Deutsche Völker – Pressemitteilungen

geeinte deutsche Völker und Stämme – altes Wissen neu aktiviert

PRESSEMITTEILUNGEN

• Betäubungsmittel im Berliner Trinkwasser?

Erinnerungsverluste über den Verbleib des Staatsvermögen!

AUSZUG: Versprechen Sie sich nicht zu viel, wenn Sie alteingesessene Berliner Bürger zu dem Verbleib des DDR Staatsvermögens ansprechen. Hier scheinen sich in den Gehirnen der Brandenburger, gleich der, nach Bleivergiftungen gebildeten schwarzen Löcher aufzutun, die einen interessierten Normalintelligenten nach der Wahrnehmung totaler Unkenntnis sehr erschrickt…

AUSZUG: Nicht nur den Angestellten der Polizei und weiteren sogenannten Behörden ist die unternehmerische Gestaltung des Staates durch das Buch „BRD-GmbH“ von Dr. Klaus Maurer geläufig.

In den amerikanischen Handelsregistern Dun & Bradstreet, Kompany oder Hoppenstedt ist das Treuhand Abwicklungsunternehmen CVU Systemhaus Abwicklungsgesellschaft mbH mit üblichen Details offen einzusehen.

Die CVU Systemhaus hat die gleiche HRB 40774 wie die BRD-Finanzagentur zur Gründung 1990! Und vielleicht kann dessen Geschäftsführer Rainer Globig uns die Frage nach dem Namen des Inhabers der neuen Bundesrepublik beantworten? …

AUSZUG: Der Bezug zum Grund und Boden bestimmt auch die Form der Gerichtsbarkeit. Welcher Jurist kennt den gestrichenen § 15 des GVG?
Und vielleicht handelt es sich seit Streichung des § 15 GVG 1950 schon um ein Unternehmen, dass alle Firmen der DDR und der BRD und dessen gesamtes Hab und Gut über die Treuhand abgewickelt hat. Es vermutlich wohl auch derzeit noch tut? Denn man könnte aus den Handelsregistereintragungen auch entnehmen, dass die unter HRB 51411, vormals im Amtsgericht Charlottenburg unter HRB 40774 mit Gründungsdatum 29.8.1990, eingetragene Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung sich eine Privatgerichtsbarkeit erschuf, deren Richter und Bundesrichter auf die BRD einen Eid gaben und seit dem Gesetzen folge,n die nur Anordnungen sind, weil ein naturstaatliches Fundament auf dem Grund und Boden eines Volkes abhanden gekommen ist? Oder weil Wirtschaftsstaatlichkeit gewünscht war …

AUSZUG: Zu vermuten ist eine Einflussnahme auf die Denkfähigkeit und Intelligenz der Berliner. Es stellt sich die Frage, was könnte zu Erinnerungsverlusten über den Verbleib des Staatsvermögen führen? Werden eventuell Betäubungsmittel dem Berliner Trinkwasser zugeführt? Könnten Weichmacher, die über Haarpflegeartikel, Cremes und Putzmittel ins Trinkwasser gelangen, Vergesslichkeit und die Reduzierung des Denkvermögens bewirken?

Spiegel online schreibt: Weichmacher könnte Hirngewebe schädigen! Hier zitiert man aus dem Fachblatt „Endocrinology“ eine veröffentlichte Studie …

WEITER LESEN …    |

• Private Gerichte inhaftieren Horst Mahler

Amtliche Mitteilung des Höchsten Gerichtes Geeinter deutscher Völker und Stämme in Berlin

AUSZUG: Das Höchste Gericht ist zum Fall Horst Mahler mit der Bitte um Klärung und Heilung angerufen worden.

Horst Mahler ist bemüht Wahrheit aufzuzeigen und anhand von Fakten und Nachweisen die deutschen Staatenzugehörigen von der Last der Schuld aus den vergangenen Kriegen zu befreien.

Es wird von berechtigten Lebenden vermutet, dass ….. sich wegen des wissentlichen Missbrauchs der Verwendung landesrechtlicher, amtlicher Begrifflichkeiten und Titel und zudem wegen der Staatszersetzung, schuldig gemacht haben.
Des Weiteren wird vermutet, dass die Benannten unrechtmäßig Rechte, die nur amtlichen Institutionen zur Verfügung stehen, in kafkäser Weise vortäuschen, inne zu halten. Sie sich aus ihrer rein handelsrechtlichen Position erheben über Lebende zu urteilen und diese zu bestrafen.

AUSZUG: Heike: Werding, ruft im Interesse des Volkes, das Höchste Gericht Geeinter deutscher Völker und Stämme an und fordert die sofortige Entlassung des Lebenden :Horst: Mahler aufgrund der Tatsache, dass eine handelsrechtliche Gerichtsbarkeit nicht über einen Lebenden urteilen kann oder diesem ein Strafmaß anhängen und dieses durchführen darf. …

AUSZUG: Das gesamte Rechtskonstrukt derzeitiger Gerichtsbarkeit ist spätestens seit 1950 rein privatrechtlich und deren Gerichtsbarkeit ist aus Organen juristischer Personen gebildet, somit nie fähig Gesetze zu formen, Urteile zu fällen oder Beschlüsse zu fassen, da die Grundrechtsfähigkeit fehlt und sie einzig schuldfähig agieren konnten und können.

WEITER LESEN …    |

• Schweizer Brieftauben landen im Bundestag!

Gesetze in Deutschland kommen vom Weltpostverein!

AUSZUG: Aufgebaut wird das Monopoly der Konzerne auf dem Gebiet der sogenannten BRD auf der Grundlage des im Bundesgesetzblatt 49 aus 1950 §§ 1-4 benannten Deutschen Reiches. Hier wurde die Namensänderung des Deutschen Reiches in die Bundesrepublik durchgeführt. Eine Umbenennung führt jedoch nicht zu einer rechtlich anderen Geschäftsbasis und natürlich keinesfalls zu einem neuen Staat.

AUSZUG: Da der Weltpostverein unter der Herrschaft der Brieftauben einiger Schweizer Familien steht, die mit diesem Netz über die Transportrechte der Welt regieren, ist nachzuvollziehen welche Macht von hier aus geht. Vorsicht ist immer dann geboten, wenn solche Einfluss nehmenden Systeme auf idealistisch anmutende Begrifflichkeiten wie Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit aufbauen, die im Rütlischwur, Reichsgründung über die zionistischen Protokollen in den heutigen Bundestag Mächte begleiten, …

AUSZUG:
Indem die Wirtschaftsmächte die Person, jr. Person, das Sachenrecht und deren Wirtschaftswege geschaffen haben und dieses Konstrukt auf den Weltpostverein gesetzt haben, ist in den Abhängigkeiten, auch durch die Technisierung eine Parallelwelt entstanden, die letztlich mit dem Ziel agiert …

AUSZUG:
Stattdessen verweisen die Vertreter der Unterzeichnerstaaten auf deren höchsten Rechte der Germanischen Erstbesiedelung und platzieren die Rechte der Menschen hiermit vermittelten Gesetze im Weltpostvertrag. Mit dem Hinweis, dass es sich hier keinesfalls um Vorschläge, sondern um Gesetze handelt, die aufgrund sofortiger Gültigkeit umgehend in kürzester Zeit ihre Bearbeitung und Verkündigung zu finden haben.

WEITER LESEN …    |  DATEI ZUM DOWNLOAD

• Domäne Dahlem bietet Sextourismus Nippelbrüste- und Penisbänke am U-Bahnhof

AUSZUG: Als erstaunte Reisende, genervte Einwohner, erschrockene Christen oder als Kinder im Genderwahn, wie auch immer Sie die Bänke der U-Bahn in der Domäne Dahlem wahrnehmen, verweilen Sie ruhig in dem Gedanken: Was muß eigentlich noch passieren, bevor in Deutschland die Bevölkerung erwacht und sagt, nun ist aber gut!

AUSZUG:
So können die empathielosen Vasallen Jakobs Götter ohne Murren Nippelbrüste- und Penisbänke am U-Bahnhof Domäne Dahlem im Zentrum von Berlin aufbauen und deutlich machen, wer hier regiert.

AUSZUG:

Was muss also passieren, dass wir uns an unsere Schöpferkraft erinnern, aufstehen und uns unseren Grund und Boden wieder in unsere Verwaltung nehmen und dafür sorgen, dass hier nicht wirtschaftliche Ziele der Leviten regieren, sondern das liebevolle Miteinander und Füreinander?

WEITER LESEN …    |

Die Angst vorm Schwarzen Mann

Reichsdeutschen- und Nazihetze geht jeden an!

AUSZUG: Unbescholtene Bürger erhalten einen sichtbaren Marker und werden durch gelenkte Pressetexte in Verbindung mit Anschlägen oder Waffengewalt gebracht. Deren ahnungslosen und Fernseh getreuen Freunde und Bekannte bekennen Farbe und behandeln die Gezeichneten dann als Aussätzige…

AUSZUG:
Nun erheben sich immer mehr Stimmen öffentlich gegen Unrecht und Willkür und es wird Zeit öffentlich der Gesetzmäßigkeit dieser Themen auf den Grund zu gehen. Nicht, um die Diskreditierten zu rechtfertigen oder diesen auch einen öffentliche Stimme zu geben, sondern vielmehr um uns über unsere eigene Identität bewusst zu werden, durchleuchten wir das Thema Reichsdeutsche, Reichsbürger und Nazis hier auf rechtlicher Basis. Denn nur dann, wenn man sich selbst einzuordnen weiß, ist eine objektive Wertung oder Meinung zu Presse dominanten Themen möglich. 

AUSZUG:
Unlängst wurden die Eintragungen im Grundbuch zum Olympiastadion in Berlin gesichtet unter heller Aufregung fand man unter Eigentümer: Das Deutsche Reich vertreten durch den Reichsminister des Inneren. Zur Grundlage der Eintragung finden wir: Bei Neufassung der Abteilung ohne Eigentumswechsel eingetragen am 13. 09. 2002. Dieser Auszuges des Grundbuches liegt dem Verfasser vor.

