Wochenendseminar Mensch-Person 19-21 Mai 2017 von und mit Konstantin

Seminar: Mensch, Person – vereint, vernetzt

Termin: 19.-21. Mai 2017, beim Projekt Waldgartendorf e.V., 36214 Nentershausen-Bauhaus.
Anmeldung am Ende dieser Seite!

Systemischer Wandel und
zukunftsfähiges Unternehmertum!
Gemeinsam von der Theorie in die Praxis

Pack ma’s: Aufbruch in die neue Zeit!
Wir machen die Erde wieder schön!

 

Ein kleines Teilchen ist leicht zu bekämpfen, wenn es allein ist, noch dazu ohne Verbindung zur Quelle der Kraft.
Wenn diese Teilchen im Streben nach dem Licht miteinander vereint sind, fällt es den dunklen Kräften weitaus schwerer, sie zu überwinden oder zu blockieren. (Zitat Anastasia Band 2, Seite 54)

 

Die neue Zivilisation entsteht im hier und jetzt.
Vom alten System nutzen wir das Sinnvolle
und schützen uns vor dem Unsinnigen.

Wir wandeln das Leitbild der Gesellschaft.
Wir vernetzen Denken, Fühlen und Handeln.
Wir bauen regionale, lebensfähige Strukturen!

Permakultur, Autarkie, Gemeinschaft …
Verträume nicht Dein Leben sondern
Lebe Deine Träume!

 

Dieses Seminar zeigt Wege in die Freiheit selbstbestimmter Lebensgestaltung.

Mit Permakultur-Profi: Konstantin Kirsch
Projektentwickler, Forscher, Buchautor, Erfinder
, Häuserpflanzer,
Anastasia-Index-Schreiber,
Landsitzgestalter

Erfahrene Referenten geben tiefgreifende Einblicke in
unsere Themen:

Konrad Wimmer, Manuel Marbi Marburger, Heiner Cuhls,
Gerhild Wichmann
sowie zwei Überraschungsgäste: Freeman der Oberpfalz
und max aus der familie mustermann

 

Wir leben in einer Zeit des Übergangs. Alte Muster haben ausgedient, neue Wege entstehen.

Viele Menschen tragen in sich die Sehnsucht, die Hoffnung, die Vorfreude auf eine andere,
eine bessere, eine lebensfreundliche Zukunft. Wir sehnen uns nach Freude, Glück und Sinn.
Nur: Wo fängt man an? Wie erschaffen wir den Wandel? Was sind die Prioritäten?

 

Die Pioniere der heutigen Zeit brauchen gelebte Vernetzung, produktiven Austausch.
Unternehmer mit reinen Absichten vereinen sich.
Funktionsfähige Strukturen entstehen.
Menschen finden sich.

 

Wir starten am Freitag um 11 Uhr in wohltuender Atmosphäre beim Projekt Waldgartendorf e.V. Für die interessanten Themen gibt es Vorträge, Gruppenarbeit, Pausen für innere Reflektion und Raum für Fragen und Antworten.

Geplanter Ablauf, Änderungen vorbehalten:

Freitag:

Mensch, natürliche und juristische Personen, innere Ausrichtung, Ziele,

Visionen, Berufung, Handelsrecht, Umgang mit „Amts“-Briefen

Samstag:

Selbständigkeit, Stiftung, EWIV, Verein, Vereinsrecht, Vereinsgründung,

Konsensfindung, Redekreis, natürlich lernen, soziale Permakultur

Sonntag:

Potentiale entdecken, Selbstmach-Geld (Minuto), Vernetzung,

Selbstorganisation, Dragon Dreaming, Feiern!

