WIDER DER BRID-WILLKÜR!

aktualisiert am 21.05.2016 von ‚AG Mensch in Württemberg‘

Die meisten der BRiD-Bediensteten verfahren mittlerweile vermehrt im Willkür-Modus. Wer noch auf ein Fünkchen Gerechtigkeit oder Moral oder behördliche Einsicht hofft, wird zusehends bitter enttäuscht.

Du wirst nicht mehr als „Bürger“ wahrgenommen, sondern bist deren Feind. Denn diese Bediensteten fürchten nur noch um ihre Rente und das monatliche Salär.

Denn es gilt: „Wessen Brot ich ess – dessen Lied ich sing!“

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, sich diesem Gebaren entgegen zu stellen. Viele davon scheiden aus, da es zu keinem befriedigenden Ergebnis führt.

Somit gibt es derzeit u.a. diese möglichen Herangehensweisen.

Variante 1:

Inwieweit der Weg über den ICCJV sinn-und zielführend ist, wird die Zukunft weisen:

ICCJV International Common Court of Justice, Wien, Klageeinreichung über eMail: court@iccjv.org

ICC

Variante 2:

Findet die private Wohnadresse dieses obereifrigen BRiD-Bediensteten heraus und besuche ihn einfach mal mit mehreren Leuten. Dies bitte sehr freundlich und OHNE Androhung von Gewalt, um sein illegales Verhalten zu besprechen.

Denn interne Haus-und/oder Dienstanleitungen (nicht einmal mehr Dienstanweisungen) sind nun einmal niederrangiger als Gesetze oder Verordnungen. Aber so etwas scheint man auf den Verwaltungsfachschulen wohl nicht mehr zu lernen. 👿

➡ Umgang mit Reichsbu rgern – BW

Ebenso kann man diese PERSON auch darauf hinweisen, wer denn sein Gehalt bezahlt. 👿

Die Tatsache, dass Du weißt, wo sein privates Domizil ist, reicht oftmals völlig aus, um eine Kehrtwende in der bisherigen Entscheidungsfindung herbei zu führen. 🙂

Es kann sich auch lohnen Informationen über den Bediensteten einzuholen. Kann ja sein, dass er überschuldet ist oder, oder oder…
➡ http://www.atriga.de

Variante 3:

Gerne auch in Verbindung mit den anderen Varianten ! 🙂

Wende Dich mit einer KURZEN Beschreibung des Sachverhaltes in deutscher Sprache und unter Nennung der entsprechenden Gesetze (Beispiele siehe unten) an:

„Bastrykin, Alexander Ivanowich“
(Man beachte die korrekte Schreibweise) 🙂

über die „Internet Reception“ auf der Seite:
➡ http://en.sledcom.ru/straightline

dem Investigative Committee of the Russian Federation.

Denn sie haben dort deutsch sprechende Militärstaatsanwälte! Warum dem so ist… nun, darüber dürft ihr etwas sinnieren…! 🙂

Es besteht keine Garantie, dass dieses Anschreiben Deine Probleme in Kürze lösen wird.

Aber: Die Russische Föderation hat bei der UN einen deutlich besseren Stand als z.B. „Deutschland“, zumal es dort immer noch die Feindstaatenklausel gibt.

Man erinnere sich an den dicken Ordner, welchen man einst General Powel auf seinen Tisch knallte und der UN damit die Verstöße Saddam Husseins „bewies“.

powel

Hat die Russische Förderation genug Material für die offenkundige Drangsalierung der deutschen Bevölkerung durch die Berliner Polit-Faschisten und Frankfurter Bankster-Mafiosie, könnten sie über eine UN-Resolution eine Kriegserklärung gegen die „BRD“ einfordern!

Natürlich würde die UN der „deutschen Regierung“ erst einmal die Möglichkeit geben, diese Menschenrechtsverstöße abzustellen!

Aber wenn sie das tun, haben wir zuhauf Beweise für unsere noch schlafenden Mitmenschen.