WEITER LESEN …    |   DATEI ZUM DOWNLOAD

 Gründung Höchstes Gericht geeinter Völker und Stämme

AUSZUG: „Der natürliche Charakter der Landschaft, der Grund und Boden selbst bilden mit der Bevölkerung, deren Sitten und geistiger Charakter die Basis des Staates.“ finden wir in den Schriften Constantin Franz, Naturlehre des Staates aus 1870. Weiter in diesem wunderbaren Buch: „Welche Wirkungen die natürlichen Eigenschaften des Landes auf die Lebensweise und dadurch auf den Charakter der Bevölkerung ausüben… Sie betrachtet daher das Land nur nach seiner besonderen Eigenschaft als Staatsgebiet, wobei es sich weit weniger um die natürlichen Wirkungen des Landes selbst handelt, als vielmehr um das Zusammenwirken der aus der Landesnatur entspringenden Kräfte mit den von der Staatsgewalt ausgehenden Impulsen, die sich durch die Gesetzgebung und Verwaltung geltend machen. …

AUSZUG:
Wenn Wirtschaftsmächte regieren und der Fokus auf Macht und Profit zielt, verhindert es, der Liebe einen Raum zu geben. Und wenn die Liebe, das Miteinander verloren geht und Hochmut und kalte Berechnung die Regie übernimmt, spätestens dann haben die Menschen aufzustehen und sich ihre höchsten hoheitlichen Rechte am Boden zu erwirken. Denn Mensch zu sein, bedarf es dem Recht am Boden der Heimat, denn ohne Gebietskörperschaft, ohne Staat, ist der Bewohner rechtlich ein Staatenloser und Sklave.
Diese Bodenrechte begründen den höchsten Rechtskreis auf Erden, …

AUSZUG:
In den letzten zwei Jahren haben sich geschichtskundige Bodenrechtsexperten auf den Weg gemacht um berechtigten Bürgern der deutschen Staaten bei der Erwirkung ihrer Bodenrechte und Gebietskörperschaften behilflich zu sein. Widerspruchslos wurden die aktivierten Gebietskörperschaften aus dem Handelsrecht zurückgeholt. Und auf der Grundlage dieser höchsten hoheitlichen Rechte wurden entsprechend der derzeitigen Besatzungsordnung GG in den Ämtern seit 2016 wieder naturstaatliche Gerichte geschaffen….

WEITER LESEN…   |   DATEI ZUM DOWNLOAD

 Rechte ohne Boden / Aufhebung des Burgfriedens und die juristische Konsequenz

AUSZUG : Die Rechte des Bodens wurden zu Beginn des ersten Weltkrieges mit dem Burgfrieden eingefroren und seitdem werden Immobilien und Grundstücke zwar noch in Mark des Deutschen Reiches vor 1914 errechnet aber Eigentumsübertragung sind nicht mehr möglich. Hier kann man nur als Besitzer eingetragen werden. …

AUSZUG: Zum Ende des Jahres 2016 haben die aktivierten Naturstaaten der Deutschen Völker und Staaten durch ihre Staatenvertreter in Berlin den Burgfrieden aufgelöst. Insgesamt waren in diesen Prozess Vertreter von 21 Staaten, neun Provinzen und 5 freien Städten involviert und verfügten so als Rechtsnachfolger ….

WEITER LESEN…   |   DATEI ZUM DOWNLOAD

  In Kenntnis Setzung über die Aufhebung des Burgfriedens vom 4. August 1914. | Erlass zur Anordnung des Verbotes zum Ausruf des Notstandes

AUSZUG : Geehrter Cia Koch – Weser, in der Rolle Chairman der CDU und Inhaber der der BRD Finanzagentur GmbH,
Sie erhalten auf der Basis des anhängenden Creditivs die benannten Anordnungen übersandt. Das  Creditiv benennt durch Ihre Unterzeichner der jeweiligen Staaten die räumliche Grundlage für diese Anordnung. Wir schreiben Sie in der Rolle Chairman und/oder Geschäftsführer der European Climate Foundation in der Rolle Inhaber des Unternehmens BRDFinanzagentur GmbH an.
Hiermit erhalten Sie als unternehmerisch tätige juristische Person aus den rechtlich höherrangig aufgestellten Gebietskörperschaften …

AUSZUG: Da durch einen von Ihnen ausgerufenen Notstand alle sogenannten Gesetze
werden und die, aus dem Handelsrecht geformte F.E.M.A. Order die Basis zur Umsetzung erhält, entziehen wir als Bodenrechtsinhaber Ihnen und Ihrem Unternehmen/Verein hiermit die Berechtigung zum Ausruf eines Notstandes . Dieser ist mit der Aktivierung der Staaten vor 1914 durch die Erhebung der Gebietskörperschaften nur noch ausschließlich von den berechtigten Vertretern dieser Staaten auszurufen….

WEITER LESEN …  |    DATEI ZUM DOWNLOAD

  Berliner Bürger verbieten Rodung im Fraenkelpark / Berlin

AUSZUG: Am Wochenende haben berechtigte Bürger aus Zehlendorf, Lankwitz, Lichterfelde und aus weiteren Gemeinden ein Verbot der geplanten Rodung von insgesamt cirka 200 Bäumen gegenüber Cerstin Richter-Kotowski in der Rolle Bezirksbürgermeisterin Steglitz – Zehlendorf, Michael Müller in der Rolle Der Regierende Bürgermeister von Berlin, …

WEITER LESEN…   |   DATEI ZUM DOWNLOAD

• Bürgerrechte holt man sich

AUSZUG: Die Eigentumsrechte am Boden bieten die Grundlage für die Bestimmungsrechte der Einwohner über ihr Gebiet.
Die Bodenrechte hier in Deutschland liegen in 1914, genau gesagt im August 1914. Deshalb werden die Feuerversicherungen und die Bodenwerte auch noch im Verhältnis zur Deutsche Mark des Deutschen Reiches berechnet.

Vermutlich wissen die wenigsten deutschen Häuslebauer etwas darüber, aber unsere Notare und auch Immobilienhändler dürften informiert sein. …

Video: https://www.youtube.com/watch?v=Aw6WRDT3MpE – Bürgerrechte holt man sich, die bekommt man nicht geschenkt – Heike Maria Werding

WEITER LESEN…   |    DATEI ZUM DOWNLOAD

Quelle: http://deutsche-voelker.de/pressemitteilung/

Advertisements

15 Gedanken zu „Deutsche Völker – Pressemitteilungen

  1. Mich begeistert die qualifizierte Wortwahl entgegen den gewohnten medialen Verschleierungsversuchen:

    https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Private-Gerichte-inhaftieren-Horst-Mahler/boxid/661990
    AUSZUG: Das gesamte Rechtskonstrukt derzeitiger Gerichtsbarkeit ist spätestens seit 1950 rein privatrechtlich und deren Gerichtsbarkeit ist aus Organen juristischer Personen gebildet, somit nie fähig Gesetze zu formen, Urteile zu fällen oder Beschlüsse zu fassen, da die Grundrechtsfähigkeit fehlt und sie einzig schuldfähig agieren konnten und können. (erinnert sei an die Aufhebung GVG § 15 im Jahre 1950)

    http://deutsche-voelker.de/wp-content/uploads/2017/03/fertig-Burgfrieden-Notstand-Cia-Koch-Weser.pdf
    Auszug: …Damit sind die Vertreter der Gebietskörperschaften in der Stellung der Organe der Staatsgewalt in deren Gemarkung inklusive der 12 Meilenzone befugt die Bodenrechte in der Gemeinde neu an Berechtigte in Eigentum zu vergeben und Bücher über die Vergabe der Böden in Besitz und Eigentum zu führen.

    Existieren entgegen unseres Wissens Verpflichtungen aus geheimen oder zurück gehaltenen Verträgen oder gesetzliche Grundlagen, die unsere Anordnung außer Kraft setzen könnten oder Sie zu einer Untätigkeit Ihrerseits berechtigen, sind diese fristgerecht entsprechend des römischen Rechtes schriftlich mit Nachweis21 uns an die aufgezeigte Adresse zu senden.

    Jeder Verantwortliche, der diese Anordnungen ignoriert, verhindert oder verzögert, wird strafrechtlich verfolgt und konsequent zur Rechenschaft gezogen. Die rechtliche Basis sind die, bis zum 4. August 1914 gültigen Gesetze der jeweiligen Naturstaaten, die aus der direkten Bestimmung des Volkes entstanden sind oder die Gesetze, auf die sich die Gemeindemitglieder begründet beziehen. Diese Gesetze und aktualisierte aus den aktivierten Gemarkungen stehen über allen Handelsvereinbarungen und sogenannten Gesetzen des Handels.

    Insbesondere, weil die Rechte dieser Anordnungen auf die Bedrohung der Mächte der New World Order und die Zwänge der Finanzherrschaft des Vatikans uns in den Notstand versetzt haben, beziehen wir uns auf das Recht des Esau Segens, mit dem Ziel der friedlichen Umsetzung der Erwirkung eines friedvollen Miteinanders auf der Grundlage der Liebe, die unter besonderem Schutz der Schöpfung steht.

    Gefällt mir

  2. … und hier noch eine sehr empfehlenswerte Broschüre für die Aufklärung in den Gemeinden:

    http://os-landmark.de/index_htm_files/Buergermeister_haften-4_2016.pdf
    Zitat: „Bürgermeister haften
    Internationale Handelsverträge, über deren Entstehung und ihre Wirkung auf unsere Region
    Informationen für Bürgermeister, Ratsmitglieder, Unternehmer und Mitbürger.
    Mit dieser Zusammenfassung möchte ich dem Leser Mut machen, sich in seiner Region aktiv, vor den auf uns zurollenden internationalen Seehandelsrechten zu schützen.“

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=YtzO7zRzkG4 – Querdenken.TV: Heike Maria Werding: Gemeindeaktivierung versus Bankenmacht der ‚Piraten’.
    Video: https://www.youtube.com/watch?v=byJeHN0SbrM – Murmel Video Teil 01 Staatsformen und deren Gesetzmäßigkeit
    Video: https://www.youtube.com/watch?v=JPo8zOqav48 – Murmelvideo Teil 2 Des Kaisers neue Kleider

    Gefällt mir

  3. From: os-landmark August 9, 2017 8:00 AM
    Betreff: Presse: Betäubungsmittel im Berliner Trinkwasser?
    Liebe Freunde,
    wir haben Großartiges erreicht und dürfen euch berichten, daß wir mit den Geeinten deutschen Völkern und Stämmen nun die ersten Erfolge über das Höchste Gericht GdVuSt verzeichnen können. Nachdem die Verträge der GdVuSt in Bern am 1. Juni 2017 abgeben worden sind, ist das Höchste Gericht nach Proklamation international anerkannt und kann nun für Berechtigte tätig werden.
    Hier stehen für Recht und Ordnung in der Organisation Anke, für die Zertifizierungen und Ausweise Thomas und IT Mathias fleißig zur Seite. An dieser Stelle euch und auch Lutz herzlichen Dank für die Unterstützung.

