Maras Welt: Frage an alle Existenzkiller, wann habt ihr eure Seele an den Mammon verkauft

Liebe Volksverräter, Denunzianten, Menschenverachter und Deutschlandhasser, Euer letztes Stündlein hat geschlagen, nun habt Ihr noch die Möglichkeit, Euch zu entscheiden, auf welcher Seite Ihr steht – entscheidet weise – es gibt kein Zurück!!!


Mammon ist der Dämon der Gier und Habsucht. Er verführt die Menschen über das Geld. Er ist derjenige, der die Verführten quasi über Leichen gehen lässt, ohne einen Funken Moral oder Menschlichkeit.

 

Er ist sozusagen der Dämon der Erfüllungsgehilfen, denn mit dem Teufel direkt wollen die wenigsten etwas zu tun haben. Der ist den meisten eine Nummer zu groß und eher für die Elite bestimmt. Der Chef aller Dämonen fordert nämlich ganz andere Opfer.

 

Doch was genau stellt dieser Dämon mit den Menschen an, die er unter seine Fittiche nimmt? Er bietet finanzielle Sicherheit auf Kosten anderer. Das ist der einfache Weg an Wohlstand und Sicherheit zu gelangen.

Ein Dämon, der den Menschen zu Geiz und Habgier verführtEin Dämon, der den Menschen zu Geiz und Habgier verführt

Menschen, die mit fleißiger Arbeit und Nächstenliebe zu Wohlstand kommen, können davon ausgehen, dass sie eines Tages von Mammon-Anhängern niedergestreckt werden.

„Ihr könnt nicht Gott dienen und zugleich dem Mammon“, sagt Jesus.

 

Geld wird zur dämonischen Macht, wenn der Mensch sich ausbeuterisch gegenüber anderen verhält. Das erklärt auch, warum Menschen die warmherzig, großzügig, selbstlos und liebevoll sind, niemals in Geld schwimmen können. Sie unterwerfen sich nicht den dämonischen Energien des Geldes.


Der Mammon im Sicherheitsgewand

Wegschauen ist für die meisten DIE LÖSUNG
Wegschauen ist für die meisten DIE LÖSUNG

Heute, wie damals (vor 70 Jahren), lässt sich beobachten, wie sich das Volk in zwei Lager gespalten hat. Die Ausbeuter und die Ausgebeuteten. Die Beobachter und die Beobachteten. Die Kontrolleure und die Kontrollierten. Die Mächtigen und die Machtlosen. Die Existenzvernichter und die Existenzverlierer. Die Gewalttätigen und die Gewaltempfänger. Die Freiheitsberauber und die Freiheitsberaubten.

 

Bei allem stellt sich für jeden Einzelnen die Frage:

 

Auf welcher Seite stehe ich?

 

Ich denke, ich liege richtig, wenn ich behaupte: Keiner möchte auf der ausgebeuteten, beobachteten, kontrollierten, machtlosen, existenzverlierenden, gewaltempfangenden und freiheitsberaubten Seite stehen. Doch die Realität zeigt uns, dass viele von uns gar keine Wahl haben sondern geradezu in solche Situationen hineingetrieben werden. Und zwar genau von denen, die sich dafür entschieden haben auf der dämonischen Seite zu stehen.

 

In der Mitte stehen dann die, die einfach Wegschauen und darauf vertrauen, dass der Krug jedesmal an ihnen vorübergeht. Aber, und das wissen wir auch: Der Krug wird solange zum Brunnen getragen, bis er zerbricht!Heißt so viel wie: Jedes Unrecht wird einmal bestraft; etwas geht nicht auf Dauer gut; alles geht einmal zu Ende.

 

Das lässt sich in zweierlei Hinsicht deuten. Zum einen kann das heißen, dass es jeden erwischen kann, egal wie sehr man den Kopf in den Sand steckt, solange die Füße noch herausschauen, läuft man ständig Gefahr entdeckt zu werden. Das gilt für die Wegschauer. Für die anderen kann das bedeuten, dass sich unmenschliches Verhalten eines Tages rächt und man sich schneller auf der anderen Seite sieht als einem lieb ist. Und zwar dann, wenn man den Preis nicht mehr bezahlen möchte oder er einem zu hoch geworden ist.

 

Doch der Mammon fordert seinen Preis. Einen sehr hohen sogar. Die Währung, mit der man Dämonen bezahlt heißt „Seele“. Was will ein Dämon mit irdischen Dingen? Und seine Seele zu verkaufen bedeutet: sich für Geld oder andere (materielle) Vorteile in totale Abhängigkeit begeben; zur Erreichung seines Ziels auf Bündnisse eingehen, die den eigenen Idealen widersprechen.