Achtung: Wenn sie es nicht tun, hat die Russische Föderation & Co. das Recht selbst gegen diese „ReGIERrung“ auf deutschem Boden vorzugehen. Wann ist 2017? 🙂

Mögliche Verstöße gegen geltende als auch gültige deutsche Gesetze (bitte Eure Rechtstellung beachten und entsprechend mit einbinden) sind z.B.:

  • Amtsanmaßung § 132 StGB
  • Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen § 132a StGB
  • Täuschung im Rechtsverkehr § 270 StGB
  • Mittelbare Falschbeurkundung § 271 StGB
  • Betrug § 263 StGB
  • Nötigung § 240 und 241 StGB
  • Freiheitsberaubung § 239 StGB

Denn: Laut Protokoll Nr. 4 zur Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, durch das gewisse Rechte und Freiheiten gewährleistet werden, die nicht bereits in der Konvention oder im ersten Zusatzprotokoll enthalten sind, in der Fassung des Protokolls Nr. 11 Straßburg, 16. IX. 1963 Art. 1 – hier: das  Verbot der Freiheitsentziehung wegen Schulden.

Ergänzend hierzu auch: Bundesgesetzblatt Nr. 60 v. 20.11.1973, Artikel Nr. 11:

„Niemand darf nur deswegen in Haft genommen werden, weil er nicht in der Lage ist, eine vertragliche Verpflichtung zu erfüllen.“

  • Erpressung § 253 StGB
  • Rechtsbeugung nach § 339 StGB
  • Negierung der Grundrechte als Deutscher gemäß GG Art. 116 (1) und (2). Dies i.V.m. den GG Art. 25 und die EGBGB §§ 5, 6 und 50 !
  • Anleitung zur vorsätzlichen Begünstigung § 257 (1) StGB
  • Vorsätzliche Anleitung zu Straftaten § 130a i.V.m. § 126 (4) Satz 1 StGB
  • Hochverrat gegen Bund oder ein Land / vorsätzliche Untergrabung der freiheitlich demokratischen Ordnung §§ 81 und 82 StGB
  • Verstoß gegen das „Abkommen betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkrieges“ vom 18.10.1907 (RGL. 1910 S. 107) Haager Landkriegsordnung (HLKO) v. 1907, welche nach wie vor Gültigkeit besitzt. (hier: Kriegsverbrechen nach den Artikeln 46 und 47)  –  siehe hierzu auch die GG Art. 79, 120, 133 und 139!
  • Rechtswidriger Versuch der Anwendung aufgehobener Grundrechtsnormen – hier: u.a. das GVG, die ZPO! Siehe: Bundesbereinigungsgesetze 1-3 der Jahre 2006, 2007, 2010

Variante 4:

Anzeige beim Menschenrechtsrat (UN) wegen dem Verstoß gegen die Menschenrechskonvention. Hier die Artikel 6, 7 und 14.
➡ aktiv-gegen-diskriminierung.de/internationale-rechtsdurchsetzung/vereinte-nationen/weitere-un-beschwerdeverfahren/

Variante 5:

Verstoß gegen das Völkerkriegsrecht u.a. ff.!

Patch Barracks
Herrn Peter Strasser
70569 Stuttgart
Telefon: 0711-6877568
Support Office: The MITRE Corporation WSEO/USEUCOM
 
Variante 6 Bußgeldbescheide:
 
Blitzer
Bei Zahlungsempfänger kann auch der Name der Person stehen, welche den Bußgeldbescheid ausgefertigt  hat.
Im Verwendungszweck kann auch stehen: „unter Vorbehalt gültiger Gesetze / Schutzgeld; räuberische  Erpressung.

+++++

Gerne wird man auch als ein sogenannter Reichsbürger bezeichnet!

Dies ist strafbewehrt. In frage kommen hier u.a. die §§ 130 StGB Volksverhetzung, 241a StGB Politische Verfolgung als auch das Diskriminisierungsgesetz via dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).
➡ AGG

Interne Handlungsansweisung:
Umgang mit Reichsbu rgern – BW

Wer ist denn nun ein Reichsbürger?
➡ Deutsches Staatsbürgerrecht

Behördenwillkür und entgegen dem Gesetz getroffene richterliche Entscheidungen sind verfassungswidrig. Willkürliche Entscheidungen sind gegenstandslos! Ein Urteil der Firma BVG hierzu:
➡http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20140728_1bvr192513.html

Wichtig zu wissen ist auch dies:

Einen Anwaltszwang gibt es nicht, weil er nichtig ist durch Verstoß gegen die ranghöheren Obligationen!

Beweise und Begründungen:

I.)

Charta der Grundrechte der Europäischen Union

KAPITEL VI – JUSTIZIELLE RECHTE

Artikel 47 (3) – Jede Person kann sich beraten, verteidigen und vertreten lassen.

