Danke von ganzem Herzen an ANNA MARIA RAMONA und an MARTINA SUSANNE für ihre ur-Heber-Recht-liche Schöpfung einer Lebensart zur Neutralisierung all unserer großen Probleme. Sehr zu empfehlen auch der Text „Drohenden Streit, Kampf und Krieg NEUTRALISIEREN“ – zu finden in der Wogopolothek.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Zugesendete Sichtweisen von Friedrich Röck „Zur Erbauung und Stärkung dem Freunde des Lebens! “ und als anregende Ergänzung:

Heilkunde? Wollen des Guten? Zum Wohle? Eine kleine Träumerei für unsere Realität von einem – 2Mo 23,2?? Rö 12,21?? – Politik-Entsetzten (Spr 29,18; Hiob 33,15-18; Ps 1,1.2; Lk 11,28; Jak 1,22-25; vor der Wahl 2013; offener Brief)

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ein weiser Rabbi sieht einen Menschen eilig über den Marktplatz laufen, die Arme geschäftig hin und her schwenkend. „Wohin des Wegs?“ fragt er ihn. „Ich jage meinem Glück nach“, antwortet der Geschäftige. Darauf der Rabbi: „Woher weißt du, daß es vor dir herläuft? Vielleicht ist es hinter dir, und du müßtest nur anhalten, dann würde es dich einholen!“ (aus „Der Eilige“, eine chassidische Geschichte, von Martin Buber erzählt)

Vom Himmel auf Erden

Rabbi Henoch sprach: Auch die Völker der Erde glauben, daß zwei Welten sind; „auf jener“, sagen sie.
Der Unterschied ist dies: Sie meinen, die zwei seien voneinander abgehoben und abgeschnitten.
Israel aber bekennt, daß beide Welten eine sind und werden sollen. (Martin Buber)

Ein Mensch bleibt weise, solange er die Weisheit sucht; sobald er glaubt, sie gefunden zu haben, wird er zum Narren. (Talmud)

Glaube? … Credo? … Kredit? …

* * * * * * *

Der Not gehorchend, nicht dem eignen Trieb, tret’ ich heraus zu euch. (Friedrich Schiller)

Alles offenbart das Licht (Eph 5,13.14). Möchel, merkst nuscht? (aus Ostpreußen)

Es ist Arznei, nicht Gift, was ich dir reiche! (Gotthold Ephraim Lessing)

O, ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt (Friedrich Hölderlin):

Wer zuviel Fremdes begehrt, der stirbt an Übermut; wer sich das Eigene ungestraft rauben läßt, der stirbt an Entehrung! (Ernst Moritz Arndt)

Die Torheit der Bürger in Wahljahren wird nur noch übertroffen von der Dreistigkeit jener, die gewählt werden möchten. (Raoul Loubet)

Wenn man einen Riesen sieht, so untersuche man erst den Stand der Sonne und gebe acht, ob es nicht der Schatten eines Pygmäen ist. (Novalis)

Abendland? Lange, immer länger werdende Schatten … – aua-aua!

Parteien irren immer, Mehrheit ist immer Unsinn, Pluralität ist immer Verfall!

Die Stimm-Abgabe verdammt die armselige Kreatur zur funktionalen Feindschaft gegenüber sich selbst, zum Gier-Arbeitstier im Staatsgetriebe, zum Schlachtvieh auf dem Schlachtfeld, natürlich alles – mit geweihten Bomben, Kreuz und Schwert – mit dem Segen der Kirche!

Herr und Meister, hör mich rufen! SOS! Himmel hilf!
(J.W.von Goethes „Zauberlehrling“, Hilferuf der Seefahrer und der Christen)

Wo bleibt die Frucht der Aufklärung im Abendland? Wo wirkt uns hier und jetzt das Licht?

Was bleibt vom Melchisedek-Christus, König der Gerechtigkeit, Priester in Ewigkeit (Hebr 7), vom unschuldig humanen Wesen, das in uns allen schlummert und wir im Grunde nur zu ermuntern und – von aller Welt sehnlichst erwartet – aus uns selbst herauszukehren brauchen: Selbstmörderische Schein-Heiligkeit, Macht-Mißbrauch, böse Scheidung von Geist und Welt bis Ultimo? Leviten-Lesen, wo auch immer gelesen wird, Klagemauern allerorten, Leidensgeschichten bis zum letzten Schnaufer oder – doch also endlich zur Vernunft kommen?!?

In die Ecke, Unsinn! Besen! Sei’s gewesen! (der Herr und Meister, s.o.; s.a. Sir 51,30 EÜ!)

* * * * * * *

Wem zu glauben ist, redliche Freunde, das kann ich euch sagen:
Glaubt dem Leben, es lehrt besser als Redner und Buch. (Friedrich Schiller)

Das wahre Gesetz ist das beseelte Sein im Reiche des Einen: Wahres in Wahrem, Leben in Leben, Licht in Licht.

Je korrupter aber der Staat, desto mehr Gesetze braucht er. (Tacitus)

In den Abgründen des Unrechts findest du immer die größte Sorgfalt für den Schein des Rechts. (Johann Heinrich Pestalozzi)

Wenn die Kultur ausartet, geht sie in eine weit bösartigere Verderbnis über, als die Barbarei je erfahren kann.

Der sinnliche Mensch kann nicht tiefer als zum Tier herabstürzen; fällt aber der aufgeklärte, so fällt er bis zum Teuflischen herab und treibt ein ruchloses Spiel mit dem Heiligsten der Menschheit. (Friedrich Schiller)

Die Toleranz des Bösen in Kirche und Staat stinkt, die Not, das Leiden und Sterben aller Schöpfung schreit gen Himmel, und der Sünde Sold ist der Tod (Rö 6,23). – Unser Tod?

Frei ist nicht, wer tun kann, was er will, sondern wer werden kann, was er soll (Paul de Lagarde)!

Der Mensch hat also eine Berufung, eine Bestimmung. Sie ist ihm Pflicht wie Recht.

Und allein das Eine – das Wahre, das Gute, das Schöne – befreit, erfüllt, erlöst.

Leben wollen, Sinn und Maß achten, eins sein mit dem Lebendigen – ja oder nein? (Mt 5,37)

Üb’ immer Treu und Redlichkeit bis an dein kühles Grab, und weiche keinen Finger breit von Gottes Wegen ab!
(Ludwig Christoph Heinrich Hölty; Geistesgut wie Tugend Preußens)

Wer aber eine Hintertür in sein Leben einbaut, gebraucht sie eines Tages als Hauptportal!

Gott wohnt nur in stolzen Herzen, und für einen niedrigen Sinn ist der Himmel zu hoch.