 

Und was bekommt man dafür? Sicherheit: Zustand des Sicherseins, Geschütztseins vor Gefahr oder Schaden; höchstmögliches Freisein von Gefährdungen. Wer seine Seele verkauft, schützt sich nur vor sich selbst und seinesgleichen. Da bin ich doch lieber Feuer anstatt mich an ihm zu verbrennen.

 

Was genau geht einem verloren, wenn man seine Seele verkauft? Die Gesamtheit aller Gefühlsregungen undgeistigen Vorgänge, welche dem Menschen von Geburt an innewohnen.


Denn sie wissen nicht, was sie tun

Die Zweisamkeit mit dem Ego, gibt es gratis dazu
Die Zweisamkeit mit dem Ego, gibt es gratis dazu

Wie oft habe ich schon gehört: „Oh, doch, die wissen ganz genau, was sie da tun! „

 

Dem möchte ich klar widersprechen. Denn, wer sämtliche Gefühlsregungen und die Verbindung zum Geistigen verloren, äh, verkauft hat, dem ist es unmöglich Mitgefühl zu empfinden.

 

Ich denke nicht einmal, dass sie so etwas wie Hass, Zorn, Schuld oder Rache verspüren, denn das sind ja auch Gefühle bzw. Emotionen. Ich halte die meisten für absolut gefühlskalt, emotionslos und komplett Ego gesteuert. Das war der Deal.

 

Es gibt immer einen Moment, wo jemand die Entscheidung getroffen hat, sich gegen seine Mitmenschen und somit gegen das Leben selbst zu stellen. Irgendwann im Leben derer muss es ein Erlebnis gegeben haben, was sie von ihren Mitmenschen getrennt hat. Nennen wir es „Der Tag, an dem der Mammon kam!“ oder „Der Tag, an dem ich meine Seele verkauft habe!“ Egal, wie wir es nennen, das Ergebnis ist das Gleiche.

 

Ich würde auch nicht einmal sagen, dass dieser Tag unbedingt der Tag der Berufswahl ist. Nein, ich denke, der Beruf, in den man sich später begibt, ist so etwas wie eine Vertragserfüllung, eine Konsequenz. Schließlich muss der Mammon auch etwas bieten. Und so sorgt er natürlich dafür, dass man seine im Laufe der Zeit erstandene gefühllose, emotionslose, egoistische und psychopathische Existenz (mehr ist das nicht) endlich auch mal in vollen Zügen ausleben darf.

 

Dafür gibt es ganz tolle Berufe. Ich führe mal ein paar davon auf…


Typische „Mammon-Berufe“

Kunst und Handwerk gehören eher nicht dazu
Kunst und Handwerk gehören eher nicht dazu

Man muss schon sagen, dass die meisten Seelenlosen, die uns ein freies selbstbestimmtes Leben schwer oder gar unmöglich machen, in gewinn- und profitorientierten Unternehmen zu finden sind.

 

Schwer oder gar nicht zu finden sind sie im Bereich Kunst und Handwerk. Früher auch im sozialen Bereich, im Bereich Gesundheit und in der Pflege. Doch diese Bereiche wurden auch schon längst verraten und verkauft. Hier gibt es nur noch wenige, die sich selbst und dem Leben treu sind und die haben es äußerst schwer.

 

Die Liste der gewinn- und profitorientierten Berufszweige ist lang, äußerst lang – das ist traurig, aber wahr. Deshalb werde ich hier nur Auszüge bringen, die aber klar und deutlich aufzeigen, in welche Richtung wir uns bewegen. Ich werde hier auch keine Jobs im Einzelnen auflisten sondern die Bereiche, bei denen man weiß, dass ein lebensbejahender gefühlvoller weitsichtiger empathischer Mensch nicht arbeiten könnte oder irgendwann daran zerbrechen würde (schwere Krankheit).

 

Allen voran betrachte ich die meisten Mitarbeiter bei sogenannten Behörden und Ämtern als niederträchtig. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil wir ihnen nicht entrinnen können und sie über das Gewaltmonopol verfügen. Dabei meine ich nicht die kleinen Lichtchen, ohne Befugnisse und Kompetenzen, die vielleicht nur die Ablage machen oder dort putzen. Nein, ich meine die seelenlosen Bioroboter, die Anweisungen ausführen, ob diese nun gerechtfertigt sind oder nicht, einfach nur nach Schema F. Gesagt, getan, ohne irgendetwas zu hinterfragen. So wie die, die vor 70 Jahren die Züge vollgestopft und die Leichen verbuddelt haben. Ich mach doch nur meinen Job!!!

 

Dabei sind es gerade die, die das ganze korrupte rechtsbankrotte System am laufen halten. Ohne sie, wäre das alles nicht möglich und durchführbar. Jeder von ihnen ist ein Teil davon. Auch sie haben ihre Seele an den Mammon verkauft, denn, wenn sie nicht spuren, dann sind sie weg. So einfach ist das. Zudem bietet der sogenannte Staat einige Privilegien, zum Beispiel Schutz vor dem eigenen System und eine bessere Absicherung. Das macht sie zu einer besonderen Gattung. Ihr Bedürfnis nach Sicherheit ist wesentlich ausgeprägter.