Hinweis: Mit dem Anwaltszwang begeht die BRD Rechtsmissbrauch gemäß Artikel 54 der Charta wegen Verstoß gegen Artikel 47 (3) der Charta.

II.)

Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten EMRK

Artikel 6 (3) Buchstabe c.) – Jede angeklagte Person hat mindestens folgende Rechte:

c.) sich selbst zu verteidigen, sich durch einen Verteidiger ihrer Wahl verteidigen zu lassen ….

Hinweis: Mit dem Anwaltszwang begeht die BRD Rechtsmissbrauch gemäß Artikel 17 der Konvention wegen Verstoß gegen Artikel 6 (3) Buchstabe c.) EMRK.

III.)

Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte vom 19.Dezember 1966 – (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR

Artikel l4 (3) Buchst. d.)

Jeder wegen einer strafbaren Handlung Angeklagte hat in gleicher Weise im Verfahren Anspruch auf folgende Mindestgarantien:

… er hat das Recht, bei der Verhandlung anwesend zu sein und sich selbst zu verteidigen oder durch einen Verteidiger seiner Wahl verteidigen zu lassen; falls er keinen Verteidiger hat, ist er über das Recht, einen Verteidiger in Anspruch zu nehmen, zu unterrichten; fehlen ihm die Mittel zur Bezahlung eines Verteidigers, so ist ihm ein Verteidiger unentgeltlich zu bestellen,wenn dies im Interesse der Rechtspflege erforderlich ist …

Hinweis: Mit dem Anwaltszwang begeht die BRD Rechtsmissbrauch gemäß Artikel 5 ICCPR. Wegen Verstoß gegen Artikel l4 (3) Buchstabe d.) ICCPR.

IV.)

Artikel 6 der UN Resolution 217 A (III). – Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Jeder hat das Recht, überall als rechtsfähig anerkannt zu werden.

Wie wir erkennen können, verstößt der auf unserem deutschen Boden ilegal praktizierte Anwaltszwang mehrfach gegen höherrangiges internationales Recht bzw. gegen justizielle Menschenrechte.

Hinweis:

Normenhierarchie

Mögliche Konsequenzen für Deutschland, für Richter und für Zwangsanwälte:

Insbesondere Schadensersatzleistungen wegen Durchführung eines rechtsmissbräuchlichen Anwaltszwanges wider der Charta der Grundrechte der EU, wider dem ICCPR, wider der EMRK.

Also Anzeigen aufsetzen und die Ablehnungsschreiben der Firma Staatsanwaltschaft säuberlich abheften…

Originalartikel: http://www.agmiw.org/?p=2463  –  WIDER DER BRID-WILLKÜR! V.1.8.

Weiterführende Links:

http://www.agmiw.org/?p=1383  –  Hausaufgabe für Deutsche! Mein Land oder deren Land?

http://www.agmiw.org/?p=2598  –  Bist Du Mensch oder doch nur ein Kollateral_ V2.3.2.

http://www.agmiw.org/?p=2065  –  Hausaufgaben zum Aufwecken & Nachdenken! v2.7.

… wem gehören Steuern und Gebühren…, oder was wäre wenn

Freitag, 4. Januar 2013
Autor: Klaus Müller

In einem fernen Land,
das kein Staat sondern ein Gewerbebetrieb war, in dem die Menschen von denen, die sie zu regieren vorgaben, für fremde Mächte ausgeraubt wurden, begab sich das Folgende:

Einer dieser Menschen erwachte und sah was wirklich geschah und er beschloß, liebevoll, aggressionsfrei aber bestimmt die Wahrheit so wie sie war, auszudrücken.

Die Unterdrücker behaupteten, ein Staat zu sein und deshalb Steuern und Gebühren erheben zu müssen. Da sie jedoch ein Gewerbebetrieb waren, was alle Auskunfteien im Ausland dokumentierten, hätten diese öffentlich machen müssen, daß Handelsrecht und nicht etwa Staatsrecht Geltung hatte. Deshalb bezahlten die Menschen immer auf die falsche Weise und waren im Unrecht.
Das Geld, das die Unterdrücker den Menschen weg nahmen gehörte eigentlich dem Staat den die Unterdrücker den Menschen vorenthielten.