    Dazu schaut gerne regelmäßig auf der Seite Hoechstes-Gericht.de und auch deutsche- voelker.de. Insbesondere die Seite des Höchsten Gerichtes wird regelmäßig ausgeschaltet (siehe auch https://m.lifepr.de/boxid/641982).

    Bevor ihr uns anschreibt möchte ich mitteilen, daß das Höchste Gericht Staatenzugehörige vor 1914 vertritt, die Lebend erklärt sind. Das ist die Grundlage.

    Nun aber mehr und ich wünsche viel Freude beim Lesen. Im Anhang ist diese Mail auch noch als PDF! Eure Heike
    —–
    Anhang:
    Presse-05-08-2017_Betäubungsmittel-im-Berliner-Trinkwasser
    Flyer17-gross-Bestellformular
    (siehe dazu auch hier https://www.youtube.com/watch?v=svBUufVHfSg)


    Gefällt mir

  4. Ergänzende Gedanken zum Thema zuständiger Gerichtshof, streitige Gerichtsbarkeit (Tatsachenentscheidungen auf Basis Klagefähigkeit eines Berechtigten / des Rechtsfähigen) und freiwillige BRD-Schiedsgerichtsbarkeit (mit Einlassung und Eröffnung des Verfahrens ist der eigene Verzicht und die Entbindung von der Erörterung der Tatsachen „vereinbart“, es werden hier nur Sachverhalte schiedsgerichtlich entschieden):
    Was dann noch die in Deutschland mit Machtwechsel am 28.10.1918 weggefallene, bis zum 27.10.1918 staatlich und im Landrecht garantierte streitige Gerichtsbarkeit betrifft, so gelten für diese international wie national Verträge und/oder Gesetze sowie auch das kosmische Gesetz der Analogie, wie oben, so unten, „Im Makrokosmos wie im Mikrokosmos“.
    In den Regelungen zur Zuständigkeit des Internationalen Gerichtshofes (IGH) in Den Haag heißt es zum Beispiel:
    Das Gericht ist nur dann für die Entscheidung eines Falles zuständig, wenn alle beteiligten Parteien die Zuständigkeit anerkannt haben. Eine solche Anerkennung kann durch Erklärung für das jeweilige Verfahren, durch Verweis in einem völkerrechtlichen Vertrag oder in abstrakter Form durch eine Unterwerfungserklärung erfolgen, die hier im konkreten Fall nicht vorliegt. Unterorganisationen der Vereinten Nationen (auch die Treuhandverwaltung und NGO Bundesrepublik Deutschland) können mit jeweiliger Ermächtigung durch die Generalversammlung beim IGH Rechtsgutachten zu relevanten Themen anfordern.

    „Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen.“ Tibetischer Buddhist

    Gefällt mir

  5. ***Der nachfolgende gesamte Inhalt dieses Kommentars ist privat und streng vertraulich – nur für die Männer und Weiber gedacht – öffentliches Recht findet keine Anwendung! Ohne Präjudiz und ohne Obligo im Sinne von UCC 1-103, 1-308 und 3-501. ***

    [Hallo liebe(r) Interessent(in) ,
    in unseren letzten Seminaren sind aus sehr validen Quellen mögliche Unbilden in diesem Herbst zur Sprache gekommen. Möchte die Details nur andeuten, es gab im August folgende Mail:
    „ Vorweg: es wird eine DSP Veranstaltung im August in München geben. Info dazu kommt dann per E-Mail
    1. Es ist bereits „durch“: der Bundestag wird am 22.09.2017 aufgelöst.
    2. Die Richter und Staatsanwälte in Deutschland wurden bereits von ihren „Vorgesetzten“ informiert, dass sich ‚demnächst‘ was ändern wird.
    3. Es ist bereits „durchgesickert“, daß ab September der Zahlungs- und Kreditverkehr eingeschränkt sein wird. (evt. kann man ab September 2017 nur noch so 20 EUR vom Geldautomat ziehen!)
    4. Es wird spätestens nach dem 22.09.2017 eine Militärregierung in Deutschland geben (bis mindestens Anfang 2018).
    – Militärregierung zum Vorteil des deutschen Volkes! Allerdings mit
    Ausgangssperren, etc.
    – Dazu wurden die Truppenverbände der Alliierten in Deutschland erhöht
    – Die Stromwerke und Wasserversorgungen werden als erstes durch die
    Militärregierung besetzt, damit hier nichts „passieren“ kann. In den Städten
    kann es jedoch zu vorübergehenden „Einschränkungen“ kommen.
    – Es wird dennoch hier und da knirschen….!
    – Die Wirtschaftskraft Deutschlands wird aufrecht erhalten, d. h. auch die Mobilität (Benzin, etc.) bleibt weitestgehend erhalten.
    5. Der EURO gilt noch bis 31.03.2018, ab 01.04.2018 wird es in Deutschland eine neue Währung geben.

    Das ist die Befreiung der deutschen Völker! Bitte bleibt positiv und aufgewacht – und falls noch nicht geschehen – erklärt Euch Lebend!
    Wo? Informiert euch!
    (bitte nicht als Panikmache betrachten, nur als Tipps zur Vorbereitung) „ —- Zitat ENDE ]

    Gefällt 1 Person

    • Ja, wir bleiben positiv und in unserer Kraft vom Herzen her (denn Kopf und Verstand werden derzeitig arg manipuliert). Und genau aus diesem Grunde trafen sich am Samstag 16. September 2017 Vertreter aller 26 Bundesstaaten/Naturstaaten, aller deutschen Völker (GdVuSt) in Berlin, um in einer machtvollen und energiegeladenen Aufstellung ihren festen Willen zu einem selbstbestimmten Leben und solidarischen Miteinander auf der Basis ihrer Bodenrechte (alle Macht den Gebietskörperschaften mit deren Gebietshoheit und Hoheitsgewalt) und ohne „freundliche“ Militärdiktatur zu bekunden.

      Gefällt mir

  6. Wichtige anstehende Aufgabe: die Reorganisierung der Polizei mit mindestens 50%iger Rückführung der Bediensteten in die kommunalen Strukturen der Aktivierten Gemeinden!!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeipr%C3%A4sidium_M%C3%BCnchen
    „Mit Befehl vom 21. Januar 1946 wurden in den Ländern der amerikanischen Besatzungszone „Landpolizei(en) auf Basis des Landes“ errichtet.“
    Alles was sich seitdem in der bayerischen Polizei auf die Begriffe Staat, staatlich oder Land bezieht, befindet sich im tiefen Handels- und Seerecht (inkl. Piraterie).

    „Die Dienststellen der Stadtpolizei München und der Polizeien der Anliegergemeinden wurden am 1. Oktober 1975 in das Polizeipräsidium München überführt, das zeitgleich verstaatlicht wurde; innerhalb der Bayerischen Polizei war dies die letzte Eingliederung.“

    Natürlich war das keine Verstaatlichung der Polizei gewesen, sondern eine Überführung ins tiefe Handels- und Seerecht (inkl. Piraterie). Seitdem wird die Problematik der Haftung für angeordnete scheinamtliche Polizeimaßnahmen und Polizeiverwaltungsmaßnahmen mit Scheinargumenten ungelöst unter den Teppich geschoben. Dieser ganze Prozeß des Verlustes von Staatlichkeit und bürgerlichen Rechten hatte ja bereits mit jedem Bruch des Burgfriedens vom 04. August 1914 sowie spätestens mit der Vertreibung des gesetzlichen Gesetzgebers am 28.10.1918 begonnen.

    Gefällt mir

  7. https://www.youtube.com/watch?v=2aqfDcoUKTk❗Die BRD ❗Deine letzte Chance! Sag „NEIN“ zur NWO! Teil 3

    PROKLAMATION

    Proklamation der rechtsfähigen Abkömmlinge der 26 deutschen Völker

    Wir, die von Geburt an rechtsfähigen und rechtmäßigen Abkömmlinge der 26 legitimen deutschen Völker sind schuldlos, lebendig, beseelt und unverschollen.

    Diese Abkömmlinge erheben hiermit in friedvollster Absicht Anspruch auf ihr Land, auf ihren Grund und Boden, auf ihr Recht, auf ihr Eigentum und ihren Besitz.

    Diese Abkömmlinge erheben Anspruch auf den EWIGEN BUND den ihre Ahnen zu ihrer Wohlfahrt und dem Schutz ihres Landes geschlossen haben!

    Wir erheben diesen Anspruch, damit die Erde, die Natur, alle Menschen, Völker und Tiere von der Ausbeutung genesen und in Frieden und Freiheit miteinander Leben dürfen.

    Diesen Anspruch erheben wir für einen echten Weltfrieden
    und bitten alle Menschen, Völker, Staaten, Institutionen, Organisationen, Fremdverwaltungen und Firmen diesen unseren Willen zur Kenntnis zu nehmen, zu respektieren und uns wohlwollend zu unterstützen.

    Dieser unser Anspruch gilt nun durch das WWW weltweit als veröffentlicht.

    Veröffentlicht am 05.09.2017
    Die UN hat nun offiziell UNSER HEIMATLAND zur Neubesiedlung frei gegeben. Sie begründen ihr Replacement mit dem Rückgang der Bevölkerungszahlen. Hier erkläre ich dir ganz genau was einer der wahren Gründe ist!

    Beachte:
    Heute leben ca. 81.000.000 Menschen in Deutschland.
    Dazu muss man wissen, dass … lass es dir im Film erklären.

    In diesem 3 Teil, fasse ich grob die wichtigsten Punkte der ersten beiden Teile als Aussage zusammen, ohne großartige Erklärungen. Ich erkläre es so gut und einfach wie es geht, aber denken musst du schon selber!
    Ferner widme ich mich dann der aktuellen Situation und gehe auf weitere Fakten sowie die sich daraus ergebenden Lösungen ein.
    Zudem liefere ich mögliche Schriftsätze wie Willensbekundungen.

    Als MENSCH, bin ich ausschließlich an intelligenten, gerechten, nachhaltigen und vor allem FRIEDLICHEN Lösungen interessiert.

    Ich bin ein lebendiger Mensch, beseelt, unverschollen und verabscheue jegliche Gewalt, Hetze, Ausbeutung und die Art der Menschhaltung.

    Menschen werden, getäuscht, entrechtet, benutzt und gegeneinander ausgespielt. Jeder der sich an diesem System beteiligt, wissentlich oder unwissentlich legt physische und geistige Hand an jeden Menschen und dessen Würde!

    Es ist Zeit! Es liegt NUR an DIR! Hör endlich auf ein Reichsbürger sein zu wollen und bekenne dich zu dem was DU bist! Nur DU kannst die NWO, die totale Kontrolle, Schröpfung der Natur und ALLEN Lebens von Mensch und Tier beenden.