 

Die Referenten begleiten uns das gesamte Wochenende und stehen so für Fragen, Austausch, Gedankenanregung zur Verfügung:

Konstantin Kirsch

konstantin

Ob Vereinswesen, Permakultur, Familienlandsitze, lebende Häuser aus wachsenden Bäumen, oder gar das eigene Herstellen von Geld (Minuto): Konstantin Kirsch kennt sich aus! Seit 30 Jahren ist er Pionier für ein Leben in und mit der Natur. Er liebt es, festgefahrene Muster zu hinterfragen und unkonventionelle Wege zu gehen. Er ist pro-aktiv, gestaltet das, was ihm gefällt und fragt nicht nach „Genehmigungen“.
In mehrjähriger Arbeit erstellte Konstantin Kirsch federführend den Anastasia-Index, ein umfassendes Nachschlagewerk für die zehnbändige Buchreihe. Aktuell beschäftigt er sich mit Bäumen, Häusern, Tieren als auch mit Vereinen, Stiftungen, Bedeutung und Kraft von Worten, Briefen an juristische Personen, Entwicklung lebensfähiger Strukturen für die Zukunft, sowie der Weitergabe seines umfassenden Wissens.

Konstantins unkonventionelle Wege haben besondere Menschen in sein Leben gebracht. An diesem Wochenendseminar werden einige seiner Freunde den Teilnehmern die Augen öffnen über die vorhanden Zustände im Hintergrund und das Staunen beibringen, welche Befreiungswege möglich sind!

 

Konrad Wimmer

konrad-wimmer

Konrad ist Jurist, Finanzwirt und Testamentsvollstrecker in Bayern. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit Vereins- und Stiftungsrecht, Verbraucherrecht, Mietrecht und Gesellschaftsrecht (nationale und internationale Rechtsformen). Als Vorstand in diversen Vereinen und Stiftungen ist er tätig und berät bundesweit Verbraucher wie auch Unternehmer in Rechtsfragen. Dieses Wissen gibt er auch als Autor von Newslettern und in Vorträgen weiter.

Als Insider des „Rechtssystems“ der BRD ist er zum Systemkritiker geworden und Befürworter von zivilem Ungehorsam und passivem Widerstand – jedoch immer in friedlicher Weise.

Thema seines Vortrags: Verein und Stiftung als Schutz für Menschen und ihr Eigentum; Besitz sichern durch geschickte Übertragung ins Vereins- oder Stiftungsvermögen, cleverer Umzug ins Vereinsheim schützt vor „Gläubigern“ wie GEZ Beitragsservice, Gerichtsvollzieher, Finanzamt, Sozialamt etc.

Konrad ist Praktiker, das bedeutet, er spricht aus selbst erlebter Erfahrung.

 

Manuel Marbi Marburger

manuel-marburger

Marbi ist Gründerpreisträger des Landes Hessen für die intelligenteste Geschäftsidee in 2006 und mehrfach erfolgreicher Unternehmer. Marbi ist als Coach und Unternehmensberater unterwegs. Er macht Teambuilding und Motivation auf erfrischende Art.
Marbi macht Muving, die kräftige Variante des Coachings und Seminare, wo er an andere Menschen das weitergibt, was er bekommen hat.

http://www.muve.de

 

Heiner Cuhls

heiner

Heiner hat viele Jahre als Top Manager für SAP, IBM und Oracle gearbeitet. Im Jahr 2010 hat er den Vereins Native Power e.V. gegründet. Er beschäftigt sich seit Jahren mit nachhaltiger, dezentraler Energienutzung für kleine Anwender(autarke Systeme / Biomeiler) und dem Aufbau der Mikroorganismen im Boden.

Heiner ist durch lange Auslandsaufenthalte in Asien und der EU vertraut mit den Themen: Vereinsgründung in Deutschland, Stiftungsgründung in den Niederlanden, Führerschein in England, Eintritt in die gesetzliche Krankenkasse nach der Altersgrenze, Insolvenz in England anmelden, und Gründung von Aktiengesellschaften in den USA, Beteiligung von Mitarbeitern und Lieferanten durch die Ausgabe von Aktien.

Damit verbunden sind Umdenkprozesse und die Nutzung von ungewohnten Formalien.