 

Ganz speziell betroffen sind sogenannte Finanzämter, Jugendämter, Ordnungsämter, Polizeidienst- und Führerscheinstellen, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Zoll, Job-Center, Arbeitsämter usw. Einfach alle, die sich für die Ausbeutung und Kontrolle der Menschen zuständig fühlen. Durch sie werden die meisten Existenzen vernichtet, sie sind für die meisten Toten und Verletzten verantwortlich. Vergessen wir dabei nicht, dass die BRiD ein gewinn- und profitorientiertes Unternehmen ist – und nichts anderes. Jeder, der das negiert, gehört auch dazu.

 

Wo es auch gang und gäbe ist, zu betrügen, abzuzocken und Existenzen zu vernichten sind Banken, Immobilienhaie, Versicherungen usw. Halt alles, was mit Geld und Sicherheit zu tun hat. Sie haben die Macht über uns und unseren Besitz, weil sie das Geld kontrollieren. Sie haben es in der Hand uns völlig zu zerstören und das tun sie auch, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Angehörige dieser Berufsgruppen haben schon mehr Existenzen vernichtet als man glauben mag. Müsste man den Mammon einer Berufsgruppe zuordnen, dann wären wir hier genau richtig.

 

Dem Mammon ebenso verfallen sind Großkonzerne. Für die sind wir nur Zahlen, Sachen, Vieh, Ameisen, wie auch immer man es nennen mag, auf jeden Fall sehen sie in uns keine Menschen. Die Pharma-, Energie-, Waffen- und Lebensmittelindustrien usw. stehen dabei an oberster Stelle. Sie kontrollieren so viele Bereiche, so dass man gar keine Wahl mehr hat, ohne sie auszukommen. Schaut Euch nur mal die einzelnen Konzernzweige an und Ihr werdet erkennen, wo sie überall ihre Finger drin haben – überall.

 

Die Pharmaindustrie z. B. deckt den kompletten Gesundheits- und Pflegebereich ab. Sie wollen uns weder gesund noch tot sehen. Krank sind wir ihnen am profitabelsten – und dafür sorgen sie auch. Dabei unterstützt sie die Lebensmittelindustrie. Die sorgen dafür, dass wir am besten nur noch tote Füllstoffe zu uns nehmen. Dafür vergiften sie alles, was wir zum täglichen Gebrauch benötigen. Die wenigen Lebensmittel, die sich noch „Leben“smittel nennen dürfen, machen sie so teuer, dass die sich nur die Priviligierten leisten können. Auch die unmenschliche (ebenso dämonische) Massentierhaltung fällt in diesen Bereich.

 

Die Energieindustrie sorgt dafür, dass wir keine gesunde und kostengünstige bzw. freie Energie erhalten. Wer nicht bezahlt, der darf frieren oder im Dunkeln sitzen. Vergessen wir dabei nicht, dass die meisten bestialischen Kriege wegen Energieressourcen geführt werden und, dass sie der Pharmaindustrie ebenso zuspielen, in dem sie uns nur ungesunde gefährliche Energien liefern – Atomenergie, Elektrosmog usw. Über die Waffenindustrie darf sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Dazu gibt es meinerseits nichts zu erklären, das spricht für sich selbst.

 

Eigentlich haben wir sie hiermit alle. Es gibt nämlich nicht viele, die uns kontrollieren und bestimmen, wie (wir) die „Sache“ zu handhaben ist. Doch eine ganz besondere Spezies dürfen wir nicht vergessen. Diejenigen, die das alles erst ermöglichen und dafür sorgen, dass die Masse nicht begreift, was hier mit uns geschieht. Die Handlanger der Großen. Zwar haben sie sich aufgeteilt, in zwei Bereiche, dennoch arbeiten sie zusammen als wären sie eins: Politik und Medien.


Politik und Medien

"Dem Deutschen Volke" ... alles aus der Tasche ziehen, wäre wohl der richtige Spruch
„Dem Deutschen Volke“ … alles aus der Tasche ziehen, wäre wohl der richtige Spruch

Sie stehen dem Mammon am nächsten. Einige von ihnen gehen auch direkt mit dem Teufel ins Bett. Denn in diesen Bereichen geht es nicht nur um Geld sondern um Macht. Anders lässt sich das, was hier abläuft, nicht erklären.

 

Die Politiker verhalten sich derart menschenverachtend, dass man sich irgendwann einmal fragen MUSS, woher rührt dieses Verhalten?

 

Da gibt es offensichtlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie haben ihre Seele verkauft oder sie werden erpresst.