    NUR DU, kannst gegen dieses illegale System handeln!

    Handlungsanweisung findest du auch auf:
    http://www.wir-dkr.de

    Gefällt mir

  8. https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Firmen-regieren-die-Welt/boxid/674030

    AUSZUG: „Für alle Bürger ist es möglich, sich in internationalen Handelsregistern und im Internet über die unternehmerische Gestaltung des Bundestages, der Parteien, Gerichte, Städte und Gemeinden zu informieren. Sie können die Eröffnungsbilanzen, der zu Unternehmen angemeldeten Städte und Landkreise öffentlich einsehen. Und eines wird dann deutlich: Firmen können keine Gesetze machen! Denn Unternehmen fehlt es an der Grundrechtsfähigkeit und an ….“

    AUSZUG: „Um sich Parteien- und Wirtschaftsstaaten gegenüber in einem höheren Rechtskreis aufzustellen, wurden in den letzten drei Jahren in den Landschaften unserer Heimat die Gebietskörperschaften aktiviert. Dieser damit erwirkte höchste Rechtskreis hat die Geeinten Völker und Stämme berechtigt, die Bundestagsabgeordneten in die Haftung zu setzen. Dieser Schritt, kurz vor der Bildung eines Militärstaates hat die Nennung einer einfachen empathischen Ordnung zur Grundlage. Damit setzen Berechtigte der Geeinten deutschen Völker und Stämme der Liebe einen Rahmen auf Grund und Boden, entsprechend dem Esausegen. Dem Lug und Trug, der Täuschung und Vernichtung ist hiermit ein Ende gesetzt.“

    https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Abzocke-Immobilien/boxid/675825

    AUSZUG: „Mir war noch aus Geschichtsbüchern im Sinn, dass die Katasterbücher mit dem Burgfrieden am 4. August 1914 eingefroren wurden und Teile dieser, heute in Krakauer Archiven zu finden sind. Notare, Rechtsanwälte, Richter, Immobilienfachleute und Versicherungskaufleute sind über die Aufrechnung von Immobilien bei Kauf und der Ermittlung der Feuerversicherungswerte nach Mark des Deutschen Reiches auf August 1914 informiert.“

    AUSZUG: „So berichtete mir ein pensionierter Beamter eines Katasteramtes vor Jahren, dass nach Schließung des Katasters 1914 Jahre vergingen, bevor dann 1933 der Vorgänger des heutigen Grundbuches eröffnet wurde. Ganz nebenbei berichtete der Fachmann damals, dass das Kataster vom Adel und der katholischen Kirche eingeführt worden ist …“

    Es gelten die Verfassungen der Naturlandschaften von vor 1914 (Burgfrieden), denn Verfassungen können nur von Grundrechtberechtigten geschaffen werden. Das sind Berechtigte auf Grund und Boden, die in direkter Wahl sich ihren Vertreter wählen. Jr. Personen wie Parteien sind nicht verfassungs- oder gesetzesfähig.

    Meines Erachtens nach war es für die meisten sehr, sehr schwer gewesen, den Blick ein Level höher zu richten, auf die indigenen Wurzeln, die Naturstaatlichkeit und natürlich ebenso auf die verheerenden Auswirkungen der Einflußnahme von nicht rechtsfähigen Parteien auf das gesellschaftliche Geschehen seit 1848.

    Höchstes Gericht Geeinter deutscher Völker und Stämme
    „Ein Mensch richtet nicht, ein Mensch bewertet nicht, ein Mensch ist.
    Die berechtigten Inwohner
    aktivierter Gebietskörperschaften stellen unveräußerlich,
    unverletzlich und nicht verhandelbar fest,
    daß das Recht der Schöpfung,
    der Natur und der Völker
    über dem Recht der Sachen
    und des Handels steht.“

    Die Findung und die Ableitung von Recht aus dem Naturrecht ist ein natürlicher (vermutlich der einzige) Vorgang, in dem das lebendige Recht die toten Gesetze und ihre Auslegung (bei Goethe: „ewige Krankheit, Unsinn, Plage“), wenn sie „die Fähigkeit verloren, dem Recht zu dienen“, BVerfG E 34, 269, 288f.; 82, 6, 12, ü b e r w i n d e t , wie Horaz, Ep. 1, 10, 24, sagt:
    „Naturam expelles furca, tamen usque recurret
    et mala perrumpet furtim fastidia victrix.“
    (dt.: Magst Du die Natur mit Gewalt auch vertreiben, zurück kehrt sie dennoch,
    insgeheim unvermerkt bricht sie durch lästige Machwerke siegreich).

    „Das wahre Gesetz ist die richtige Vernunft in Übereinstimmung mit der Natur.
    Es erfaßt alle, ist ständig gleichbleibend und ewig. Es befiehlt die Pflichterfüllung und hält durch seine Verbote vom Bösen ab. Dieses Gesetz kann nicht abgeschafft werden. Man kann nichts von ihm wegnehmen noch ihm etwas entgegensetzen. Kein Senatsbeschluß und keine Volksabstimmung kann seine Verbindlichkeit aufheben. Es braucht keinen Erklärer und Ausleger. Es ist dasselbe in Rom und Athen. Es umspannt alle Völker und Zeiten als ewiges und unveränderliches Gesetz. Es spricht zu uns gleichsam der Lehrer und Herrscher der Welt: Gott! Er hat dieses Gesetz erdacht, ausgesprochen und gegeben. Wer ihm nicht gehorcht, wird sich selbst untreu und verleugnet seine Menschennatur.“ (Cicero in seinem Werk „De re publica“)

    Definition: legal: “legal = The undoing of God’s law. ” (dt. Übersetzung: Definition: Recht: “Recht = Das Nichtbefolgen von Gottes Gesetz”) – 1893 dictionary of Arts and Sciences, Encyclopedia Britannica

    Wir müssen lernen zu unterscheiden zwischen Sein und Schein, zwischen der Natur (natürlich) und der Welt (weltlich). Die Welt, das Weltliche wurde von Personen (Vatikan) für Personen geschaffen (päpstliche Bullen von 1302, 1455, 1481 und 1537 erwirkten die Ansprüche des Vatikans auf Leib und Seele). Die Natur, das Natürliche und somit auch der Mensch (Mann/Weib) unterliegt immer allein Gottes Gesetz.

    Ein Dauerthema, welches die Gemüter quer durch die Gesellschaft immer wieder beschäftigt gehabt hatte, war doch die Unterscheidung zwischen Schein und Sein, also zwischen Fiktion und Wirklichkeit gewesen, um sich SELBST und die umgebende Gesellschaft ohne Aberglaube, ohne Masken und ohne Schleier zu begreifen. Nützliche Denkanstöße hierbei hatten Platons Höhlengleichnis sowie einige Schilderungen über Bilder – ABBILDER – Trugbilder – Illusionen als auch der Artikel über die-Auflösung-der-künstlich-ersonnenen-Gesellschaft geben können. Der wach gewordenen Geist hatte dabei hier in „deutsch“Land erkennen können, daß es gegenwärtig auf der einen Seite weder „Wir sind das Volk, der Souverän“ und auf der anderen Seite auch nicht „Wir sind die Regierung des Souveräns“ gegeben hatte. In der künstlich-ersonnenen-Gesellschaft hatte es somit Volk und Regierung, Ämter und Beamte gesellschaftlich gesehen nur im Schein und juristisch gesehen nur im Rechtsschein geben können. In keinem zivilisiert oder demokratisch benannten Land der Welt war das Volk je an der Macht gewesen. Alle anderen Deutungen waren Aberglaube und Illusion gewesen, selbst solche Begriffe wie Wahlen, Demokratie und Rechtsstaat dienten nur der Aufrechterhaltung der künstlich ersonnenen Gesellschaft. In der Natur hatte es nie eine Unterordnung unter eine demokratische Mehrheit gegeben (demos, griech.=Abschaum).

    „Natur ist höhere und vollkommenere Kunst, die Kunst Gottes;
    auf sich selbst bezogen ist sie jedoch Genie.
    Sie hat sich vervollkommnet durch Übung von Ewigkeit her“.
    Zur Erinnerung an Henry David Thoreau; 12. Juli 1817 – 06. Mai 1862

    Alles auf Sand gebaut …
    http://www.anonymousnews.ru/2017/10/14/urteil-erklaert-bundestagswahl-2017-fuer-ungueltig-verfassungsgericht-schreibt-neuwahlen-vor/

    Alles hatte den Platz bei unserer täglichen Arbeit, in unserem Leben und Sein gehabt, welchen wir selbst ihm eingeräumt hatten. Wie im Innen so im Außen, dort hüben ein starkes EGO und da drüben überzogene Prinzipien … Bedingungslose Liebe wird alle Verletzungen heilen und die Ursachen dafür freilegen. Beachte: Ursache –> Wirkung. Der Mensch beurteilt nicht, er verurteilt nicht, er ist! Also lassen wir es in Richtung Frieden fließen – so sei es!

    Gefällt mir

  9. Gegendarstellung zur Mitteilung von anonymousnews.ru zur Bundestagswahl-2017:
    http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/bundestagswahl-175.html – Falschmeldung zur Bundestagswahl: Kein Urteil aus Karlsruhe
    „Auf das Urteil von 2012 reagierte der Gesetzgeber aber mit einem neuen Wahlrecht.“

    Gegendarstellung zur Mitteilung faktenfinder.tagesschau.de zur Bundestagswahl-2017:
    „Das Bundesverfassungsgericht ist in Wirklichkeit nur ein Bundesgrundgesetzgericht und verhindert noch dazu die Mündigkeit und Rechtsfähigkeit der als Sachen verwalteten Menschen sowie eine echte Volksverfassung. Der Bundestag ist kein Gesetzgebungsorgan, sondern eine Firma. Damit sind sogenannte Bundesgesetze nur Regelwerke.