Heiner organisiert mit dem Verein Native Power „Arbeits-Reisen“ in den Himalaja, mit Unterbringung im Kloster. Eine wichtige Erfahrung ist die Arbeit und der Besuch von tibetischen Gärten unter der Leitung eines Lamas: Eine gesunde Mischung von Kompost und Mutterboden sorgt für gesunde Pflanzen, die mit einer guten Photosynthese den Mikroorganismus und das Wurzelwachstum unterstützt, dadurch erhält man eine große Nährstoffdichte im Obst und Gemüse und erfährt Gesundheit und Heilung im eigenen Körper.

http://www.native-power.de

 

Gerhild Wichmann

gerhild1

Gerhild ist Steuerberaterin, Dipl.-Ing.oec in Sachsen. Seit 1995 ist sie in eigener Kanzlei in Chemnitz tätig mit mehreren Mitarbeitern. Schwerpunkte ihrer Arbeit ist Steuerberatung für Unternehmer und Selbständige nach ihrem 3-stufigen Beratungssystem „die Wichmann-Treppe“ (mehr Geld, mehr Sicherheit, mehr Zeit). Es geht Gerhild vor allem darum, dass die Menschen die rechtlichen Rahmenbedingungen in Europa optimal ausnutzen und ihre Träume und Ziele legal und steueroptimiert umsetzen können.
Ein wesentliches Element dabei ist die Beratung, Gründung und Begleitung von EWIV´s (Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung). Das ist eine seit 1985 von der EU beschlossene, bewährte, jedoch relativ unbekannte, Rechtsform für die länderübergreifende Zusammenarbeit von Unternehmen. Gerhild ist im deutschsprachigen Raum eine von sehr wenigen spezialisierten Kanzleien mit mehrjährigen Erfahrungen in der praktischen Anwendung. Ihre Mandantschaft kommt aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und nutzt diverse Varianten der internationalen Zusammenarbeit. Dabei spielen auch gute Verbindungen nach Übersee, z.B. Paraguay, eine wichtige Rolle für „Plan B-Varianten“.
Immer häufiger „repariert“ sie auch gescheiterte EWIV-Fälle, um sie wieder in einen rechtssicheren Rahmen zu bringen, damit die Ziele nicht durch Intervention von Finanzämtern gefährdet werden.
Gerhild führt regelmäßige Cashflowabende durch und ist mit 8 Büchern bereits auf dem Markt.
Thema des Workshops: „EWIV – eine clevere Variante zum Vernetzen, Schützen und Handeln“.
Sie stellt die Grundzüge vor, wie sie genutzt werden können und bringt Beispiele aus der Praxis, die funktionieren und welche, die nicht funktionieren.
http://www.kanzlei-wichmann.de

 

Als besonderes Highlight haben wir beim Seminar
zwei Überraschungsgäste.

Das einzige was vorab verraten wird:
Trotz ihrer herausragenden Kompetenz sind sie als Redner ziemlich unbekannt!

Wir bitten um Verständnis, dass der Redner mit dem Namen „Max Mustermann“ kein Foto zur Veröffentlichung freigegeben hat. Sein Wissen und seine Erfahrung ist „zu heiß“.

max aus der familie mustermann

Max Mustermann

Von unglaublichen  Zufällen über die Schein“Welt“ in die Wirklichkeit. Ein Blick hinter den Vorhang der etwas anderen Wahrheiten.

Max Mustermann (Zweitname: Max Strohmann) wird uns in seinem Vortrag Mensch versus Person die wichtigen Aspekte im Umgang mit der PERSON MAX MUSTERMANN und mit privaten und öffentlichen Dokumenten näher bringen.

Wir werden verstehen, was es mit der FIKTION Person auf sich hat, und wie viele es davon gibt. Immer wieder kamen Menschen in Schwierigkeiten, weil ihnen dieser Sachverhalt nicht klar war.

Nehmen wir an, wir spielen alle ein großes Spiel, aber nur sehr wenige kennen die Regeln.