 

Als Politiker muss ich wissen, dass wenn ich mich in einen bestimmten Bereich der Macht begebe, ich nach deren Regeln spielen MUSS. Ich kann nicht in eine große Partei eintreten und es bis in den Bundestag schaffen, wenn ich mich gegen die Partei meiner Wahl stelle. Eigentlich funktioniert das bei keiner Partei. Linietreue nennt man das. Und somit erweckt es den Anschein als stehen alle Volksverräter, äh, sorry, Volksvertreter (oder wohl eher Parteivertreter) hinter den Entscheidungen der auserwählten Partei.

 

Ich denke, die meisten Parteimitglieder bzw. Abgeordneten stimmen sowieso nur noch zombiemäßig ab, ohne etwas zu hinterfragen. Bringt doch sowieso nichts. Nicht einmal die kleinste Kritik wird geduldet. Da gäbe es dann nur eine Möglichkeit: Aussteigen! Aber wer will das schon? Hat man den Deal mit dem Mammon ja schon viel früher abgeschlossen und der fordert seinen Tribut.

 

Und damit das Ganze nicht auffliegt, setzt man die Medien ein. Propaganda ist das probateste Mittel um die Wahrheit zu verschleiern. Und je mehr Menschen man mit Lügen und nachgerichteten Informationen erreicht desto weiter wird die Wahrheit verdrängt, ja, sogar ins Lächerliche gezogen. Das funktioniert deshalb so gut, weil der Mensch von Natur aus neugierig ist und immer gut informiert sein möchte.

 

Auch hier gilt: Wer als Journalist aussteigt, hat nichts mehr zu lachen. Die werden entweder diffamiert, finanziell kaputt gemacht oder sogar um die Ecke gebracht, je nach dem, was sie aufdecken. Schämt Euch, Ihr menschenverachtenden Mammon-Anbeter!!!


Wo stehst Du?

Wer dominiert bei Dir? Das Lebenspendende oder das Todbringende?
Wer dominiert bei Dir? Das Lebenspendende oder das Todbringende?

Ich frage jetzt alle Betroffenen, alle Schreibtischtäter, alle Gewaltüberbringer, alle Existenzvernichter, alle, die sich gegen die Menschen und das Leben stellen:

 

Wo stehst Du?

 

Und: Gibt es noch Hoffnung, dass Du die Seiten wechselst?

 

All diejenigen, die ihre Seele schon verkauft und ihre Bezahlung schon erhalten haben, die werden wir nicht mehr erreichen. Die sind verloren. Aber diejenigen, bei denen noch ein kleiner Funken Menschlichkeit lodert, die können wir vielleicht dazu bewegen, endlich die Seite zu wechseln.

 

Noch ist es nicht zu spät.

 

Ich will dabei noch einmal auf das Zitat zu Beginn dieses Artikels hinweisen:

 

„Der Krug wird solange zum Brunnen getragen, bis er zerbricht!“

 

Der Tag wird kommen, wo sich die Schöpfung einmischt – garantiert!!!

 

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo Ihr noch umkehren und Euch dem Leben zuwenden könnt. Überdenkt Eurer Handeln und erkennt Eure Konsequenzen für Eure Brüder und Schwestern und für alle anderen Wesen auf diesem Planeten.

 

Was Ihr anderen antut, tut Ihr Euch selbst an, das ist ein universelles Gesetz, welches über jedem irdischen Gesetz steht.

 

Tut Gutes, solange Ihr noch lebt, sonst erwartet Euch die „Hölle„, denn hier ist der Mammon Zuhause und Ihr habt Euch ja für ihn entschieden. Und daraus gibt es kein Entrinnen mehr. Was Ihr Euren Mitwesen zu Lebzeiten antut, werdet Ihr auch eines Tages erleben dürfen!

 

Entscheidet Euch – JETZT!!! Und habt keine Angst, das Universum kümmert sich um Euch. Ihr seid nicht alleine, vertraut dem Leben und der Schöpfung. 


Das derzeit am häufigsten gelöschte Video: Marionetten

Xavier Naidoo hat ganz offensichtlich in ein Wespennest gestochen. Da fühlen sich wohl ein paar so auf den Schlips getreten, dass sie das neueste Video von ihm überall löschen lassen. Doch genau dieses Verhalten hat dafür gesorgt, dass es in aller Munde ist. Da ist der Schuss wohl nach hinten losgegangen.

 

Wer die Möglichkeit hat und einen YouTube-Kanal betreibt, kann es zumindest eine zeitlang auf seinen Kanal hochladen. Solange, bis es auch da gelöscht wird.

 

Sollte das hier eingebettete Video auch gelöscht werden, schreibt mir bitte kurz einen Kommentar, damit ich es von woanders wieder verlinken kann – Danke 🙂