    Welche Folgen hat z. B. die Löschung des Staatshaftungsgesetzes 1982 [durch das Bundesverfassungsgericht bereits am 19. Oktober 1982 mangels Gesetzgebungskompetenz des Bundes für verfassungswidrig erklärt (BVerfGE 61, 149)], wer klärt darüber an den sog. Amtsgerichten auf? Welchen Status haben diese sog. Amtsgerichte nach Aufhebung von § 15 [Die Gerichte sind Staatsgerichte] des BRD-GVG in Wirklichkeit?
    Antwort: Die bundesdeutschen Gerichte waren ohne § 15 GVG eben nur Schiedsgerichte der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, keine staatlichen Gerichte mehr gewesen. Auch ein Amtsgericht war kein Amtsgericht mehr, sondern ein Schiedsgericht, welches nach HGB seinen Namen fortführen durfte. Deutsche Staatsanwaltschaften waren nur noch Verwalter-Anwaltschaften; Beamte waren nur noch Bedienstete; Urkunden waren nur Schein-Dokumente gewesen.“

    „Es hatte nichts Richtiges im Falschen geben können!“ und „Es hatte nichts Gesetzliches ohne gesetzlichen Gesetzgeber geben können!“

    Link-Empfehlung: https://losloesung.wordpress.com/2017/09/24/schliessungsauftrag-fuer-die-firma-bundestag-bundestagsabgeordnete-in-haftung-gesetzt/

    Gefällt mir

  10. https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Ursula-van-der-Leyen-als-ReichsverweserOE/boxid/687501

    Berlin, 18.12.2017 (lifePR) – Ursula van der Leyen als Reichsverweser?
    Militärregierung aufgrund Handlungsunfähigkeit?

    Wenn in der Geschichte das Deutsche Reich nicht Handlungsfähig war, wurde der Reichsverweser berufen. Das war der Führer des Militärs.

    Dem gestrigem Vorschlag Ursula van der Leyen als Kanzlerin zu platzieren, dürfte diese Position von der Bundesverteidigungsministerin ein Absage folgen. Und vielleicht eine Zusage als Reichsverweserin?

    Diese auf den ersten Blick verschobene Annahme begründet sich auf das Bundesgesetzblatt 49 aus 1950. Danach wurde das Deutsche Reich umbenannt auf Bundesrepublik Deutschland. Und der Reichspräsident zum Bundespräsident, etc. Folgt also eine Militärregierung aufgrund Handlungsunfähigkeit des Bundes? Und wird damit Ursula van der Leyen als Reichsverweser eingesetzt?

    Das das Deutsche Reich in dem derzeitigen Regierungsformat noch besteht, ist an gültigen Gesetzen wie EG BGB Art. 50 Die Vorschriften der Reichsgesetze bleiben in Kraft. oder auch die Namensänderungsgesetze, in denen es in der Eingangsformel heißt: Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird: § 1 Der Familienname eines deutschen Staatsangehörigen oder eines Staatenlosen, der seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Deutschen Reich hat, kann auf Antrag geändert werden.

    Die Handlungsunfähigkeit dürfte auf die, vor der Wahl durch berechtigte Vertreter von Hoheitsgebieten versandten Haftungssicherungsverträge beruhen.

    Die Grundlage für die derzeitige Regierungsformen dürfte der Sonderstatus von Berlin sein.

    Im Preußischen geheimen Staatsarchiv wird man fündig. Hier steht in dem Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Versammlung 1848/49 von Heinrich Best, dass der Eintritt der Staaten 1848 in den Deutschen Bund und die Formation eines Handelsbundes war, der später Deutsches Reich genannt wurde, ohne die Vertretung Berlins stattgefunden hat. Das so oft in Verträgen bezeichnete Berlin – West war nie Berlin – Mitte in den Grenzen vor 1848. Spannend, denn danach war das alte Berlin – Mitte nicht Bestandteil des Deutschen Reiches und damit nicht Teil der BRD/DDR gewesen.

    Der Berliner Sonderstatus begründet sich auf die fehlende Beteiligung Berlin – Mittes1 in der Frankfurter Nationalversammlung des Deutschen Bundes2, später benannt Deutsches Reich. Aus dem Rückblick dürfte Preußens Nationalversammlung, die in die Nationalversammlung des Deutschen Reiches formierte, zum Zwecke einer Zwangsherrschaft durch militärische und monetäre Werkzeuge wie Patente und Monopole auf dem Weltpostvertrag errichtet worden sein. Preußens handelsrechtliche Monarchie löste sich in der Nationalversammlung des Deutschen Reiches auf. Was 1848 jedoch verblieb – und zwar im höchsten Rechtskreis, im Erbrecht auf Grund und Boden des Germanischen Erstbesiedlungsrechtes – war Berlin-Mitte.

    Ein Recht der Bürger, das heute keiner mehr Kenntnis darüber haben dürfte.

    Denn die Rechte der bürgerlichen Selbstbestimmung hatten die Einflussreichen der Stadt Berlin ab 1862 über das Parteiensystem an sich genommen und verwalteten mit diesem Trick geschickt das Berliner Abgeordnetenhaus. Damals verloren die Bürger ihre Mitbestimmung, denn Parteien sind Vereine und damit sind sie nicht mehr grundrechtsfähig, also nicht berechtigt, Gesetze oder Verfassungen zu erlassen oder über Grund und Boden zu verfügen. Parteien und Vereine bieten jedoch Einflussreichen die Herrschaft auf der Basis des Seerechtes. Noch bis 1861 war die Städteordnung 1808 in Berlin – Mitte gültig.

    Deshalb steuern heute handelsrechtlich aufgestellte Treuhandsysteme ihre Be-rechtigung entscheidend über den Weltpostvertrag.3 Denn dieser verbindet See-handelsrecht mit dem Recht an Grund und Boden über die Beamten Preußens.4

    Das beweist sich aus der Besiedelung der der Bundesrepublik Deutschland zugehörigen Unternehmen eben in diesem alten Berliner Stadtteil Mitte.

    In Bezug auf die Sonderstellung Berlins als exterritoriales Gebiet zum Deutschen Reich, ist die Veröffentlichung des Presse- und Informationsamtes
    des Landes Berlin vom 1.Juni 2016 rechtlich bedeutend: Berlin ist seit Januar 2006 als erste Hauptstadt Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen: Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit: Berlin ist seit Januar 2006 als erste Hauptstadt Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen. Kofi Annan, Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), hat 1999 auf dem Wirtschaftsforum in Davos den „Global Compact“ („Globalen Pakt“) ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, die Zusammenarbeit zwischen der UN, der Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Gruppen zu stärken. Die „Global Compact“-Mitglieder verpflichten sich dazu, in ihrem Wirkungskreis für die Umsetzung von zehn aus der UN-Charta abgeleiteten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechtsschutz, soziale Verantwortung, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung zu sorgen.
    Damit ist Berlin handelsrechtlich auch der UN-Charta unterstellt?

    Da der Einigungsvertrag mangels Ratifizierung des VüdaRibaD durch Berlin5 nicht völkerrechtlich wirksam sein kann bestehen alle Vorbehalte der Alliierten in den Gebieten des sogenannten Deutschen Reiches fort, werden jedoch durch Unternehmensgründungen durch, dem Bund zugehörige Unternehmen mit Sitz in Berlin – Mitte umgangen und ohne den gesetzmäßigen Einfluss6 der Besatzungsmächte handelsrechtlich geführt. Diesen Status erwirken sich weitere Vereine und Unternehmen mit Schein-Gesetzeswirkung aus dem Treuhandbund.

    Dieser besondere Status kommt, insbesondere den Juristen und der Juristik allgemein zugute, da Grundlagen der alliierten Militärhoheit bei Unternehmen außerhalb der Besatzungszone nicht eingehalten werden müssen. Rechtlich trifft das natürlich auch für die aktivierten Hoheitsgebiete zu. Die erhobenen Hoheits-gebiete sind nicht nur berechtigt, die unternehmerischen scheinstaatlichen Normen und Zwänge außer Kraft zu setzen, sondern dürfen sich der – auf Grundlage der UN – Charta – festgelegten Unterstützungen sicher sein.

    In der UN – Charta sind die Treuhandsysteme DDR und BRD seit 1973 als Mitglieder aufgeführt. Mitglieder verwalten Kriegsgebiete entsprechend der Präambel der UN-Charta. In der gesamten Schrift taucht kein Mensch oder Lebewesen auf. Hier ist nur von Personen die Sprache. Personen sind Sachen und bedürfen Verwaltung.

    Dazu wurden Kriegsgebiete geschaffen, die von den Treuhändersystemen verwaltet werden. Einem initiierten Krieg folgte nach Beendigung ein Gewinner, der das Kriegsgebiet des Verlierers verwaltete. In einem Krieg zwischen Naturstaaten bestand das Kriegsgebiet in einem abgegrenztem Raum: dem Grund und Boden, auf dem Hab und Gut dieser Menschen.

    In einem Krieg zwischen Firmen und Vereinen ist das Kriegsgebiet im Sachenrecht. Es geht hier somit, nur umherumliegende Sachen des zu verwaltenden Gebietes einer Firma oder eines Vereines, welche/r sich in einem Gebiet begründet hatte. Der Kriegsgewinner ist nicht grundrechtsfähig und geht nie in Eigentum. Er ist nur mächtig, wenn er Kriegsverwalter bleibt. Und so verschweigt er seinen eigentlichen Status, der sich nie mit Friedensverträgen auflösen kann, sondern nur, indem sich eine höhere rechtliche Macht erhebt, die außerhalb des Krieges steht und rechtlich über dem Handel.

    Das dürfte der Grund dafür sein, warum Ursula van der Leyen als Führerin des Bundes vorgeschlagen wird. Eine Militärregierung aufgrund Handlungsunfähigkeit durch Haftungssicherungsverträge, die alle Beteiligten des Bundestages nicht mehr versicherbar stellen?Ursula van der Leyen als Reichsverweser?

    Um sich als Initiator von Kriegen eines Rechtes bedienen zu können, dass willkürlich durchgesetzt und selbst bestimmt werden kann, wurden die Rechte der Naturstaaten in Vereine und Unternehmen geführt und das Handelsrecht auf See verschoben. Als Grundlage dazu wurde das Handelsgesetzbuch erstellt, für das im Vorfeld alle Städte Preußens zu Hansestädten formierten. Dann wurde ein Rechtsbuch BGB kreiert, das den Lebendigen als Sache beschrieb. Passend zu diesem Rechtsbuch wurde die Geburtsurkunde angelegt, die einem Stück Papier einen Namen gibt und damit die Grundlage für Börsengeschäfte bot.

    Dieses langfristig geplante Konstrukt konnte nicht auf dem Grund und Boden Lebendiger stattfinden. An Stelle von Naturstaaten wurden Unternehmen als Kriegspartner eingesetzt, die zuvor von den Vertretern der Staaten geschaffen wurden. Die Staatsvertreter – meist Vertreter des Lehnsrechtes – benannten ihre Vereine/Unternehmen als Bundesstaat, Republik oder Freistaat und führten sie in Kriege.