Leid schleicht im Finstern wie ein Dieb; der Freude ist die Sonne lieb. (Ernst Moritz Arndt)

Nur was mit dem Ganzen gehet, ist mit der Ehre verträglich! (Königin Luise von Preußen)

Sei, was du willst; aber was du bist, habe den Mut, ganz zu sein! (Thomas Morus)

[Und siehe, Mensch, du bist ein Kind des Ganzen, des Einen. Im Wahren bist du eins.]

Die Beziehung zum Selbst ist zugleich die Beziehung zum Mitmenschen. Und keiner hat einen Zusammenhang mit diesem, er habe ihn denn mit sich selbst. (Carl Gustav Jung)

[Nächstenliebe ist also ohne Eigenliebe nicht möglich, und es gibt einen gesunden Eigensinn, eine gesunde Hingabe, einen gesunden Zorn – fern aller scheinheiligen, angemaßten Mittler!]

Hier verliert der römisch-imperiale Irrtum, der Machiavellismus, die Perversion von Recht und Freiheit (das Dia-bolische, das „divide et impera“, das „teile und herrsche“) alle Macht:

Was ist, ex-sistiert nicht! (Ex-sistenz heißt Ex-itus!) Es gibt kein Ex-sistenz-Recht, sehr wohl aber eine Seins-Pflicht – und ein Seins-Recht, eins mit ihr wie ewig eins mit dem Gerechten.

Der Mensch rechtfertigt sich nicht durch seine Leistung, sondern durch sein Eins-Sein mit dem All, dem Lebendigen, dem Wahren! Alle Unter-Nehmer über-nehmen sich, jeder Vor-Teil ist ein Nach-Teil, die Letzten sind die Ersten – und umgekehrt. (Mt 19,27-20,16)

Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst. (Jucius Annaeus Seneca)

* * * * * * *

Nicht durch Heer oder Kraft soll es geschehen, sondern durch meinen Geist, spricht der Herr Zebaoth (Sach 4,6; Jh 14,15-17; Offb 22,13.14.17).

Das Leben-Wollende hat keine Wahl:

Um glücklich zu werden, mußt du deine Vorurteile ablegen und deine Träume behalten. (Gabrielle-Émilie Marquise de Châtelet)

Sei ewig, treulich Lebens-Glut, nicht -Asche!

[Wo wir unsere Entfremdung durch das Altern und die Ferne überwinden, finden wir zu unserer wahren Religion, zu unserer Liebe wie unserem Leben, zu unserem Frieden wie unserem Licht zurück! Eph 5,8.9! Wir alle sind Kinder des Einen im Reiche des Alls!]

Du bist, o Mensch, für die Freude geboren! Und das Zur-Vernunft-Kommen, das Ringen um Erhabenheit macht uns dem Wahren ebenbürtig! Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.
(Blaise Pascal, Friedrich der Große, Friedrich Schiller, J.W.v. Goethe, 1Mo 1,27; Jes 35,10)

Alles offenbart das Licht, Möchel. Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten! So wird es dich erleuchten. (Eph 5,14*)

Die Früchte sind gereift, die Zeit der Ernte ist da.

Freundliche Grüße – und nichts für ungut!

Friedrich Röck
(Anschrift: Dr.med. F.Röck, Lobedanzgang 15, D-19053 Schwerin; Friedrich.Roeck@t-online.de)

Zur Nation euch zu bilden, ihr hofft es, Deutsche, vergebens.
Bildet, ihr könnt es, dafür freier zu Menschen euch aus (Friedrich Schiller):

Erbarme dich, Möchel, des Leben-Wollenden in dir wie um dich, und du bist – erlöst!
* s.a. Jes 59,20; 60,1-3; Rö 13,11.12; Offb 21,23.24

und – dein gutes Sehen, deine Ein-Sicht, dein Herz**!

** Man sieht nur mit dem Herzen gut; das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Weise ist die Ehrfurcht
vor dem, was ist. Das Erkennen des Heilen heißt Ein-Sicht. (Antoine de Saint-Exupéry, frei nach Spr 9,10; s.a. Spr 3,13-19; 13,14 und alles Weise dieser Welt)

Wach-auf-Werde-Erwachsen-Arbeite-mit-Plane-mit-Regiere-mit-Sei-Souveraen

Dieser Artikel soll zahlreiche Denkanstöße gemäß dem Zitat von Mahatma Gandhi geben:

„Sei Du SELBST die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst.“

VV – Präsentiert: Robert Betz – Lebe dein Leben!

Erwin Pelzig – Ungültiges Wahlrecht (2:13)

Kein gültiges Wahlrecht – Ist die momentane Regierung überhaupt legitim (9:53)

Russischer Abgeordneter_ Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie
Jewgenij Fedorow Duma-Abgeordneter über deutsche US-Vasallität. 21 August 2013, Moskau.

Sido feat. Mark Forster – Einer dieser Steine (Official Video)

VV – Präsentiert: What the BLEEP do we (k)now? – Deutscher Trailer

VV – Reptiloide TV Werbung: Der berühmte Hulu-Clip mit Alec Baldwin

VV – Arschtritte für die NWO

siehe auch Artikel:
https://losloesung.wordpress.com/2013/11/27/VerdeckterVermittler_Meine-Weltordnung-fuer-die-Heilung-des-Planeten-Erde/

Zitat VV: „Wir Menschen leben und denken seit unvorstellbar langer Zeit in Konflikten, welche eigentlich stets nur eigene Bedenken und Ängste widerspiegeln. Immer wieder projizieren wir unsere innersten Unsicherheiten, Zweifel und Ängste auf andere, auf etwas Fremdes und verleugnen damit Teile unseres inneren Seins.

Wir entfernten uns im Laufe der Jahrhunderte vom Wesentlichen, von den Wundern der Schöpfung. Wir vertauschten Achtung und Duldung mit Mißachtung, wechselten von Sanftmut in die Rache. Ja, letztendlich vergaßen wir uns selbst.
Doch es bohren die Fragen: Woher kommen wir? Worin liegt der Sinn unseres Seins? Warum ist alles so, wie es ist, und wieso ist nichts so, wie wir es eigentlich haben wollen, wie wir es uns wünschen? Wir lernten, im Zwiespalt zu leben und haben uns zu Egoisten erzogen beziehungsweise erziehen lassen.

Wir bedauern die armen Tiere in unserer Massentierhaltung, doch nur die Wenigsten sind Vegetarier. Schon an diesem kleinen Beispiel scheiden die Geister sich, geraten Menschen in Gewissenskonflikte. Was wollen wir? Ist es falsch, Fleisch zu essen? Ist es falsch, Vegetarier zu sein? Was ist richtig? Was ist falsch? Wo stehen wir?