„Wie können wir ein Spiel gewinnen, wenn wir die Spielregeln nicht kennen oder überhaupt noch nicht mal wissen, das es ein Spiel ist und wir Mitspieler sind?“

Die Folge:

Die meisten können niemals gewinnen. Es macht auch wenig Sinn, gegen diese Spielregeln zu argumentieren, wenn wir nicht wissen, wie diese Regeln gemacht werden. Die Menschen leben in Gemeinschaften und dieses Gemeinschaftsleben ist auf unterschiedliche Art und Weise geregelt und kodifiziert. Besonders wichtig ist zu wissen, wie diese Regeln funktionieren, ineinandergreifen und hierarchisch voneinander abhängig sind.

Viel wichtiger ist es jedoch, wie man diese Regeln nutzt und in welcher Eigenschaft man in diese Regeln eingebunden ist, wie man richtig handeln und verhandeln könnte.

 

Der Redner mit dem Namen „Freeman der Oberpfalz“ ist nicht der bekannte „Freeman“ aus Österreich (Joe Kreissl). Unser Freeman hat es in Bayern geschafft, sich von den Zwängen des Systems zu befreien. Ein Pionier mit fast atemberaubendem Erfahrungsschatz!

Freeman der Oberpfalz

foto-vom-menschen-der-bernd-joachim-gerufen-wird

Einmal geboren will das Lebendige leben, ob in Freiheit oder in Gefangenschaft, ob seerechtlich versachlicht und verwaltet, handelsrechtlich personalisiert oder lebend gemeldet, ob unter Betreuung oder uneingeschränkt rechtsfähig – das Leben bricht sich seine Bahn, egal wie hoch der IQ oder EQ des Individuums ist, egal ob innerhalb einer angeordneten Fiktion, einer frei gewählten und selbst organisierten Wirklichkeit oder einer anderen Wirklichkeit. Der feine Unterschied ist eben der naturgegebene freie Wille, die Selbstbestimmung und der Gemeinsinn aus ureigenem göttlichen Antrieb, frei jeglicher ungesunder Abhängigkeit (fremder NAME, sittenwidrige Verträge, REGIS tratur und Wohnhaft über eine Gemeinde-Agentur, Abgabe der Verantwortung an unverantwortliche Parteien u.a.) sowie egoistischer oder fremdbestimmter Induzierung, Manipulation oder Programmierung. Der feine Unterschied ist eben Mensch zu sein oder zum Objekt bzw. Maskenträger/Treunehmer degradiert zu sein. Rette-sich-wer-kann!

 

extra Zugabe für unser Wochenende:

Cora Zauberharfe

corazauberharfe

Musik, Klang und Bewegung lockern auf und fördern die Harmonie

 

Teilnahme konkret

Zeit: 19.-21. Mai 2017
Start am Freitag pünktlich um 11 Uhr (Einlass ab 9 Uhr)
Ende Sonntag ca. 16 Uhr

Veranstalter:  Projekt Waldgartendorf e.V., Schulstraße 1, 36214 Nentershausen
Vorstand: Konstantin Kirsch, Telefon 06627 915310 www.waldgartendorf.de

Seminar ausgebucht!

Evtl. werden noch Plätze frei. Wer auf die Warteliste will, bitte email senden:
verein(ät)waldgartendorf.de

Achtung! Juristischer Hinweis:

Die Referenten wollen frei und offen reden. Die Teilnehmer wollen hören, was sie wirklich interessiert! Deshalb schützen wir den Raum des Seminares, in dem wir es als vereinsinterne Veranstaltung organisieren. Sicher ist jeder interessierte Mensch eingeladen! Juristisch gesehen ist das Seminar jedoch eine vereinsinterne Veranstaltung nur für Mitglieder. Daher füllt jeder Teilnehmer den Antrag auf Fördermitgliedschaft aus und bringt diesen zur Veranstaltung mit (Gebühr für Tagesmitgliedschaft ist im Seminarpreis enthalten).

Rücktrittsregelung: Wer von der angemeldeten Teilnahme zurücktreten will, kann ohne Aufpreis eine Ersatzperson stellen.

Von diesem Seminar wird es weder Audio- noch Videomitschnitte geben!
Handys verbleiben im Auto oder im Gästezimmer!

Original-Link: http://www.konstantin-kirsch.de/seminar-mensch-person