    Aktuelle haben die berechtigten Berliner Bürger durch ihren Vertreter die Bodenrechte wieder eintragen lassen denn Fakt ist, dass die Übernahme des Grund und Bodens Besatzung der letzten Kriege durch parteigeführte Gemeindeorganisationen ungültig sind. Fakt ist, dass jeder Verkauf durch Parteien organisierte Verwaltungen, treuhänderische und militärische Verwaltungen oder unternehmerische Verwaltungen sogenannter staatsähnlichen Institutionen seit 1914 ungesetzlich und ungültig sind. Somit stehen die Verantwortlichen dieser unter der UN stehenden Treuhandsunternehmen persönlich in der Haftung und dürften derzeit nicht mehr Handlungsfähig sein. Was sie allerdings nicht berechtigt die Menschen in den deutschen Gebieten unter die Militärorder zu stellen.

    Heike Werding
    Die Texte, auch Ausschnitte sind nur unverändert mit Namensnennung zu veröffentlichen.

    1 Fehlende Mandate der Freien Stadt Berlin in der Frankfurter Nationalversammlung. Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 Band 3, von Best/Weege, Droste Verlag Düsseldorf, Seite 387. Noch sind Mandate in Landes- und Regionalparlamenten aus der Freien Staat Berlin zu finden. Seite 408; Die unter Tätigkeitsort Berlin aufgeführten Parlamentarier standen nicht für Berlin sondern für andere Wahlbezirke, Provinzen oder Staaten als Berlin Mitte. Seite 385.
    2 Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 Band 8, von Best/Weege, Droste Verlag Düsseldorf, Seite 384/5
    3 Siehe die Filialen des Bundesinnenministeriums in den Staaten der USA.
    4 Preußen löste sich mit Bildung des Deutschen Reiches in diesem auf. Was von Preußen übrig blieb bis heute ist Berlin Mitte. Somit sind es die Postbeamten Berlins, die über die Filialbetriebe des Innenministeriums der BRD/DDR agieren.
    5 Berlin ist Berlin Mitte gleich/ähnlich. Berlin (West) ist und war nie Berlin Mitte oder Berlin in den Grenzen vor 1848. Der Eintritt in den Deutschen Bund und Formation eines Handelsbundes, genannt Deutsches Reich hat ohne die Vertretung Berlins stattgefunden. Siehe Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Versammlung 1848/49 von Heinrich Best in fünf Bänden.
    6 Besatzungsordnung Grundgesetz und damit alle im Zusammenhang stehenden sogenannten Gesetze wie OwiG, StPO, ZPO …der BRD und DDR und des sogenannten Deutschen Reiches.

    Gefällt mir

  11. https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Berliner-Buerger-sichern-Polizeiarbeit/boxid/688461

    Berlin, 23.12.2017 (lifePR) – Berliner Bürger sichern Polizeiarbeit!
    Haftungsgrundlage unsicher.
    Entsprechend auch geltendem Recht wählen und bestimmen berechtigte Bürger jeweiliger Hoheits- bzw. Gebietskörperschaften eigentlich, das in ihren Städten und Gemeinden gültige Recht.

    Die entsprechende Wahl hinterlegt den Polizisten und Polizistinnen die Basis in ihrem Tätigkeitsbereich und hat tiefgreifende Wirkung auf die Ordnung, das Wohlergehen, der Akzeptanz und Wirkung der Polizei in den jeweiligen Gebietskörperschaften.

    Zur aktuellen Notstandsituation fragen Bürger vor Ort, mit welchen Hilfestellungen ihre Polizisten/innen einen ordentlichen Dienst vollziehen können.
    Derzeitige Rechte wirken seit Januar 2017 über TTIP, ESM, CETA. Diese Seehandelsrechte sind reine Vertragsrechte, die auf dem internationalen Handelsrecht basieren. Staatenloser Raum ist gesetzesloser Raum!

    Hier bestimmt der Stärkere! So beschreibt Herman Harris Aall 1940 in seinem Buch: Aus Weltherrschaft und die Rechtlosigkeit der Meere:
    „Zu Wasser herrscht während eines Krieges kein entsprechendes Völkerrecht. Der Kriegführende kann den Bürgern des bekämpften Staates alles Privateigentum rauben. Er kann auch versuchen, eine ganze Nation auszuhungern, auch deren wehrlose Frauen und Kinder, kann sie „blockieren“, um die Kampftruppen des Gegners durch die Leiden der Wehrlosen zu treffen.“ und weiter, „Dies ist ein Angriffsmittel, das kein zivilisierter Staat gegen seine schlimmsten Verbrecher anwendet. In seinen Folgen bedeutet es Selbstmord der Menschheit.“

    Dieses Recht kennt nur eine Regel: Es ist alles erlaubt, das Töten, Foltern, Lügen, Betrügen, der Mißbrauch, …! Aber dieses Recht steht jedem zu!

    Somit besteht immer Kampf und Krieg – und nur der Stärkere gewinnt.
    Für die Polizei bedeutet das, sie kann belogen, betrogen, gefoltert … werden und sie hat in diesem Recht sich nicht nur um die Bürger sondern auch um sich selbst, der Mannschaft und ihre Familien zu bangen.

    Die Polizisten haben im Seerecht eine wirtschaftliche somit rentable Ausrüstung zu akzeptieren und sich sichere oder bequeme Details selbst zu kaufen. Westen, Schuhe oder Handschuhe werden bei dem schmalen Etat selbst gekauft.

    Eine weitere Folge von wirtschaftsstaatlichen Gesetzesgrundlagen ist die Aufhebung des Beamten-Schutzes! Deshalb stehen Polizisten derzeit privat voll umfänglich in der Haftung für Ihr Handeln und sind eigentlich in ihrem täglichen Aufgabenbereich rechtlich schutzlos tätig.

    Zudem haben sich die Aufgabenfelder vormals verbeamteter Staatsdiener erweitert und sind aufgrund aktueller Situation sehr viel gefährlicher geworden und bringen Sie sich täglich mit Ihren Kollegen in Gefahr und darunter leidet ihre Familie und ihre Gesundheit erheblich.
    Aus diesen und vielen anderen Gründen sind Berliner Bürger berufen die Polizeiarbeit zu sichern! Denn eine unsichere Haftungsgrundlage schützt die Bürger nicht!

    Die Rechtlosigkeit des Meeres ist nur für den Staat von Vorteil, der der Stärkste auf dem Meere ist.
    Nirgendwo tritt das Recht des Stärkeren – die Moral des biologischen. Stadiums – klarer zutage als im Kampf um die Macht auf dem Meere.

    Man kann sagen, wir sind derzeit aus verschiedenen Gründen in einem Notstand, auch weil wir Bürger versäumt haben, ihren Polizisten und deren Arbeit gültige Gesetze zu hinterlegen.

    Bislang wurde das nicht so gesehen und Wirtschaftsstaaten haben erreichen können, dass die Bevölkerung gegen die eigene Polizei vorging und anders herum. So sah sich bislang die Bevölkerung nicht in der Lage, der Polizei diesen rechtlich sicheren Schutzrahmen zu erwirken.
    Berliner Bürger haben das jetzt erkannt und möchten sich bei Ihnen als Polizist/in entschuldigen und diese informieren, dass es ihnen bereits gelungen ist, wieder hoheitliche Rechtsbarkeit auf Grund und Boden von Gebietskörperschaften zu errichten. Diese Proklamationen sind von den über 60 relevanten Stellen widerspruchslos akzeptiert.

    Berechtigte Bürger Berlins und auch bundesweit informieren ihre Polizisten derzeit mit der Broschüre Berliner Bürger sichern Polizeiarbeit, um über aktuelle rechtliche Veränderungen zu informieren. Sie bieten tatkräftige Unterstützung an, Regeln und Gesetze zu veranlassen, die die Polizeiarbeit zu unterstützen und den Polizisten eine Achtung zu erwirken, die eine friedliche Umsetzung hinterlegt. Wie das geht? Hier eine kleiner Ausschnitt aus der Broschüre:

    „Zusammengefasst gibt es drei Staatsformen:

    Die Staatsform im höchsten Recht ist der Naturstaat, eigentlich Landschaft genannt, der im engen und harmonischen Zusammenhang mit dem Grund und Boden steht auf dem er wirkt. Ein freier Zusammenschluss von Menschen, die sich Ihrer Zusammengehörigkeit bewusst sind und unter Achtung der Natur diesen Staat auf dessen Boden errichtet haben. Der Staat fühlt sich durch alle Fragen die den Grund und Boden betreffen selbst berührt. Er weiß es handelt sich um die Basis seiner Existenz / um die Basis aller Menschen, die sich zu diesem Staat zusammengeschlossen haben. Hierbei kommen die Erstbesiedlungsrechte oder auch das bürgerliche Provinzial-recht unter der Staatsgewalt der Gebietskörperschaft zum Wirken. Dieser höchste Rechtskreis wurde zu Beginn der Kolonialisierung durch die römische Kirche damals durch die askanischen Fürsten erwirkt, weil sie das erkämpfte Brandenburger Land den Schweden abkauften und nicht wie damals üblich sich nur auf die Landnahme durch kriegerische Raubzüge unter dem Kreuz zufrieden gaben.
    Dieses Recht nennt man deshalb „Brandenburger Erstbesiedlungsrechte“ oder „Bürgerliches Provinzialrechte“.

    Die Staatenbildung die rechtlich niedriger angeordnet ist und sich somit unter den Erstbesiedlungsrechten und der Staatsgewalt durch die Gebietskörperschaft einordnet, ist die Staatenbildung durch die Glaubenslehren des heutigen Vatikans.
    Dieser hat sich das Recht am Boden erkämpft und in Form von Lehen an Fürsten, Könige, und Herzoge weitergegeben. In diesem Staatsrecht gibt es den Bezug auf das verkaufte Land an den Adel und das Übertragene Land an den Orden.

    Die Staatenbildung die weit unter der oben genannten steht und auf dem Handel und den daraus sich ergebenden Abhängigkeiten und Zwängen aufbaut und dann auch von denen, die die Macht des Handels in der Hand haben regiert wird.

    Unser derzeitiger „Staat“ ist ein Handelskonstrukt mit entscheidenden Auswirkungen auf unseren Alltag.

    In dieser Staatsform besteht kein direktes Interesse und Achtung am Grund und Boden auf dem er wirkt. Er lässt die Dinge laufen wie sie wollen. Die Grundbesitzverhältnisse gelten dann lediglich als Privatangelegenheiten. In dieser Staatsform hat die Staatausrichtung und die die in dieser gefassten Sachen Personen die Verbindung zur Natur losgelassen. Das alleinige Interesse besteht der materiellen Entwicklung und dem Handel von Gütern.“

    Ein Verlust, der, sollte er sichtbar werden, Bürgerkriege entstehen lässt. Und dann ist entscheidend auf welcher Seite die Polizisten stehen und stehen dürfen. Ohne gültiges Recht, sind und bleiben sie nicht mehr als eine Privatarmee der Bankenmacht.