Wir stehen nach vielen Tausenden von Jahren noch immer am Anfang – im Jetzt!

Was wollen wir? Gen-Food? Folter? Krieg? Zerstörung der Natur? Verarmung und Vergiftung unserer Kinder? Letztendlich die Zerstörung des Planeten Erde, auf dem wir leben?

Wenn wir all dies nicht wollen, warum bezahlen wir dann genau dafür und geben dem Henker auch noch sattes Trinkgeld? (Steuern, Gebühren?)

Vielleicht, weil wir keinen anderen Ausweg sehen? Warum belächeln wir die, die einen Ausweg suchen? Warum schreibt man diffamierende oder gar menschenunwürdige Blogs über Menschen, die wir selbst nicht kennen? Warum hört man auf die Schreiber dieser Blogs, anstatt sich denjenigen anzuschließen, welche nach Auswegen suchen?

Noch mal: Wo stehen wir?

Noch immer am Anfang.

…aber auch am Anfang einer neuen Gesellschaft, die mit ihren Gedanken ein neues Bewußtsein schöpft. Wir stehen am Anfang einer neuen Welt, in der es keinen Raum mehr gibt für grausame Kriege, mit deren qualvollen und zerstörerischen Folgen für uns alle. Wir stehen am Anfang einer Welt, in der und in die wir endlich wieder getrost unsere Kinder hinauslassen können, ohne uns Sorgen um ihre Zukunft machen zu müssen.

Wir alle kennen die Probleme dieser Welt. Wir alle suchen nach Lösungen. Doch wir suchen sie vergeblich im Außen, denn sie sind in uns selbst. Laßt uns in unser Herz schauen: Dort finden sich Lösungen, welche wir gemeinsam in die Tat umsetzen können. Sicherlich sind nicht alle Probleme sofort zu lösen…

Auf diesen Seiten können und wollen wir Denkanstöße geben, die die Welt zum Besseren verändern. Dazu brauchen wir Menschen, die bereit sind, diese friedlichen Lösungen anzunehmen, umzusetzen und zu leben. Und genau diesen Menschen wollen wir diese Webseiten anbieten.

Worum geht es, und was hat eine religiöse Minderheit mit unseren Lösungen zu tun?

Auch das deutsche Volk mit all seinen Herkunftsstämmen litt und leidet durch die vielen geschichtlichen Wirrungen und Verirrungen und ist heute immer noch entrechtet und heimatlos. Um diesen schrecklichen Zustand endlich beenden zu können, sind wir aufgefordert, hierfür hilfreiche Lösungen zu finden.“

(siehe auch http://rsv.daten-web.de/aktuell.html)

ho-oponopono-heile-dich-selbst-und-heile-die-Welt

dr-hew-len-hooponopono-matrix-liebe-heilung-dankbarkeit-loesung-illuminati-system-realitaet-ego-revolution-wissen-weisheit-macht-gott-unterbewusstsein

Ich wurde geläutert. Gestern habe ich ein Buch gelesen, was mir die Füße unter dem Hintern weggezogen hat – so etwas war schon lange nicht mehr der Fall. Ich fing mit der Lektüre um 20.30 Uhr an und dieses Meisterwerk packte mich so sehr, daß ich es um 02.00 Uhr durch hatte. 'Zero Limits' heißt der Schatz, und er läßt mich voller Reue und "Bestürzung" zurück. Der Autor, Joe Vitale, hat mir indirekt eine Backpfeife gegeben. Ihr werdet euch sicherlich fragen, was den Verdeckten Vermittler so sehr aus seinen Jesus-Sandalen hauen kann?

Hier geht es um den Umgang mit Negativität. Mein Leben lang habe ich ein Kampf mit der "dunklen Seite" geführt. Ich gebe es zu: Selbst in den letzten Monaten kämpfte ich andauernd gegen diverse Dämonen an. Ich verurteilte, ich zankte mich, ich verzweifelte an Höllentrollen und ich wünschte mir, daß all die negativen Dinge mich doch einfach in Ruhe lassen könnten. Youtube-Comments von manchen Leuten, die mich beleidigten oder kritisierten, begegnete ich teilweise mit scharfem Sarkasmus und flotten Sprüchen, obwohl ich mich mittlerweile in dieser Hinsicht stark gebessert hatte. Im privaten Leben bekam ich es mit Menschen zu tun, die so sehr negativ auf mich einwirkten, daß ich ihnen beinahe das Ableben wünschte. Ich dache ständig, daß all das Negative nur in meinem Leben auftauchte, weil das Universum mir einen Kontrast aufzeigen wollte. Ich sagte mir ständig "Universum, jetzt reicht es mit der Kacke. Laß mich einfach in Frieden damit. Okay? Ich will Gutes, Positives und Kreatives. Negativität kann mir gestohlen bleiben". So ähnlich lief es ab. Ich tat mein Bestes, all den Dreck, der mir zusetzte, zu verdrängen, wegzuschieben oder ins Positive zu heben. Irgendwas war da faul, es funktionierte einfach nicht. Es wurde immer schlimmer. Diese Dinge verfolgten mich; es war wie verhext.

Ich will nicht sagen, daß ich komplett auf dem falschen Dampfer war, aber mir fehlte etwas Wichtiges. Eine Ansicht. Eine Offenbarung, die meinem Leben einen Schliff gab. Gestern Nacht ereilte sie mich. Ich bin mir nun ziemlich sicher, daß ich von nun an weiß, wie ich mit all den negativen Dingen umgehen muß, die in meinem Leben auftauchen. Dabei ist es egal, ob es um Ereignisse, das Weltgeschehen, Menschen, Gegenstände, Tiere, Trolle oder sonst etwas geht.

Um endlich Klarheit in die Sache zu bringen, zitiere ich Joe Vitale:

"Ich hörte von einem Therapeuten in Hawaii, der eine komplette Krankenstation krimineller geisteskranker Patienten geheilt hatte – ohne auch nur einen von ihnen jemals gesehen zu haben. Es hieß, der Psychologe würde die Akte eines Insassen studieren und dann in sich selbst schauen, um zu sehen, wie er die Krankheit dieser Person erschuf. Während er sich selbst verbesserte, besserte sich der Zustand des Patienten. Ich hörte, der Therapeut habe einen hawaiianischen Heilungsprozess mit dem Namen Ho'oponopono genutzt.
Falls diese Geschichte wahr sein sollte, wollte ich mehr über Ho'oponopono erfahren. Ich hatte "die volle Verantwortung übernehmen" immer so verstanden, daß ich dafür verantwortlich wäre, was ICH denke und tue. Alles darüber hinaus liegt nicht in meinen Händen. Ich vermute, daß die meisten Menschen volle Verantwortung so verstehen: Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, nicht für das, was irgendwer sonst tut – aber das stimmt laut Ho'oponopono nicht!