Die Methode der Unterdrücker war einfach:
Sie erstellten Personal Ausweislizenzen.
Diese Lizenzen konnten die Menschen beantragen und kaufen.
Damit erklärten die Menschen, die diese Lizenzen kauften, Personal der
Unterdrücker
zu sein
und die Unterdrücker konnten sie dann nach Belieben ausrauben, ohne daß es den Menschen bewußt wurde. Gleichzeitig verzichteten sie durch diese
Lizenz auf ihre Rechte als Staatsbürger des Staates, dem sie eigentlich angehörten.

Sie erkannten einfach nicht die Täuschung, die eigentlich leicht zu durchschauen war:

Wenn sie einen Staatsangehörigenausweis beantragten war dieser braun, zeigte als Staatsangehörigkeit nicht die Zugehörigkeit zu einem Staat, sondern nur eine Staatsangehörigeneigenschaft und zudem eine aus Kriegszeiten.
Zudem mußte dieser ´?Ausweis?´ in der Agentur Ausländeramt
vom Antragsteller/Käufer entgegen genommen werden.

Der Erwachte aber beendete den Personal Ausweislizenzvertrag mit den Unterdrückern und forderte sein Recht als Staatsbürger des von den Unterdrückern gestohlenen Staates, die sich ´Verwaltung´ nannten.

Und also beschloß der Erwachte, die von den Agenturen der Unterdrücker geforderten Zahlungen so zu leisten und zu benennen, wie sie tatsächlich benannt werden mußten.

Beispiel 1
Als Zahlungsempfänger
falsch -> Finanzamt
richtig -> Agentur Finanz ammt ( in einem Gewerbebetrieb gibt es keine Ämter )

als Kontonummer setzte er die Kontonummer des Fordernden ein
( der sich hier täuschend als >Finanzamt< bezeichnet )

dasselbe machte er mit der genannten Bankleitzahl

als Verwendungszweck setzte er folgenden Text ein

falsch -> Einkommenssteuer für Einkommenssteuernr 12345/6789123
richtig -> Provision für
Provisionskonto
12345/6789123

Beispiel 2
Als Zahlungsempfänger
falsch -> Finanzamt
richtig -> Agentur Finanz ammt ( in einem Gewerbebetrieb gibt es keine Ämter )

als Kontonummer setzte er die Kontonummer des Fordernden ein
( der sich hier täuschend als >Finanzamt< bezeichnet )

dasselbe machte er mit der genannten Bankleitzahl

als Verwendungszweck setzte er folgenden Text ein

falsch -> KFzsteuer für Kfzsteuernr 12345/6789123
richtig -> Provision für Provisionskonto 12345/6789123

Und siehe, Viele schlossen sich ihm an. Und von da an war öffentlich gemacht und klar, daß alle Zahlungen an die Unterdrücker Einnahmen waren, die nicht etwa den Unterdrückern, die sich Verwaltung nannten, gehörten, sondern dem Staat, den die Unterdrücker den Menschen vorenthielten.

Zusätzlich gab der Erwachte allen Fordernden/Agenturen eine Erklärung ab, aus der für diese klar hervor ging, daß die geleisteten Zahlungen auf deren Forderungen eigentlich dem Staat und nicht den Unterdrückern gehörte.

Die bezahlte Forderung Ihres Hauses, Provision ( Betrag)
zugunsten Ihres Provisionskontos (Provisionskonto 12345/6789123)
wird unter dem Vorbehalt geleistet,
daß sie den Behörden des fortexistierenden Staates (Name des Staates)
zur Kenntnis gebracht und zur Verfügung gestellt wird.
Es ist dem Zahler bekannt, daß die Agentur,
die geleistete Zahlung unter dem Namen (hier: Finanzamt, Ort) fordert,
ein privater Gewerbebetrieb ist.