    Das alles geschieht auf der Grundlage der UN-Charta, in deren Präamble und Einführung deutlich beschrieben wird, dass deren Mitglieder und Treuhänder Kriegsgebiete verwalten. Hier ist sein 1973 die BRD und DDR als Treuhandsystems mit der Verwaltung des Kriegsgebietes Deutsches Reich beauftragt. Heute nennt man diese, scheinbar noch existierenden Staatsformen Deutschland. Unter Kapitel XI Art. 73 verpflichten sich die benannten Treuhandsysteme, Hoheitsgebiete wieder in die Selbstständigkeit zu begleiten.

    Nutzen wir die Vertragsgrundlagen der Wirtschaftsstaaten von Kriegsgebieten also, um Hoheitsrechte zu aktivieren und damit aus einem Eskortservice der Bundesbank einen, unter Recht und Ordnung stehenden Polizeischutz aufzubauen deren Haftungsgrundlage gesichert ist.

    Weiter gerne in der Broschüre: Berliner Bürger sichern Polizeiarbeit! Zu beziehen über info@deutsche-voelker.de

    Heike Werding

    Gefällt mir

  12. https://www.lifepr.de/pressemitteilung/verein-deutsche-voelker-und-staemme/Sonderstatus-Berlin-Mitte/boxid/690235

    Sonderstatus Berlin – Mitte
    Zentrale der One-World-Order?


    Postmuseum heute Kommunikationsmuseum

    Berlin, 16.01.2018 (lifePR) – Rechtlicher Sonderstatus Berlin – Mitte
    Ist Alt – Berlin die Zentrale der One-World-Order

    Der Sonderstatus Berlin – Mitte veranlasst die Verfasserin etwas auszuholen und für die Leser dieser Schrift Grundlagen weiter zu geben, die sie sich durch intensive Recherche erarbeitet hat. Sie nimmt sich hier den Raum dazu, weil die Naturstaaten außerhalb handelsrechtlicher Besatzungszonen das Recht haben, auch über den Weltpostvertrag Gesetze für ihre Gebiete zu vereinbaren. Dies ist über die die aktivierten Hoheitsgebiete am 18. Dezember 2017 geschehen und die Vereinbarungen sind über das Büro des Weltpostvertrages und auch in der Staatsbibliothek veröffentlicht. Hier folgt, ein zur Verständlichkeit aller, veränderter Text daraus. Damit werden die Geeinten deutschen Völker und Stämme der Pflicht zur Veröffentlichung gerecht und tragen zur Aufklärung derzeitiger Machtverhältnisse und deren Hintergründe einen wesentlichen Beitrag.

    In Bezug auf die Sonderstellung Berlins als exterritoriales Gebiet zum Deutschen Reich verweisen wir auf die Veröffentlichung des Presse- und Informationsamtes des Landes Berlin vom 1.Juni 2016: Berlin ist seit Januar 2006 als erste Hauptstadt Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen(1).

    Hierzu ist zu erwähnen, dass Berlin in seiner Gemarkung vor 1848 nie zum Deutschen Reich gehörte. Das Hoheitsgebiet Berlin – Mitte oder auch Alt – Berlin in den Gemarkungen 1848 gleicht auch dem heutigen Berlin – Mitte. Berlin – Mitte ist nicht Bestandteil des Deutschen Reiches und nicht Teil der BRD/DDR gewesen.

    Der Einigungsvertrag kann mangels Ratifizierung des VüdaRibaD durch Berlin(2) nicht völkerrechtlich wirksam sein, auch weil das sogenannte Deutsche Reich handelsrechtlich organisiert war. Somit bestehen alle Vorbehalte der Alliierten in den Gebieten des sogenannten Deutschen Reiches(3) fort, werden jedoch durch Unternehmensgründungen durch dem Bund(4) zugehörige Unternehmen mit Sitz in Berlin – Mitte umgangen und ohne den gesetzmäßigen Einfluss(5) der Besatzungsmächte handelsrechtlich geführt. Diesen Status erwirken sich weitere Vereine und Unternehmen mit Schein-Gesetzeswirkung aus dem Treuhandbund.

    Dieser besondere Status kommt, insbesondere den Juristen und der Juristik allgemein zugute, da Grundlagen der alliierten Militärhoheit bei Unternehmen außerhalb der Besatzungszone nicht eingehalten werden müssen. Rechtlich trifft das natürlich auch für die aktivierten Hoheitsgebiete zu. Die erhobenen Hoheitsgebiete sind nicht nur berechtigt, die unternehmerischen scheinstaatlichen Normen und Zwänge außer Kraft zu setzen, sondern dürfen sich der – auf Grundlage der UN – Charta – festgelegten Unterstützungen sicher sein.

    In der UN – Charta sind die Treuhandsysteme DDR und BRD seit 1973 als Mitglieder aufgeführt. Mitglieder verwalten Kriegsgebiete entsprechend der Präambel der UN-Charta. In der gesamten Schrift taucht kein Mensch oder Lebewesen auf. Hier ist, wie auch in dem Kapitel XIV der UN-Charta bezüglich des Internationalen Gerichtshofes, nur von Personen die Sprache. Personen sind Sachen und bedürfen einer Verwaltung.

    Dazu wurden Kriegsgebiete geschaffen, die von den Treuhändersystemen verwaltet werden. Einem initiierten Krieg folgte nach Beendigung ein Gewinner, der das Kriegsgebiet des Verlierers verwaltete. In einem Krieg zwischen Naturstaaten bestand das Kriegsgebiet in einem abgegrenztem Raum: dem Grund und Boden, auf dem Hab und Gut dieser Menschen.
    In einem Krieg zwischen Firmen und Vereinen ist das Kriegsgebiet im Sachenrecht. Es geht hier somit nur um herumliegende Sachen des zu verwaltenden Gebietes einer Firma oder eines Vereines, welche/r sich in einem Gebiet begründet hatte. Der Kriegsgewinner ist nicht grundrechtsfähig und geht nie in Eigentum. Er ist nur mächtig, wenn er Kriegsverwalter bleibt. Und so verschweigt er seinen eigentlichen Status, der sich nie mit Friedensverträgen auflösen kann, sondern nur, indem sich eine höhere rechtliche Macht erhebt, die außerhalb des Krieges steht und rechtlich über dem Handel.

    Um sich als Initiator von Kriegen eines Rechtes bedienen zu können, dass willkürlich durchgesetzt und selbst bestimmt werden kann, wurden die Rechte der Naturstaaten in Vereine und Unternehmen geführt und das Handelsrecht auf See verschoben. Als Grundlage dazu wurde das Handelsgesetzbuch erstellt, für das im Vorfeld alle Städte Preußens zu Hansestädten formierten. Dann wurde ein Rechtsbuch BGB kreiert, das den Lebendigen als Sache beschrieb. Passend zu diesem Rechtsbuch wurde die Geburtsurkunde angelegt, die einem Stück Papier einen Namen gibt und damit die Grundlage für Börsengeschäfte bot.

    Dieses langfristig geplante Konstrukt konnte nicht auf dem Grund und Boden Lebendiger stattfinden. An Stelle von Naturstaaten wurden Unternehmen als Kriegspartner eingesetzt, die zuvor von den Vertretern der Staaten geschaffen wurden. Die Staatsvertreter – meist Vertreter des Lehnsrechtes – benannten ihre Vereine/Unternehmen als Bundesstaat, Republik oder Freistaat und führten sie in Kriege.

    Die Basis dieses ganzen, bodenlos kreierten Sachenrechtsgeschehens brauchte noch ein Transportrecht, das über den Flug-, Straßen- Bahn- und Postverkehr verfügen konnte. Und das war der Weltpostvertrag. Hier wurde die Welt aufgeteilt in Wirtschaftsgebiete. Ein verheerendes Beispiel mit furchtbaren Konsequenzen, ist die 1884 in Alt – Berlin stattgefundene Berliner Konferenz, die Afrika, ganz ohne Beteiligung, unter den damaligen Mitgliedern des Weltpostvertrages aufteilte.

    In dem hier beschriebenen Treuhandsystem bauen die Verantwortlichen ein rechtloses Aktionsfeld auf hoher See auf. Mit nicht bestellten, selbst gebastelten Schriftstücken Geburtsurkunde entsteht gleichnamig zu neu geborenen Menschen oder Gestalten ein Wertpapier am Aktienmarkt.

    Der Treuhandverwalter des Vereins Deutsches Reich untersteht der Verpflichtung der Kriegsmaschine UN und dessen Vereinssatzung, der UN-Charta. Damit sichert sich ein Unternehmen den Zugriff: die unwissenden, eigentlichen Gläubiger der Geburtsurkunden zu enteignen und zu versklaven, indem er Kriegsschulden und Zinsen dieser einzieht.

    Der Prozess der Schaffung von Personen namensgleich zu den Geborenen ist grundsätzlich schon unredlich, betrügerisch und kriminell. Letztlich ein übler Trick, Lebende für ein kreiertes Papierstück arbeiten zu lassen. Zukünftig werden über Treuhandverschiebung erpresste Zahlungen bei Namensgleichen Lebenden, zu Hause auf ihrem Grund und Boden(6), rigoros gefahndet und unter höchste Strafen gestellt.

    Jedoch gibt es einen Rechtskreis, der über dieser Gewaltherrschaft höhere Rechte beanspruchen kann. Diese Rechte begründen sich auf den folgend beschriebenen Status der Freien Stadt Berlin, welche sich auch aktuell, ohne sich im Kriegsgebiet zu befinden, auf die Germanischen Erstbesiedlungsrechte beziehen kann. Dieser eingeforderte Rechtsstatus hat tiefe Wirkung auf das Weltgeschehen, eben auf der Grundlage des Postvertrages 1867 und Weltpostvertrages 1874. In diesem Rechtskreis sind die Akteure des vorab beschriebenen Treuhandgeschehens in die direkte Haft zu nehmen für das Unrecht was sie tun. Als Vorbote der Ernsthaftigkeit der Ankündigung der ausgeschriebenen Haftungssicherungsverträge und In-Haftung-Setzungen und In-Haftung-Setzungen des Höchsten Gerichtes GdVuSt dürfte die Flut Tausender versiegelter Klagen gegen unrechtmäßig Tätige aus den Führungsriegen in den USA sein.