Der hawaiianische Therapeut, der all diese psychisch Kranken heilte, lehrte mich eine neue, fortgeschrittenere Sichtweise von voller Verantwortung. Sein Name ist Dr. Ihaleakala Hew Len. Dr. Len erzählte mir, daß er nie seine Patienten sah. Er sah sich einfach nur ihre Akten an in seinem Büro. Während er sich die Akten ansah, arbeitete er per Ho'oponopono an sich selbst. Während er an sich selbst arbeitete, begann für die Patienten die Heilung.

'Nach einigen Monaten konnte Patienten, die sonst eingeschlossen sein mußten, erlaubt werden, sich frei zu bewegen', erzählte er mir. 'Bei anderen, die unter starken Medikamenten gestanden hatten, konnten diese abgesetzt werden. Und diejenigen, die keine Chance gehabt hatten, jemals entlassen zu werden, wurden frei gelassen. Heute ist die Station geschlossen.'

Hew-Len-Joe-Vitale-Zero-Limits

Nun kam ich zur für mich wichtigsten Frage: 'Was taten Sie mit sich selbst, das verursacht hat, dass diese Menschen sich veränderten?' Dr. Len antwortete: 'Ich heilte einfach den Teil von mir, der sie erschaffen hatte.' Ich verstand nicht. Dann erklärte mir Dr. Len, daß volle Verantwortung heißt, dass alles, was in deinem Leben ist – einfach WEIL es in deinem Leben ist – deine Verantwortung ist. Im wortwörtlichen Sinn ist die gesamte Welt deine Schöpfung.'

Das bedeutet, daß alles (nicht nur in Partnerschaft, Familie, Gesundheit und Beruf – sondern auch Terroranschläge, Politiker, die Wirtschaftslage…), ALLES was du wahr nimmst und nicht liebst – von dir geheilt werden will. Diese Dinge existierten sozusagen nicht wirklich, außer als Projektionen aus deinem Inneren. Das Problem liegt nicht bei ihnen, sondern bei dir.

Ich fragte Dr. Len, wie er sich selbst heilte. Was tat er genau, während er sich die Akten der Patienten ansah? 'Ich habe einfach immer wieder gesagt: Es tut mir leid. Und: Ich liebe dich.' erklärte er. 'Und das ist alles?', fragte ich. 'Ja, das ist alles'."

Es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Natürlich habe ich sogar selbst in meinen Büchern darüber geschrieben, daß wir vollkommen selbst verantwortlich sind für unser Dasein und für die Dinge, die sich innerhalb unseres Leben abspielen. Doch bisher lebte ich diese Wahrheit nicht zu 100%. Die Qualgeister, die mich bedrängten, sah ich als getrennt von mir an. Dabei wollten sie doch immer nur eines… geheilt werden. Geliebt werden. Alles ist ein Teil von mir. Die Youtube-Trolle. Die Wahnsinnigen, die in meinem privaten Leben wüten. Sogar mein Hund, der ein wenig kompliziert zu sein scheint. Auch die "kranken Bastarde" hinter der NWO bin ich. Ich bin das Waschbecken, was ständig verstopft ist. Ich bin der verwirrte Christ, der mich zu seinem Glauben bekehren will. Ich bin die Großmutter, die mir tierisch auf die Nerven geht. All diese Elemente ziehe ich in mein Leben, weil sie zu mir gehören. Und sie werden immer und immer wieder kommen, so lange sie nicht geheilt sind. Und selbst wenn ich über den Bordstein spaziere und ein schlecht gelaunter Mensch mich streift: Ich bin diese schlechte Laune. Ab nun werde ich bei solchen Situationen die Segnung aussprechen, mit der auch Dr. Hew Len seine Realität reinigt:

Es tut mir leid.
Bitte verzeih mir.
Ich liebe dich.
Ich danke dir.

Das Gesetz der Resonanz bringt genau die Dinge in unser Leben, die wir im Unterbewußtsein hegen und pflegen. Wenn nun eine zornige Person in euer Leben tritt, dann ist dieser Zorn in euch. Alles ist eins. Mit der obigen Formel könnt ihr diesen Zorn heilen, indem ihr ihn durch die „göttliche Liebe“ auflöst und ins Nichts verpuffen läßt. Das ist alles. Taucht etwas Negatives auf, nehmen wir es als etwas von uns an und transformieren es. Liebe kann alles auflösen, sie ist die ultimative Medizin.

Dr. Hew Len spricht sogar mit Räumen, Stühlen und Raketen. Alles ist Bewußtsein. Er reinigt Räume mit seiner Formel, befreit Stühle von ihren Sorgen und läßt Raketen ordentlich ins All fliegen. All dies ist möglich. Willkommen in der Welt der Zero Limits! Das Buch findet ihr nun auch im Power-Books-Bereich: Klick.

Nie wieder werde ich gegen etwas ankämpfen, es verurteilen, beschimpfen oder wegstoßen. Alles ist meins und alles wird nun geheilt.

VV
http://verdecktervermittler.blogspot.de/2013/03/artikel-alles-ist-eins-alles-ist-deins.html

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Neues Anleitungsbuch „Heile dich selbst und heile die Welt“ beweist:
Ho’oponopono ist ein wahrer Konfliktlösungs-Turbo – und Vergeben ist niemals vergebens

Hooponopono ist der hawaiianische Name für ein strukturiertes Modell zur schnellen und gründlichen Lösung zwischenmenschlicher Probleme und Konflikte. Auf der Inselgruppe sorgt dieses System des bewußten Vergeben-Könnens bereits seit Jahrhunderten für ein auffallend harmonisches, liebevolles Miteinander der Urbevölkerung – aber sind seine aufsehenerregenden Wirkungen auch auf unseren westlichen Kulturkreis übertragbar? Ja, gibt sich Ulrich Emil Duprée in seinem neuen Buch „Heile dich selbst und heile die Welt” sicher und untermauert seine Überzeugung durch zahlreiche authentische Fallbeispiele, die die im wahrsten Sinne „Wundervolle” Wirkung belegen. Nicht zuletzt wegen seiner leicht verständlichen, gut nachvollziehbaren Anleitungen empfiehlt sich das Buch als wertvoller Praxisratgeber, der nirgendwo fehlen sollte, wo Zank, Streit, Zerwürfnisse und böses Blut, aber auch innere Konflikte und Blockaden das Zusammenleben zur Qual machen können: vom Paar bis zur Familie, von der Kleingruppe bis zum Unternehmen. Könnte Ho’oponopono sogar das Patentrezept für einen dauerhaften Weltfrieden sein?