Und eines Tages waren alle wach…

Es grüßt Sie aus dem Land jenseits von Eden

M
Klaus H. :Scherer
M

Mit freundlicher Genehmigung
Copyright © 2013 Klaus Müller, Aktion-Kehrwoche

Quelle: … wem gehören Steuern und Gebühren…, oder: was wäre wenn

Mein Kommentar:                                           aktualisiert am 07.02.2013
Der oben vorgeschlagene Weg von Klaus Müller zum Umgang mit den sogenannten Steuern und Gebühren in der BRD-Treuhandverwaltung geht in die richtige Richtung für die Aufklärung sowohl der Ahnungslosen als auch der Verdrängungsweltmeister ohne eigene Rechtsfähigkeit sowie für eine dringend notwendige Umkehr zum Gemeinwohl und zur Schuldenfreiheit auf Basis des Geistes des TING in wieder vollumfänglich unabhängigen und rechtsfähigen Gemeinden. Meiner Meinung nach ist allerdings das Geld, was die Finanz ämmter einmal in die Hände bekommen haben, wegen der Entscheidungsgewalt der Unterdrücker darüber für immer verloren, was den ethischen Einsatz für indigene Bedürfnisse und Zwecke betrifft. Deshalb müssen umgehend neue rechtsfähige Gemeinden/Grundgemeinden/Waldgartendörfer (siehe FreiWIND und Waldgartendorf) gegründet und Wirtschaftskreisläufe mit leistungsgedecktem Geld und alternativer Währung organisiert werden. Der Weg muß in der praktischen Anwendung mittels Sammlung und Auswertung vielfältiger Erfahrungen natürlich laufend aktualisiert und weiter ausgefeilt werden, aber das organisiert das Leben selbstbestimmter und selbstverantwortlicher Menschen erfahrungsgemäß von ganz allein.

Sieh zurück in die Vergangenheit, mit all ihren wechselnden Weltreichen die aufstiegen und fielen, und du kannst die Zukunft voraussagen. – Marcus Aurelius –

Es ist bereits ein heftiger Kampf entbrannt. Die Gemeinschaften, Zivilisationen und Kulturen zerstörende Supranationalisierung zeigt ihre menschenverachtenden Wirkungen. Die frei sein wollende Menschheit auf der einen Seite, und die Neue Weltordnung mit ihren Polit-Vasallen auf der anderen. Es geht für die Menschheit um Existenz und menschenwürdiges Leben. Alles hängt davon ab, ob diese geld- und machtgierigen Leute entlarvt werden können. Wir haben es mit Verbrechen von galaktischer Größenordnung zu tun, es herrscht eine unbeschreibliche Welt-Tyrannei. Und alles geschieht unter dem Deckmantel von Wissenschaft und Humanität. Werden wir ein neues Zeitalter begründen können? Ein Zeitalter in Freiheit, eine Wiedergeburt der freien Nationen und Völker? Wenn die Menschheit mitdenkt und aufwacht, werden wir es schaffen. Spirituelles Wissen ist, als knipse jemand in einem dunklen Zimmer das Licht an. In einer Sekunde ist der Spuk vorbei.

Im November 2009 schrieb ich dazu, lt. Maja-Kalender bricht nun alles zusammen, was nicht ethisch ist. Ja Sie haben richtig gelesen, nachdem das ganze Rechtssystem nicht mehr funktioniert, weil unethisch und Stillstand legitimierter Rechtspflege in Deutschland seit 1990, bricht nun auch das alles und jeden korrumpierende Geldsystem zusammen, weil auf Wucher und Geldschöpfung durch Schulden basierend, zum Nachteil von Gemeinnutz und autarken Gemeinschaften noch unethischer. All dies, was nicht ethisch ist, wird mit sich selbst in Konflikt kommen und sich auflösen.

Wenn ich also vorerst meinen Augenmerk auf die wieder vollumfänglich autarken, rechtsfähigen, nachhaltigen und ethischen Gemeinden und nicht auf einen machtvollen Staat lenke, dann resultiert das aus dem weltweiten Rollenspiel zwischen Staat, Parteien und Bürger (Bürge) in den letzten 200 Jahren und meiner Bevorzugung einer Regionalisierung zum Wohle der Menschen (selbstbestimmtes Leben ohne Angst, ohne laufende Existenzvernichtung, Schuldenfallen, Kinderarmut u.a.) auf Basis des Geistes des TING gegenüber einer Zentralisierung zum Wohle der Eliten und Monopole. Auch sehe ich diese souveränen Gemeinden/Grundgemeinden/Waldgartendörfer der Zukunft ganz ohne jeglichen Einfluß der die indigene Macht usurpierenden und für nichts verantwortlich zeichnenden Parteien, die die von ihnen erzeugte Treunehmer-Masse Jahr für Jahr belügen, manipulieren und verdummen.