    Der Sonderstatus Berlin – Mitte(7) oder auch Alt-Berlins begründet sich auf die fehlende Beteiligung Berlin – Mittes in der Frankfurter Nationalversammlung des Deutschen Bundes(8), später benannt Deutsches Reich. Aus dem Rückblick dürfte Preußens Nationalversammlung, die in die Nationalversammlung des Deutschen Reiches formierte, zum Zwecke einer Zwangsherrschaft durch militärische und monetäre Werkzeuge wie Patente und Monopole auf dem Weltpostvertrag errichtet worden sein. Hier entstand die eigentliche Machtzentrale der One-World-Order! Preußens handelsrechtliche Monarchie löste sich in der Nationalversammlung des Deutschen Reiches auf. Was 1848 jedoch verblieb – und zwar im höchsten Rechtskreis, im Erbrecht auf Grund und Boden des Germanischen Erstbesiedlungsrechtes – war Berlin-Mitte.

    Rechtlich grundlegend ist auch das seit 1862 über Parteien verwaltete Berliner Abgeordnetenhaus. Damals verloren die Bürger ihre Mitbestimmung, denn Parteien sind Vereine und damit sind sie nicht mehr grundrechtsfähig, also nicht berechtigt, Gesetze oder Verfassungen zu erlassen oder über Grund und Boden zu verfügen. Parteien und Vereine bieten jedoch Einflussreichen die Herrschaft auf der Basis des Seerechtes. Noch bis 1861 war die Städteordnung 1808 in Berlin – Mitte gültig.

    Deshalb steuern heute handelsrechtlich aufgestellte Treuhandsysteme ihre Berechtigung entscheidend über den Weltpostvertrag(9). Denn dieser verbindet Seehandelsrecht mit dem Recht an Grund und Boden über die Beamten Preußens(10).

    Das beweist sich aus der Besiedelung der der Bundesrepublik Deutschland zugehörigen Unternehmen eben in diesem alten Berliner Stadtteil Mitte. Rechtlich gültig bis in das aktuelle Weltgeschehen dürfte dabei der in Berlin am 16. April 1850 abgeschlossene Postvertrag zwischen Preußen und Österreich sein und weitere Vereinbarungen bis vor 1862.

    Und vermitteln wir der Welt, dass es den Sonderstatus Berlin – Mittes nicht mehr gibt. Überstrichen durch unrechtliche Eingemeindungsprozeße liegt mitten in Berlin die Zentrale der One-World-Order.

    Es reicht nicht mehr aus, zu meckern, zu pöbeln oder ohnmächtig zuzuschauen, auf das, was diese Wirtschaftsmacht in seiner kriegerischen Ausrichtung noch so zerstört. Wir haben die Verantwortung den Generationen nach uns, Werte und Grundlagen für ein liebevolles Miteinander und eine saubere Welt zu hinterlassen. So ist es Zeit, liebe Leser, aufzustehen und sich die Rechte der Indigenatsträger zurück zu holen!

    Heike Werding
    Inhaberin der Wortmarke Heike Werding®

    Die Texte, auch Ausschnitte sind nur unverändert mit Namensnennung zu veröffentlichen.

    (1) Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit: Berlin ist seit Januar 2006 als erste Hauptstadt Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen. Kofi Annan, Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), hat 1999 auf dem Wirtschaftsforum in Davos den „Global Compact“ („Globalen Pakt“) ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, die Zusammenarbeit zwischen der UN, der Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Gruppen zu stärken. Die „Global Compact“-Mitglieder verpflichten sich dazu, in ihrem Wirkungskreis für die Umsetzung von zehn aus der UN-Charta abgeleiteten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechtsschutz, soziale Verantwortung, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung zu sorgen.
    (2) Berlin ist Berlin Mitte gleich/ähnlich. Berlin (West) ist und war nie Berlin Mitte oder Berlin in den Grenzen vor 1848. Der Eintritt in den Deutschen Bund und Formation eines Handelsbundes, genannt Deutsches Reich hat ohne die Vertretung Berlins stattgefunden. Siehe Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Versammlung 1848/49 von Heinrich Best in fünf Bänden.
    [Anm.losloesung: Berlin war nie Bestandteil des in Artikel 1 VüdaRibaD (Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland) definierten „vereinten Deutschland“ und war demgemäß weder die Hauptstadt oder Bestandteil der Treuhandverwaltung „BRD“ noch des Geschäfts-Unternehmens „BRD“]
    (3) „Wie sich also der Staat grundsätzlich von der Natur ablöste, indem das Staatsgebiet nicht mehr seine natürliche Basis sein sollte, so geschah ähnliches in der Ökonomie durch das sogenannte Industriesystem, welches seit Adam Smith zur Herrschaft kam. Naturlehre des Staates.“ Constantin Franz, Seite 107
    (4) Die Provinzen Preußens haben sich mit Aktivierung der Staaten des sogenannten Deutschen Reiches als selbstständige Staaten aufgestellt und gelten mit diesen Vereinbarungen als solche.
    (5) Besatzungsordnung Grundgesetz und damit alle im Zusammenhang stehenden sogenannten Gesetze wie OwiG, StPO, ZPO …der BRD und DDR und des sogenannten Deutschen Reiches.
    (6) Erst das Heimatrecht durch den aktivierten Grund und Boden bietet den Rechtsstatus Mensch. Menschen haben eine Heimat und sind einem Volk zugehörig. Die Grundlage eines Volkes ist der Grund und Boden ihrer Naturlandschaft /ihres Naturstaates.
    (7) Fehlende Mandate der Freien Stadt Berlin in der Frankfurter Nationalversammlung. Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 Band 3, von Best/Weege, Droste Verlag Düsseldorf, Seite 387. Noch sind Mandate in Landes- und Regionalparlamenten aus der Freien Staat Berlin zu finden. Seite 408; Die unter Tätigkeitsort Berlin aufgeführten Parlamentarier standen nicht für Berlin sondern für andere Wahlbezirke, Provinzen oder Staaten als Berlin Mitte. Seite 385.
    (8) Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 Band 8, von Best/Weege, Droste Verlag Düsseldorf, Seite 384/5
    (9) Siehe die Filialen des Bundesinnenministeriums in den Staaten der USA.
    (10) Preußen löste sich mit Bildung des Deutschen Reiches in diesem auf. Was von Preußen übrig blieb bis heute ist Berlin Mitte. Somit sind es die Postbeamten Berlins, die über die Filialbetriebe des Innenministeriums der BRD/DDR agieren.

    Heike Werding
    Die Texte, auch Ausschnitte sind nur unverändert mit Namensnennung zu veröffentlichen.

    Gefällt mir

    • Danke an Heike Werding für das Aufbrechen einer Denk-Sperre. Nun endlich sind die Männer und Weiber wieder gefragt und können in der Gemeinschaft Lebend-Erklärter und auch sonst Lebendiger uneingeschränkt für den Gemeinsinn und die Einheit Natur-Mensch-Tier voll aktiv werden und ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst gestalten, für sich, ihre Kinder und Enkel, für ALLe. Die willkürliche Versklavung und Verwaltung als Person oder Sache oder Benutzung als energetische Zapfsäule der Kriegstreiber und ihrer Lizensnehmer geht nun ihrem Ende entgegen, sofern es die Männer und Weiber so wollen.

      http://www.verbraucher-und-rechtsthemen.de/2018/01/16/sonderstatus-berlin-mitte-8892/
      Zitat: „Über mehrere Jahrtausende gab es Formen des Zusammenlebens, in der Mensch Tier und Natur gesund und in Harmonie zueinander lebten. Deutsche Völker und Stämme ist eine Initiative, in der Menschen sich an die Werte alter Strukturen erinnern und diese wieder aufbauen, in denen wir gemeinsam frei, gesund und voller Freude leben können.“
      Liebe Grüße an alle Lebendigen
      Euer :Bernd-Joachim: Wassermann
      – Alle Rechte an den eigenen Namen und Personen vorbehalten –

      Gefällt mir

  13. Aktuelle Gedanken:

    https://www.youtube.com/watch?v=zWeuOtKpVcI&lc=Ugwnk8TxntQhdWzrP1R4AaABAg (YT: watch?v=zWeuOtKpVcI&lc=Ugwnk8TxntQhdWzrP1R4AaABAg)
    Beruft sich jemand auf ein „INdigenat“ sollte man sich vorher mal genau überlegen, was das bedeutet! Wofür steht das IN…..? INdiskutabel – INdirekt – INdoktriniert – INterveniert – INtravenös – INkompatibel Warum will man unbedingt 1500 Jahre Arbeit in Wort und Schrift verbannen?

    S-C hatte unsere Aufmerksamkeit bereits schon früher auf das „Originat“ gelenkt, er schrieb:
    In-di-ge-nat – IN ist ein Präfix. Die Präfixe und die Suffixe wurden allesamt künstlich eingeführt zur Korrumpierung der Sorache. Punkt.
    IN = Nicht!!! (wie bei in-kompetent, in-kontinent, in-direkt, in-diskret, in-suffizient etc.)
    di = Abkürzung für direkt, ge = Abkürzung für genese, nat = Abkürzung für nativ:

    in-di-ge-nat = vier Worte in einem Begriff = keine direkte native Genese

    https://www.youtube.com/watch?v=zWeuOtKpVcI&lc=UgwdoP3k3sxmRPFVip94AaABAg ( YT: watch?v=zWeuOtKpVcI&lc=UgwdoP3k3sxmRPFVip94AaABAg)
    Also könnte man denken, viele Wege führen weg von Rom, oder es sind alles Grüppchen, die Verwirrung schaffen sollen, um dieses jetzige Kacksystem längstmöglich zu erhalten. Wie auch immer, so kommen wir nicht weiter. Ich fände es zielführender, wenn sich von allen Gruppen die Leute mit dem größten „Wissen“ mal zusammensetzen, und alles ausdiskutieren. Mit diversen Rechtsschriften, um ihre Theorie zu bestätigen, u andere zu entkräften. Klar müsste vorher auch erklärt werden wohin die Reise mit ihnen gehen soll, und warum ausgerechnet dorthin. Und natürlich müsste dieses Treffen veröffentlicht werden. Sprich per Livestream, oder als ungeschnittene Aufzeichnung. Auch wenn es ein vielstündiger Mehrteiler wäre. Aber das wird wohl nie stattfinden. Fest steht, das jetzige System ist schädlich für uns Menschen, u immer mehr erkennen diese Tatsache. Es wird nicht mehr lange bestehen. Die Gefahr ist nur, dass uns durch Desinformation ein neues Verbrechersystem untergejubelt wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.