Brücken. – Wie kann man psychisch schwerkranke Kriminelle nachhaltig heilen, wenn überhaupt? Durch Elektroschocks? Eine Gehirn-OP? Psychopharmaka?
Als Dr. Ihaleakala Hew Len 1983 seine Arbeit am Hawaii State Hospital in Kaneohe aufnahm, verfolgte der hawaiianische Therapeut einen ganz anderen Ansatz. Er ließ sich lieber die Krankenakten jener „Verrückten” geben, die in einer Abteilung dieser Klinik hinter Schloß und Riegel saßen – samt und sonders „hoffnungslose Fälle”, seit schieren Ewigkeiten weggesperrt in eine Anstalt, die Insassen und Personal gleichermaßen als Hölle auf Erden empfinden mußten.

Keinen einzigen dieser bis dahin total behandlungsresistenten „schweren Jungs” lernte Dr. Len während seiner Zeit in Kaneohe jemals persönlich kennen. Statt dessen wandte er ganz für sich allein, in aller Stille, ein uraltes Ritual seiner Heimat an: Ho’oponopono. – Drei Jahre später konnten sämtliche Patienten (bis auf zwei) aus der psychiatrischen Haft entlassen werden: Sie waren offiziell geheilt.

Ho’oponopono kann Weltsichten völlig verrücken
Für Ulrich Emil Duprée ist das ein schlagender Beweis für die Weltbild-verrückende, seelenheilende Wirkung von Ho’oponopono: „Seit Jahrhunderten werden mit diesem Konfliktlösungsmodell auf Hawaii zwischenmenschliche Streitfälle und persönliche Schwierigkeiten tiefgreifend gelöst. Warum sollte nicht auch die übrige Welt von diesem Gottesgeschenk profitieren können?”

Da erscheint es konsequent, daß Ulrich Emil Duprée – laut eigenen Angaben „früher als Mönch – heute als spiritueller Unternehmer” aktiv – sein neuestes Buch „Heile dich selbst und heile die Welt” betitelt hat. Nichts könnte das Wesen von Ho’oponopono klarer beschreiben als dieser Titel: „Alles in unserem Universum, vom winzigsten Elementarteilchen bis zum Galaxienhaufen, steht miteinander in Beziehung und bildet ein gigantisches Netz”, führt Ulrich Emil Duprée aus und weiß sich damit durchaus auf einer Linie mit aktuellen Erkenntnissen der Quantenphysik. „Nicht der unscheinbarste Gedanke ist bedeutungslos in diesem Kosmos; alles ist Schwingung und beeinflußt sich gegenseitig; und das Universum strebt als Idealzustand dieser universellen Schwingung stets den harmonischen Einklang an. Bedauerlicherweise haben gerade wir westlich-rational geprägten Menschen oftmals keine Antenne mehr für das Eingebettet-Sein jedes Einzelnen in diese vernetzte kosmische Ordnung. Uns fehlt der Sinn für unsere persönliche Verantwortung für das Ganze, die aus dieser Verbundenheit erwächst. Wir haben das Göttliche in uns verdrängt, aber wir können seinen Auswirkungen niemals entfliehen.” Und damit fehle leider auch das Bewußtsein für die Konsequenzen, die jede einzelne unserer noch so kleinen Handlungen, Gedanken und Gefühle habe, die letztlich nichts anderes seien als Knotenpunkte in besagtem gigantischen, kosmischen Netz – und die dieses Netz daher beeinflußten, im Guten und, wie Ulrich Emil Duprée bedauernd feststellt, „öfter im Bösen.”

Ho’oponopono versteht sich vor allem als mental-spiritueller Reinigungsprozess. Die Philosophie dahinter ist so genial wie simpel: Groll, Ärger und Hass auf Mitmenschen, aber auch auf uns selbst hindern uns daran, mit uns selbst ins Reine zu kommen. Derart negative Gefühle bremsen unser wahres Potential völlig aus; sie blockieren unseren Erfolg. Sie lassen uns verarmen – geistig und materiell; sie machen uns krank und verbittert. Dabei liegt das Gegenmittel für Ulrich Emil Duprée eigentlich auf der Hand: „Vergeben können. Nur wer vergibt – anderen, aber auch sich selbst –, kann seine wahren Schöpfungskräfte zur Entfaltung bringen. Ho’oponopono ist vor allem ein Kraft spendendes, göttliches Geschenk, das man sich selber gönnen sollte – nicht zuletzt, weil Ho’oponopono innere Konflikte und Blockaden auflösen kann, indem es den Weg freimacht zu einer gesunden Selbst-Liebe – und damit zu neuen Erfolgen. Denn ein Erfolg, der noch nicht erreicht worden ist, ist gleichbedeutend mit einem Problem, das noch nicht gelöst worden ist.”

Hinter Ho’oponopono steht ein Ritual mit festgelegten Abläufen – Abläufe, die laut Ulrich Emil Duprée nicht als Fessel mißverstanden werden dürfen, sondern als Geländer, als Stütze, als Halt. Allein schon die exakte Schrittfolge hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: zu erkennen, wo bislang verborgene Disharmonien im eigenen Leben das Dasein der Mitmenschen negativ beeinflussen. Und umgekehrt. Bei Ho’oponopono kehrt jeder Teilnehmer zunächst vor seiner eigenen Tür; jeder soll zunächst mit sich selbst ins Reine kommen. Zugleich soll er aber auch echtes, tief empfundenes Verständnis für seine Mitmenschen und ihr Verhalten spüren. Denn nur echtes Mit-Gefühl erzeugt echtes Mit-Einander und stellt die Harmonie im Kosmos wieder her.

Ein Buch, das Ho’oponopono perfekt beschreibt – und dadurch wahre Wunder wirken kann
Diese und andere Zusammenhänge verdeutlicht Ulrich Emil Duprée in seinem Buch, verbunden mit der Schilderung zahlreicher authentischer Fallbeispiele, die zeigen, daß Ho’oponopono sogar in völlig verfahrenen Streit-Situationen oder anderen Lebenskrisen wahre Wunder wirken kann. Das alles vermittelt der Autor in einer klaren, leicht verständlichen Sprache, die jeden Leser darauf brennen läßt, Ho’oponopono sofort anzuwenden. Denn irgendwelche Leichen hat jeder im Keller, und Ho’oponopono, das Ritual zur inneren, metal-spirituellen Reinigung, läßt sich auch im Alleingang hervorragend nutzen. Es schenkt jedem Einzelnen die Erlösung, endlich vergeben zu können – vor allem sich selbst.