“Eine Demokratie kann nur für einen Teil sprechen, eine Alleinherrschaft für alle” Thomas Hobbes, Leviathan (wiki)

Ich persönlich sehe da eher den Rat der 13 Weisen für die Verkörperung von Legislative und Judikative in den souveränen Gemeinden/Grundgemeinden/Waldgartendörfern, Bezirken, Regionen sowie für den dann erforderlichen Überbau der Neuzeit. Wir Menschen müssen verstehen lernen, daß wir wie eine Zelle eines Organismus sind, ein jeder hat seine Aufgabe, seinen Platz. Die Naturvölker kannten sich damit besser aus. Wir alle müssen dies erst wieder erlernen, insbesondere wie wir den Status des kolonialisierten Treunehmers ohne den Vorwurf der Untreue wieder korrekt verlassen.

Wir alle müssen unsere Bestimmung, von Geburt an gegeben, erkennen und der inneren Stimme folgen, dann wird es leichter. Die Dinge sind gut und gesund, wenn sie richtig im Fluß sind. Manche Dinge muß man also laufen oder besser fließen lassen, dann können sie sich zu unserer aller Vorteil entwickeln. Haben wir Vertrauen, stellen wir uns den aktuellen Herausforderungen, dann werden wir auch nicht enttäuscht.

Das Wassermann-Zeitalter bricht an und es offenbart dem Menschen neue Möglichkeiten. Nun steht er vor der Herausforderung, anzuerkennen, daß der Geist die Materie steuert. Wenn unser Bewußtsein dies anerkennt, sind die Möglichkeiten grenzenlos.

Die heute unter leistungsgedecktes-geld.blogspot.de gelesenen Offensichtlichkeiten zur niemals abgeschafften Sklaverei –
Zitat: „Der Einzige, der kritisch über Platon schrieb, war Friedrich Nietzsche. Er erkannte das, was der riesige Fehler der Griechen war und welcher auch deren heutigen Anhängern und Interpreten immer noch unterläuft. Platon hatte ein Weltbild, das aus Sklaven bestand. Auf dieser Tatsache baute all seine Logik und seine Sicht auf die Welt auf. Heute wird dieses Weltbild immer noch im Geheimen gehütet, aber man sieht die Sklaven trotzdem. Im Allgemeinen hält man das für einen Fortschritt, doch es hat nicht dazu geführt, Freiheit, Weltbild oder gar das Menschsein, neu zu definieren. Ein grundlegender Denkfehler, der dringendes aufzulösen ist.

Natürlich neigt jetzt der konditionierte, trainierte und vernunftagierende Mensch sofort zu logischen Schlußfolgerungen, zu vermuten, daß hinterrücks die Sklaverei wieder eingeführt wird. Ihm fällt nicht auf, daß sie niemals abgeschafft wurde. Ein Sklave ist nicht frei, indem man ihm die Freiheit schenkt und ihn weiterhin, nach den Regeln des Eigentumsdenken, hält wie ein Tier. Verzeihen Sie mir die harte Umgangsart mit ihren Gefühlen, aber die Wahrheit war noch nie angenehm.“(reaktionell bearbeitet)

– möchte ich ganz kurz wie folgt kommentieren:

Die Lösung ist die Loslösung (die Loslösung vom Eigentum in der Fiktion; vom Eigentum an Natur und Erde, vom nicht im Eigentum befindlichen NAMEN, von der Verwaltung des Menschen als Sache, vom Eigentum an Menschen und den Handel mit Menschen und damit von der niemals abgeschafften Sklaverei). Wie sagte doch Einstein: „Man muß so einfach denken wie ein Kind. Man kann die Probleme nicht mit den Denkweisen lösen, die zu ihnen geführt haben.“

Ein „Ehrenkodex“
Wahre Freiheit findet sich nur in der Gemeinschaft ehrenhafter, rechtsfähiger und selbstverantwortlicher Menschen, die, auch wenn sie keine Zuneigung zueinander haben, sich dennoch in den Handlungen des täglichen Lebens vertrauen. Nur Menschen niederster Gesinnung verstoßen gegen diesen ungeschriebenen Ehrenkodex.

weitere ergänzende Links:
Staat(?) Steuer(?) Steuerpflichtiger(?)
aufruf-an-alle-finanzamter-das-grundgesetz-kennt-keine-steuerpflicht
was Andere über deutsche Gewerbebetriebe wissen…
was-haben-wir-eigentlich-mit-der-brd-zu-tun
Monopole-bestimmen-Schicksal-der-Weltwirtschaft
das-netzwerk-der-globalen-kontrolle
RSV-Aktuell Februar 2012