Seine volle Stärke entfaltet das hawaiianische System indessen bei der Wiederherstellung zerrütteter Gruppenharmonie, wie Ulrich Emil Duprée betont: „Egal, ob sich Eheleute, Eltern und Kinder entzweit haben, ob es Reibereien in Nachbarschaften, größeren Gruppen oder Lebensgemeinschaften gibt oder gar in einem Unternehmen Mediations-Bedarf besteht: Ho’oponopono ist für mich das ideale Instrument, um den Gleichklang wiederherzustellen sowie verborgene Potentiale in einem Unternehmen zu entdecken und voll auszuschöpfen. In den USA wurden bereits über 50 wissenschaftliche Studien zur Vergebenstechnik durchgeführt. Und nicht umsonst werden bereits ernsthafte Überlegungen angestellt, Ho’oponopono weltweit als Mittel zwischenstaatlicher Konfliktlösung einzusetzen.”

Hooponopono-Titel-9783941467200
http://www.zenitundnadirverlag.de/wissen-weisheit/heile-dich-selbst-und-heile-die-welt/

VerdeckterVermittler_Meine-Weltordnung-fuer-die-Heilung-des-Planeten-Erde

Im Februar 2012 erhielt ich das erste eBook „Das Ende der Sklaverei – Rebellion auf einem Sklavenplaneten“ des Verdeckten Vermittlers in einem sehr nützlichen Rundbrief zugesendet. Ist man selber in die Aufklärung der Menschen eingebunden, freut man sich doch riesig über jeden neuen Blickwinkel oder die Blickwinkel- bzw. Bewußtseinserweiterung eines anderen Freidenkers zum weltumspannenden Thema: „Für das Ende der Sklaverei“. Der Verdeckte Vermittler ist ein freischaffender Inspirator, welcher Aufklärung mit Lebenshilfe und Gemeinsinn verbindet und echte Lösungen für die aktuelle Weltlage und ein menschenwürdiges Leben anbietet – das zeichnet ihn in meinen Augen mit dem Prädikat „Wahrhaftiger Dienstleister für den Gemeinsinn und ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst“aus.
Bisher erschienene Literatur:

Das Ende der Sklaverei (2012)
Rebellion auf einem Sklavenplaneten

The Awakened Guide to Conspiracy (2012)
Dein Begleiter zum Überleben in der NWO

Wir sind die Meister des Universums (2013)
Die wahren Herrscher der Matrix

Eine Reise in die neue Welt – Dumm (2013)
Eine Reise in die neue Welt

Wir sind die freie Menschheit (2013)
Die friedliche Revolution

Alle eBooks können kostenlos auf der offiziellen Homepage des Vermittlers heruntergeladen werden:
http://verdecktervermittler.blogspot.de/p/bucher.html

Wenn es etwas gibt, was du aus diesen Schriften mitnehmen solltest, dann sind das diese 6 Sätze. Als Affirmation sehen sie so aus:

ICH BIN DIE MACHT.
ICH BIN ALLES.
ALLES IST EINS. ALLES IST DIE MACHT.
ES GIBT NICHTS ZU VERLIEREN.
ICH BIN IMMER ZU HAUSE.

Über 160 kunterbunte VV-Clips findet man hier:
http://www.youtube.com/user/VerdeckterVermittler

4 Schritte = Arschtritte für das NWO-Monster

Der Verdeckte Vermittler zeigt vier einfache Schritte, mit denen wir unser Erdenleben in ungeahnte Höhen transformieren können.

1. Die mediale Müllhalle weitgehend meiden.
„Hole Dir Deine Wahrnehmung zurück. Gestalte Deine eigene Realität.
Meide das, was Dich schwächt. Nehme das, was Dich stärkt. Du bist die Welt.“

2. Eine sinnvolle Arbeit ausüben, die man liebt.
„Befreie Dich, es ist Dein Leben. Sei inspiriert. Du bist ein universales Genie. Nutze Deine
Talente. Erschaffe etwas Großartiges und schenke es der Welt. Und nehme dafür Geld.“

3. Sich seiner wahren Natur nähern und sie leben.
„Wenn Du nicht weißt, wer Du bist, dann wirst Du sehr wahrscheinlich von Dritten
erfahren, wer Du sein sollst. Öffne Deinen Geist – sei Dir dessen bewußt, was Du tust
und was Du nicht tust. Du bist die Macht. Nichts kann Dich stoppen.“
„Entdecke Dich Selbst und bleibe Du Selbst.“
„Erkenne dich selbst, erkenne dein Selbst. Dein Ego ist nur eine Illusion und du mußt
dein Ego reduzieren, um das eindeutig Göttliche in Dir zu maximieren.“
„Das Wichtigste ist deine individuelle Transformation. DEN REST KANNST DU EH
KAUM ÄNDERN. Brenne es dir tief in deinen Geist. Das Wichtigste bist DU, den Rest
kannst du sowieso kaum ändern!“ VV
„Ein Dasein in vollkommener Harmonie ist möglich.“

4. Anderen Helfen, die Illusion zu durchschauen
„Das (fremdbestimmte) Leben ist eine Illusion. Es bringt nichts, wenn wir die einzigen
Bewußten sind, und all die tollen Geheimnisse für uns behalten. Wir müssen anderen
helfen. Jetzt ist unsere Zeit. Wir haben die Macht.“
„Sei ein Licht für Dich selbst … und Du heilst diese Welt. Strahle einfach unbekümmert.“

„Die Probleme dieser Welt sind schwindelerregend komplex. Doch die Lösung ist einfach.“

„Lachen ist die einzige Antwort auf alles Verrückte in dieser Welt.“ Stubbs, Moby Dick

„Ihr habt nach Lösungen gefragt, hier habt ihr sie.” VV

Verbreitet dieses Video, diese eBook’s, diese Botschaften, damit mehr Menschen einsehen, was GE-SEINT werden muß. Für einen Energieausgleich ist der Verdeckte Vermittler auch immer dankbar, motiviert ihr ihn damit doch zu weiteren guten Produktionen [Für Eingeweihte: VerdeckterVermittler (at) web.de ist seine PayPal-Adresse].

Ihr seid die Liebe, die sich selbst im Dunst der Angst entdeckt.
Ihr seid die Freiheit, die mutig genug ist, sich freiwillig zu limitieren.
Ihr seid das „Göttliche“, welches unendlich ist.

KOSMISCHE WEISHEIT
„Das Universum ist die Einheit alles Bestehenden. Wer erkannt hat, daß er damit eins ist, wird einem einzelnen Teil seines Körpers nicht mehr Bedeutung beimessen als der gleichen Menge Dreck. Tod und Leben, Ende und Anfang werden seinen Seelenfrieden ebenso wenig gefährden wie das Wechselspiel von Tag und Nacht.“ – Zhuangzi –

„Der absolute Zustand ist ein Gefühl des Eins- und Ganzseins, doch als Gott die Welt erschuf, erschuf er die Gegensätze, damit wir uns unserer Wahrnehmungen und Empfindungen und damit der menschlichen Funktion bewußt werden können, was uns erst Lebensfreude finden und unsere wahre Göttlichkeit entdecken läßt.
Gott wird dem Menschen zur Freude, indem er Gott in sich selbst entdeckt. Es gibt nur einen einzigen Gott, und jeder Mensch ist eine Sichtbarwerdung Gottes.“ – Dr. Joseph Murphy –

„Das ganze Leben ist ein Spiel, und die Erde ist das Spielfeld. Welche Rolle spielen wir darin? Sind wir die Bauern in einem Schachspiel oder die Läufer, ja womöglich gar der König oder die Königin? Das entscheiden wir selbst. Doch weshalb diese Dramatik in diesem Lebens-Spiel, Mord und Totschlag, Kindesmißbrauch, Pornographie, Haß und Neid und immer wieder Kriege?
Weil es zum Lebensplan dieses Spiels und der Menschen gehört, daß sich in diesem Leben in der Dualität sowohl das Gute als auch das Schlechte bis zum Äußersten offenbart und gelebt werden muß, damit wir uns bewußt darüber werden, wie weit wir die Schöpferkraft bereits mißbrauchen.“ – Jan van Helsing –

„Wir sind Gott. Jetzt. Wir haben lediglich vergessen, daß wir Gott sind. Wir haben vergessen, daß wir allmächtig, allwissend, daß wir Liebe sind. Folglich brauchen
wir uns nichts Neues anzueignen – wir sind ja schon alles! Wir brauchen nur wahrzunehmen, daß wir alles sind. Wir brauchen nur alle Krücken wegzuwerfen, die uns am Gottsein hindern.“ – René Egli –

Geht den Weg des Herzens,
Reinheit, Liebe, Licht, Wahrheit…
das ist Gott.
Legt das Ego ab,
es hindert wahr und Licht zu sein.
Liebe, Frieden ist grenzenlos!
Wenn man sich durch das Ego und eigennützige Zwecke leiten läßt,
ergibt es Krieg, Bosheit, Dunkelheit …
man erreicht dann nie den Frieden, die Gerechtigkeit,
das Licht … Gott …
danach wo sich jeder sehnt.
Macht die Augen auf:
Geht den Weg des Lichts! – Anja –

Weitere Links:
WWW.KEINEWELTORDNUNG.DE.VU
WWW.MEINEWELTORDNUNG.DE.VU

Gruenes-Land-Welterneuerung-vs-Neue-Weltordnung

Sensationelle Neuerscheinung

Ist das der Anfang der Welterneuerung?

Freuen Sie sich darauf. Als Leser besitzen Sie mit „GRÜNES LAND“ den Schlüssel zum Verständnis der kommenden erstaunlichen Ereignisse auf diesem Planeten. Besser noch: GRÜNES LAND schenkt den erlösenden Ausweg: Das Geld wird nicht mehr herrschen, sondern dienen. Das gilt auch für das Geld jener 358 Personen auf der Erde, denen bereits fast die Hälfte des Welteinkommens zufließt. Damit bestimmen 358 Leute über Arbeit und Krieg.

Sie denken, Sie hätten keine Schulden bei jenen? Ihnen selbst, jedem Kind, jedem Rentner, jedem Menschen sind bereits 15 678 Euro Kredite für Staat und Stadt aufgelastet. In jeder Sekunde kommen 1 669 Euro dazu. Alle Völker drücken ähnlich gigantische Schulden. Quälen Sie obendrein noch eigene Schulden?
Wer hat das viele Geld? Es türmt sich bei den globalen Geld-Befehlshabern.

Demgegenüber bewirkt GRÜNES LAND, daß Machtstrukturen zu wackeln beginnen. Denn die Menschen können dank GRÜNES LAND Wahrheit und Lüge, Gut und Böse unterscheiden. Während die einen der erpresserischen Hochfinanz weiter ängstlich in die Hände arbeiten, sind die Nutzer von GRÜNES LAND schon dabei, der zerstörerischen Macht des Geldes zu begegnen. Der eigene Wohlstand ohne Schulden wird dadurch möglich. Familien, Bauernhöfe, Unternehmen, Handwerker, Bürgermeister, jeder einzelne und der Staat können zügig die gemeinsamen deutschen Schulden abbauen (etwa 6 Billionen Euro!).

Denn endlich geht es in die andere Richtung: Mit GRÜNES LAND hat die Welterneuerung begonnen. DIE NATUR ATMET AUF. Die neuen Tatsachen sind: Werteschaffende Menschen jeden Alters sind plötzlich überall gefragt; alle Arbeitsmärkte sind leer gefegt. Die Arbeitszeiten sinken, und gleichzeitig steigen die Einkommen. Die Preise sind und bleiben stabil. Der Naturraub ist gestoppt.

Und wo steht die bisher hilflose Politik? Sie staunt über diese Entwicklung. [1]
Alle Beweise stehen in GRÜNES LAND. Plötzlich erscheint alles hell und leicht. Immer mehr Menschen spüren: Es muß etwas Großartiges passiert sein.

Und tatsächlich:
Das größte Mysterium aller Zeiten hat begonnen.
Wie kann das alles sein? Wer lenkt?
Welches Geheimnis umgibt GRÜNES LAND?

Jedem steht GRÜNES LAND offen. Niemand bleibt abseits.
Denn 7 Euro sind ein fairer Preis, um alles zu erfahren und bewußt mitzuerleben. GRÜNES LAND steckt voller Energie.
Sind Sie bereit für das aufregende Abenteuer GRÜNES LAND?
Im Buchladen beginnt es.

GRÜNES LAND Verlag, D-88499 Blaues Haus mit der Sonnenuhr
ISBN 3-00-011459-9 Autor: Friedrich von Aš

Quelle: www.gruenesland.net

GruenesLand__Medium_

[1] Denkfehler: Die Politik ist nicht hilflos, die Politiker wissen genau, was sie tun, um das zu erreichen, was sie wollen: NWO – um jeden Preis !!! Sie meinen nämlich, daß sie ewig zu den OBEREN gehören und wollen nicht sehen, daß man sie eines Tages abschüttelt, sobald sie nicht mehr gebraucht werden.
– Das könnte man dann Hilflosigkeit nennen, ist aber nicht ganz das richtige WORT –

Shambhala-Krieger-und-ihre-Waffen-Mitgefühl-und-Einsicht

Shambhala-Krieger

Joanna Macy:
„Ich erzähle diese Geschichte gern bei meinen Workshops, denn sie beschreibt unser eigenes Vorhaben und die Schulung, der wir uns unterziehen. Sie stammt von einer Prophezeiung, die vor über zwölf Jahrhunderten im tibetischen Buddhismus entstand. Ich erfuhr davon durch meine tibetischen Freunde in Indien, wo 1980 viel davon die Rede war, daß die Prophezeiung sich in unserer Zeit bewahrheiten würde. Die vorausgesagten Zeichen, so sagten sie, seien jetzt in unserer Generation erkennbar. Da diese Prophezeiung von Zeiten großer Gefahr kündet – von Apokalypse -, war es mir, wie man sich denken kann, sehr wichtig, Näheres darüber zu erfahren.

Es gibt für die Prophezeiung verschiedene Deutungen. Manche beschreiben das Kommen des Königreichs von Shambhala als ein inneres Geschehen, eine Metapher der persönlichen spirituellen Reise und nicht so sehr auf die Welt um uns herum gemünzt. Andere sehen darin ein rein äußeres Ereignis, das in der Welt seinen Gang gehen wird, unabhängig von unserer Entscheidung zu handeln oder in irgendeiner Weise an der Heilung unserer Welt mitzuwirken. Eine dritte Version hörte ich von Choegyal Rinpoche, meinem Freund und Lehrer aus der Tashi-Jong-Gemeinde in Nordindien:

Es kommt eine Zeit, in der alles Leben auf der Erde bedroht ist. In dieser Zeit haben sich große barbarische Kräfte entwickelt, eine in der westlichen Hemisphäre, eine im Zentrum der eurasischen Landmasse. Obwohl diese beiden Mächte ihren gesamten Reichtum für die Vorbereitung ihrer gegenseitigen Vernichtung aufgebracht haben, haben sie doch viel miteinander gemeinsam: Waffen von unvorstellbarer Zerstörungskraft und Technologien, um unsere ganze Welt zu verwüsten. In dieser Zeit, wo die Zukunft des Lebens an einem seidenen Faden hängt, taucht das Königreich von Shambhala auf.

Du kannst nicht dort hingehen, denn es ist kein Ort und kein geopolitisches Gebilde. Es existiert in den Herzen und dem Geist der Shambhala-Krieger. Das ist der Ausdruck, den Choegyal benutzte: „Krieger“.

Du erkennst einen Shambhala-Krieger auch nicht, wenn du ihn oder sie siehst, denn sie tragen keine Uniformen, keine Abzeichen, und keine Fahnen. Sie haben keine Barrikaden, auf die sie steigen können, um auf den Feind loszugehen, oder hinter die sie sich zurückziehen können, um zu ruhen oder sich neu zu formieren. Sie haben nicht einmal ein eigenes Territorium. Sie bewegen sich immer auf dem Terrain der Barbaren.

Doch es kommt die Zeit, wo große Tapferkeit des Herzens und Unerschrockenheit des Handelns von den Shambhala-Kriegern verlangt ist, denn sie müssen geradewegs in die Zentren der barbarischen Mächte gehen, in die Löcher und Höhen und Zitadellen, wo die Waffen verwahrt werden, und sie müssen diese Waffen entschärfen. Um die Waffen, wörtlich und im übertragenden Sinne, unbrauchbar zu machen, müssen sie in die Korridore und Schaltzentralen der Macht gehen, wo die Entscheidungen gefällt werden. Die Shambhala-Krieger haben den Mut, dies zu tun, weil sie wissen, daß diese Waffen „manomaya“ sind, „geistesgemacht“. Vom menschlichen Geist geschaffen, können sie auch vom menschlichen Geist entschärft und zerstört werden. Sie Shambhala-Krieger wissen, daß die Gefahren, die alles Leben auf der Erde bedrohen, nicht von außerirdischen Mächten, satanischen Gottheiten oder der Vorsehung eine bösen Schicksals ausgehen. Sie erwachsen aus unseren Entscheidungen, aus unserer Lebensweise und aus unseren Beziehungen.

In dieser Zeit also begeben sich die Shambhala-Krieger ins Training. Als Choegyal das sagte, fragte ich: „Wie trainieren sie?“ Sie schulen sich, erwiderte er, im Gebrauch zweier Waffen. „Was für Waffen?“ fragte ich. Da hob er seine Hände in die Stellung, in der die Lamas die Ritualgegenstände Glocke und Dorje beim Lamatanz halten.

Die Waffen sind Mitgefühl und Einsicht. Beide sind notwendig, sagte er. Du brauchst das Mitgefühl, denn das ist es, was dir den Antrieb, die Kraft, die Leidenschaft gibt, etwas zu tun. Wenn du dich dem Schmerz der Welt öffnest, kommst du in Bewegung und handelst. Aber diese Waffe allein genügt nicht. Sie kann dich ausbrennen, erschöpfen, deshalb brauchst du die andere -, du brauchst die Einsicht in die radikale wechselseitig bedingte Abhängigkeit aller Phänomene. Diese Weisheit macht dir klar, daß es hier überhaupt nicht um den Kampf zwischen dem guten und dem Bösen geht, denn die Linie zwischen Gut und Böse verläuft mitten durch jedes menschliche Herz. Mit dieser Einsicht in unsere tiefe Verflochtenheit weißt du, daß alles, was aus reinem Herzen getan wird, sich durch das gesamte Gewebe des Lebens ausbreitet, weit darüber hinaus dessen, was meßbar oder wahrnehmbar ist. Doch diese Einsicht allein dürfte zu kühl, zu vernunftbezogen sein, als daß sie dich in Bewegung halten könnte – deshalb brauchst du die Hitze des Mitgefühls. Erst gemeinsam – in jedem Shambhala-Krieger und zwischen ihnen – können diese beiden uns zu beharrlichen Verfechtern eines gesunden Wandels machen. Sie sind uns gegeben, damit wir sie annehmen und zur Heilung unserer Welt nutzen.
(Quelle: „Die Wiederentdeckung der sinnlichen Erde“ – Joanna Macy)

Gefunden am 15.10.2013 unter: http://wirundjetzt.org/die-prophezeihung-der-shambhala-krieger/ unter dem Titel „Shambhala-Krieger“